Museo Histórico de la Revolución

„Quinta Luz“ – auf den Namen seiner dritten, kurz zuvor verstorbenen Frau taufte Francisco „Pancho“ Villa seinen 50-Zimmer-Palast. Neun Jahre nahm der Revolutionsheld hier Quartier, bis er 1923 in Chihuahua erschossen wurde.