Córdoba Aktivitäten

Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter

Locations

Wer das Innere der Moschee durch die Puerta de las Palmas betritt, findet sich in einem Zauberwald aus Säulen wieder, doppelt überspannt von langen Reihen rot-weißer Bögen. Die annähernd…
Filigrane Silberarbeiten, für die Córdoba berühmt ist, finden Sie hier.
Lederwaren kaufen die Cordobesen bevorzugt in der Werkstatt von Cordobán Meryan.
Ordentliches Programm gibts im Tablao Cardenal.
Lust auf Süßes? Viele Klöster stellen hausgemachte Köstlichkeiten her und verkaufen sie günstig, z.B. in Córdoba das Convento de Santa Isabel.
Der Zoco Municipal, eine Markthalle für kunsthandwerkliche Erzeugnisse gegenüber der Synagoge, sieht auf den ersten Blick nach einer Touristenfalle aus, ist aber keine.

Angebote

Die Weinverkostung in kleiner Gruppe ist eine angenehme und unterhaltsame Art und Weise für eine erste Einführung in die lokalen Weine. Wir werden 4 verschiedene Weine aus der Region…
Eine Führung mit uns nach Medina Azahara bedeutet Lernen von Historikern und Archäologen über eine Stadt, die von der ersten als Hauptquartier benutzt wurde Kalif aus Córdoba,…
Drei Kulturen lebten zusammen und verwandelten Cordoba in einen verzauberten Ort, der 1984 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Entdecken Sie die Stadt während dieser Wanderung…
Ein Spaziergang in Cordoba stellt sicher, dass Ihr Guide Sie zu Orten bringt, an die Sie normalerweise nicht kommen würden. Bei diesem Stadtrundgang durch Cordoba besuchen wir in der Nähe…
Besuchen Sie Alcazar von Cordoba mit einem offiziellen Führer und genießen Sie die atemberaubende Aussicht von den beeindruckenden Wachtürmen.Bewundern Sie die reichen Verzierungen des…
Machen Sie eine private Tour mit einem lokalen, qualifizierten Reiseleiter Besuchen Sie die Moschee-Kathedrale von Córdoba und das jüdische Viertel.Umgehen Sie die Warteschlangen, um in…

Am Abend

Schick und angesagt ist das neue Lounge- und Nachtcafé Sojo Ribera auf dem Dach des Parkhauses La HerraduraPaseo de la Ribera1an der Guadalquivirbrücke Miraflores. Ebenfalls schick und vor allem cool ist auch die neue Gastrobar Fusion einige Schritte weiter an der Ecke zur Plaza del Potro. Kneipentreffpunkte in der Altstadt sind die Plaza de la Corredera und die Avda. Gran Capitán auf Höhe der Kirche San Hipólito. Ein gutes Flamenco-Programm gibt es im Tablao CardenalCalle de Torrijos10Eintritt 20 EuroFeb.–Nov. Mo–Sa 22.30 Uhr. In Sommernächten finden die Flamenco-Konzerte des Tablao Cardenal mit renommierten Musikern im Innenhof des Palacio Episcopal statt. In den Wintermonaten weicht man auf einen Gewölbesaal des Palasts aus.

Einkaufen

Der Zoco Municipal, eine Markthalle für kunsthandwerkliche Erzeugnisse gegenüber der Synagoge, sieht auf den ersten Blick nach einer Touristenfalle aus, ist aber keine. Filigrane Silberarbeiten, für die Córdoba berühmt ist, finden Sie in der Joyería MaimónidesCalle Romero5. Lederwaren kaufen die Cordobesen bevorzugt in der Werkstatt von Cordobán MeryanCalleja de las Flores2. Eine Alternative zu den Souvenirshops des jüdischen Viertels ist die Calle Cardenal González unterhalb der Mezquita mit einigen netten Boutiquen.

Kunsthandwerk & Design

Keramik

Vorherrschend sind schlichte Formen mit verspielten Mustern, meist stilisierte Pflanzenmotive, mit grobem Strich blau, gelb, grün hingemalt. Auf den ersten Blick ein wenig rustikal kitschig, auf den zweiten zum Verlieben. Nicht nur schön, sondern dazu noch praktisch: cuencos, Schüsseln und Schalen. Beliebt sind die azulejos, die meist maurisch inspirierten Kacheln mit geometrisch-vegetativen Mustern. Wenn Sie etwas gefunden haben, das Ihnen gefällt, kaufen Sie es! Woanders ist es nämlich nicht billiger.

Kunsthandwerk

Eine besondere Cordobeser Spezialität ist Schmuckleder, das kunstvoll mit Silberfarben bemalt wird. Granada dagegen ist für Intarsienarbeiten bekannt. Vom Allzweckkästchen bis zum Schachbrett gibt es eine große Auswahl. Weniger exklusiv, aber mit höherem Nutzwert: die Decken aus Grazalema und die eigenwilligen jarapas (Flickenteppiche) aus Frigiliana oder den Alpujarras.

Silber

Wer es etwas edler mag, findet vor allem in Córdoba feine Silberarbeiten. Darunter ist allerdings leider auch viel Kitsch für die Vitrine. Ein Tipp: Gehen Sie lieber zu einem richtigen Juwelier (joyería), dort bekommen Sie ganz sicher echte, qualitativ hochwertige Ware.

Delikatessen

Kulinarisches

Beliebt sind auch andalusische Erinnerungen für Gaumen und Magen. Wie beim Wein unterscheidet man auch bei gutem Olivenöl, aus welchem Anbaugebiet es stammt. Nehmen Sie nur ein extra natives Olivenöl (aceite de oliva virgen extra). Dass sich Öle aus unterschiedlichen D.O.s (denominación de orígen) auch in Geruch, Farbe und Geschmack unterscheiden können, liegt vor allem an der Olivensorte, die gepresst wurde (es gibt über 200 Sorten). Wenn Sie möchten, lassen Sie sich in einem Fachgeschäft beraten, etwa in der Casa de Aceite, die gibt es in Baeza und Úbeda.

Der beste Schinken Spaniens heißt jamón ibérico de bellota und kommt aus dem Ort Jabugo. Die luftgetrockneten Keulen stammen von einer Schweinerasse, die es nur in Spanien gibt und die traditionell mit Eicheln gemästet wird. Der beste Serrano-Schinken reift in Trevélez, in der kühlen Bergluft der Alpujarras.

Sonstige Einkaufen

Schuhe & Kleidung

Gute Lederwaren erhalten Sie in Ubrique (Sierra de Grazalema), beste Reitstiefel in Valverde del Camino (Provinz Huelva). Schuhe und Kleidung sind in Andalusien billiger als in Deutschland. Schauen Sie ruhig auch in den populären Modeläden von Zara, Mango oder Hoss vorbei, die Sie in den größeren Städten finden. Wer nach den neuesten Trends sucht, sollte nach Sevilla fahren. Dort finden Sie nicht nur das Geschäft der berühmtesten Modeschöpfer Andalusiens, Victorio & LucchinoCalle Sierpes87, sondern auch viele kleine, feine Szeneboutiquen.

Tabak, Wein & Spirituosen

Sherry

Der berühmteste Wein Andalusiens ist der Sherry. Er kommt aus Jerez, El Puerto de Santa María oder Sanlúcar de Barrameda. Vielleicht nehmen Sie an einer Bodega-Besichtigung teil und probieren anschließend, welcher Typ Ihnen am besten schmeckt. Trocken und frisch sind fino und manzanilla. Letzterer kommt ausschließlich aus Sanlúcar de Barrameda. Auch der bernsteinfarbene amontillado ist trocken; sein pikantes Nussaroma passt gut zu Tapas mit Käse und Fleisch. Die dunklen und süßen oloroso und pedro ximénez sind ideal zum Dessert. Meist wird in den Bodegas auch Brandy hergestellt. Hier heißt die Faustregel: je reifer, desto besser.