© View Apart/shutterstock

Cusco

Check-in

Als die Spanier 1533 in Cuzco einritten, waren sie vom Glanz der Stadt überwältigt: Den „Platz der Freude” (Huacaypata), heute Plaza de Armas, umspannte eine 250 m lange Goldkette.

Sehenswürdigkeiten

Das größte Heiligtum der Inka, der Sonnentempel Coricancha, die Kolonialkirche und das Dominikanerkloster bilden gemeinsam einen Komplex. Im Hof sind vier Tempelkammern erhalten. Davor soll ein…
Sympathisches Museum, das alle Fragen zu Kakao und Schokolade beantwortet. Zu sehen sind eine kleine Fabrik, die Fairtrade-Biokakao zu Schokolade verarbeitet, ein Laden und ein Café, in dem man u. a…
In dem Kolonialgebäude in der Nähe der Plaza sind Fundstücke aus der Inkafestung Machu Picchu ausgestellt, die dem Staat Peru nach fast 100 Jahren von der Yale-Universität (USA) zurückgeben…
La Catedral Die Kathedrale mit ihrem Mischstil aus Renaissance und Barock wurde zum Vorbild vieler Kirchen im peruanischbolivianischen Hochland. Pizarro ließ sie 1556 auf dem Wiraqocha-Tempel…
Die Jesuitenkirche (1571–1668) mit der prächtigen Fassade erhebt sich auf den Ruinen des Amaru-Kancha-Palasts („Hort der Riesenschlangen”). Blickfang sind innen die goldenen Altäre. Auf einem…
Die aus einem Stück geschnitzte Kanzel aus Zedernholz im Innern der Kirche ist ein Meisterwerk des indigenen Künstlers Juan Tomás Tuirutupa. Er soll sie als Dank für seine Heilung von der Lepra…
Im ehemaligen südamerikanischen Mutterhaus des Mercedarierordens sind Vater, Halbbruder und Sohn Francisco Pizarros begraben. Berühmt ist die juwelenbesetzte Monstranz.
Präkolumbischer Gold- und Silberschmuck, Keramik, Knochen-, Muschelund Holzarbeiten.
Das Museum führt Besucher durch die verschiedenen Epochen Cuzcos. An die Casa del Almirante (das Haus des Admirals) erinnert nur noch der Eingang mit dem verzierten Portal.
Mit dem maurischen Balkon, dem spanischen Portal und dem mit azulejos (Sevillaner Kacheln) geschmückten Arkadenhof ist der Erzbischöfliche Palast einer der schönsten Kolonialbauten Cuzcos. Im Museo…

Hotels & Übernachtung

Im Stadtzentrum von Cusco, in der ehemaligen Residenz der Inka Pachacutec, bietet das Cusco Oblitas Casa Hotel Zimmer mit Kabel-TV. Die Plaza de Armas liegt nur 150 m vom Hotel entfernt. Die Zimmer im…
Das Palacio del Inka, A Luxury Collection Hotel befindet sich vor der Coricancha im Zentrum von Cusco. Der Hauptbahnhof ist bequem zu Fuß erreichbar. In der gesamten Unterkunft steht Ihnen…
Das Hotel ist Teil der Hotelkette Tierra Viva und befindet sich im Herzen von Cusco, nur 3 Blocks von der Plaza de Armas und 500 m von der Kirche Santa Teresa entfernt. Es bietet Ihnen Ruhe, moderne…
Das Casa Grande Lodging begrüßt Sie im Stadtzentrum von Cusco. Freuen Sie sich auf eine 24-Stunden-Rezeption, einen Tourenschalter und eine Terrasse. Ein Internetzugang steht Ihnen kostenfrei zur…
Das El Balcón begrüßt Sie in einem renovierten, vorkolonialen Haus aus dem Jahr 1630. Es bietet Ihnen in jedem Zimmer eine reizende Gartenterrasse und einen Blick auf Cusco. Ihnen können Ausflüge…
Das Marlon's House Cusco bietet Ihnen Unterkünfte in Cusco mit kostenlosem WLAN und kostenlosem Frühstück. Die Zimmer verfügen über einen Flachbild-Kabel-TV, ein Gemeinschaftsbad mit kostenlosen…
Das Novotel Cusco erwartet Sie in einem Gebäude aus dem 16. Jahrhundert in Cusco. Freuen Sie sich auf moderne Zimmer mit einer Heizung und Kabel-TV. Die Unterkunft befindet sich nur 3 Häuserblocks…
Das Casa Andina Standard Cusco Koricancha liegt im Herzen von Cusco und bietet Unterkünfte mit schnellem Highspeed-WLAN. Die Unterkunft befindet sich nur 3 Blocks von der Plaza de Armas und nur…
Das Casa Andina Standard Cusco Catedral ist ein traditionelles 3-Sterne-Hotel im Zentrum von Cusco, nur wenige Schritte von der Plaza de Armas entfernt. Es verfügt über eine 24-Stunden-Rezeption.…
Das Hotel Manco Capac liegt 4 Blocks vom Qoriqancha-Tempel der Sonne entfernt und bietet Unterkünfte im historischen Cuzco. Der Hauptplatz liegt nur 7 Blocks entfernt. WLAN nutzen Sie im gesamten…

Restaurants

Wohlfühl-Ambiente im geschmackvoll eingerichteten Restaurant und seiner gemütlichen Tapasbar. Internationale Küche, gute Weinauswahl und selbstgebackenes Brot zum Frühstück.
Gutes Frühstück (Säfte, Molkereiprodukte wie Joghurt oder Quark aus eigener Herstellung), selbst gemachter Kuchen sowie eine sehr gute deutsche oder peruanische Küche.
Fein speisen mit allen Sinnen: Die Dekoration ist inspiriert von Dantes Göttlicher Komödie, für den Gaumen gibt’s Gourmetküche und für die Ohren Pianomusik und Lyrik.
Das einzige Biorestaurant Cuzcos bietet seinen Gästen ein breitgefächertes Speisenangebot, eine gute vegetarische Auswahl und Salate aus dem eigenen Biogarten.
Beim Wirt Coque Ossio wird Ausgehen zum Event mit Traumblick auf die Plaza (Tisch am Fenster reservieren!). Hervorragende Drinks, Sushi, Ceviche u. a. Meeresfrüchte.
Forelle in Kapernsoße, Alpakagulasch oder Pizza auf Holz – in kolonialem Patio und zu Harfenmusik – ein Genuss, und nicht mal teuer.
Diese Crêperie ist sowas von urig und bunt und der Service so sagenhaft freundlich, dass du den ganzen Tag bleiben möchtest. Auf der Karte stehen süße und salzige Crêpes, Säfte und leckerer…

MARCO POLO Reiseführer

MARCO POLO Reiseführer Südschweden, Stockholm
MARCO POLO Reiseführer Südschweden, Stockholm
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Apulien
MARCO POLO Reiseführer Apulien
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Edinburgh
MARCO POLO Reiseführer Edinburgh
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Kärnten
MARCO POLO Reiseführer Kärnten
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Mexiko
MARCO POLO Reiseführer Mexiko
16,00 €

Auftakt

Dahinter erhoben sich Paläste mit goldenen Türrahmen und Gold- und Silberblechverzierungen, die nur so in der Sonne funkelten. Inzwischen ist alles, was einschmelzbar war, verschwunden. Geblieben sind koloniale Kirchen, die die Eroberer auf den Steinen der Inkatempel errichteten. So entstand im Zentrum eine in Lateinamerika einzigartige, präkolumbisch-koloniale Mischarchitektur, die 1983 Unesco-Weltkulturerbe wurde. Cuzco (ca. 500 000 Ew.) liegt auf 3430 m Höhe im Huantanaytal. Von seiner früheren Bedeutung als Inkametropole zeugen viele Bauwerke in der Umgebung bis ins Tal des Río Urubamba, das „Heilige Tal der Inka“ (Valle Sagrado), wo sich auch Machu Picchu versteckt. Cuzco ist Ausgangspunkt für Wanderungen um die Schneeberge Salkantay und Ausangate sowie zu den Inkaruinen von Choquequirao.

Fakten

Einwohner 428.450
Fläche 385 km²
Strom 220 V, 60 Hz
Ortszeit 21:13 Uhr
Zeitverschiebung -7 h (zu MESZ)

Anreise

Route planen
In Kooperation mit unserem Partner Rome2Rio

MARCO POLO Produkte

MARCO POLO Reiseführer Südschweden, Stockholm
MARCO POLO Reiseführer Südschweden, Stockholm
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Apulien
MARCO POLO Reiseführer Apulien
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Edinburgh
MARCO POLO Reiseführer Edinburgh
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Kärnten
MARCO POLO Reiseführer Kärnten
14,00 €
MARCO POLO Reiseführer Mexiko
MARCO POLO Reiseführer Mexiko
16,00 €