Côte d'Or Alle

Akzeptiert Kreditkarten:
Mehr
Weniger
Ambiente:
Mehr
Weniger
Ausstattung:
Behindertengerecht:
Mehr
Weniger
dccAllYear:
Mehr
Weniger
dccAnimation:
Mehr
Weniger
gastronomy:
Mehr
Weniger
hotelamenities:
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
Klassifizierung:
Mehr
Weniger
Küchenstil:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
maxprice:
minprice:
Parkmöglichkeiten:
Mehr
Weniger
Preiskategorie:
Mehr
Weniger
roomfacilities:
Mehr
Weniger
Typ:
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Auf der Karte des spacigen Bistrots stehen Foie gras mit Chutney oder Schokoladenkuchen mit einer Sauce aus eingelegten Paprika. Der Chef achtet beim Einkauf darauf, dass die Produkte möglichst bio…
Eine erfrischend schnörkellose Küche (Kaninchen mit Estragon, Kalbsfilet mit hausgemachten Nudeln) und 800 (!) tolle Weine zu vernünftigen Preisen machen den Reiz des charmanten Bistrots aus.
Gekonnt ist gekonnt, wie sich beim confit de joue de boeuf en armentier à l’huile de truffe zeigt: An den Tischen des Bistrots geht es vergnüglich zu, vor allem wenn der Kellner die Bodenluke ö…
Zurück zu seinen Wurzeln wollte der Sternekoch Jean-Pierre Billoux aus Dijons Gourmettempel "Pré aux Clercs". Seinen Traum verwirklichte er sich mit dem "Bistrot des Halles", in dem man ungekü…
Große Weinkeller sind auch in den Bastionen und Türmen der Stadtmauer untergebracht, so jene von Patriarche Père et Fils.
Burgundische Spezialitäten von Aperitifs über Gewürzbrot, Liköre und Weine bis Honig aus dem Morvan und vieles mehr finden Sie in den gut sortierten Geschäften von Mulot et Petitjean.
Ein Muss bei Ihrem Besuch in Beaune ist das Athenaeum de la Vigne et du Vin, wo Sie zum Thema Wein und Gastronomie von Burgund eine Fülle von Publikationen und Accessoires für Weinliebhaber finden.
Einen Überblick über die Flora Burgunds verschaffen Sie sich im Jardin Botanique des Naturkundemuseums Jardin des Sciences.
Trendy ist Le Quentin, Bistrot-Bar mit Terrasse und Konzerten.
Sie sind neben prähistorischen Funden im archäologischen Museum zu sehen, das im ehemaligen Benediktinerkloster St-Bénigne eingerichtet wurde.
Mit dem Kopf im Nacken haben Sie hier den schönsten Blick: In drei Reihen sind die rein dekorativen Wasserspeier der gotischen Kirche gestaffelt. Im Türmchen rechts hängt Jacquemart, eine Glocke,…
Diese Kollegiatskirche (12. Jh.) wurde mehrfach umgestaltet. Werfen Sie aber unbedingt einen Blick in den Chor mit einer Sammlung von Tapisserien aus dem 15. Jh.; es lohnt sich.
1098 gründete eine Splittergruppe der Benediktiner ein neues Kloster – später nach dem dort verbreiteten Schilfrohr (cistels) Cîteaux genannt und damit namensgebend für den Zisterzienserorden. C…
Ein glanzvoller Auftakt jeder Burgundreise ist Dijon, das einen großen Reichtum an kulturellen und kulinarischen Schätzen birgt. Von besonderer Wirkung ist der Kontrast zwischen der in Jahrhunderten…
Ein im 19. Jh. zum Weinlager umgebautes Stadttor, beherbergt heute das Musée des Beaux Arts mit Gemälden und archäologischen Fundstücken. Zu sehen sind u. a. die impressionistischen Bilder des in…
Hier kann man Burgunderwein kaufen, der Laden lohnt den Besuch aber schon allein wegen des Gewölbes.
Denkt man an Beaune, denkt man an bunte Dächer. Die kunstvollen Ziegelarbeiten sind das erste, was in der Stadt in Burgund auffällt. Darunter verbergen sich in historischen Gebäuden Weinkeller und…
Das Winzerdorf (200 Ew.) genießt den besten Ruf für seine Grands Crus und ist mit dem Château de Corton-André inmitten grüner Felder auch eine Augenweide. Der Weinkeller des bunt gedeckten…