Gravures rupestres de la Vallée des Merveilles

Noch immer nicht gelöst ist das Rätsel der über 40.000 Felszeichnungen im "Tal der Wunder" am Fuß des Mont Bégo im Parc National du Mercantour. Die in den Stein geritzten Bilder, z.B. der "Hexenmeister" (sorcier), sind zwar seit dem 17. Jh. bekannt, wurden aber erst im 20. Jh. systematisch erforscht. Ein Großteil der Werke soll aus der Bronzezeit zwischen 2800 und 1300 v.Chr. stammen. Die Felszeichnungen abseits der großen Wanderwege sind oft nur in Begleitung erfahrener Wanderführer zu entdecken.