Chicago Alle

Akzeptiert Kreditkarten:
Mehr
Weniger
Ambiente:
Mehr
Weniger
Ausstattung:
Behindertengerecht:
Mehr
Weniger
gastronomy:
Mehr
Weniger
hotelamenities:
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
Klassifizierung:
Mehr
Weniger
Küchenstil:
lengthOfStay:
Mehr
Weniger
Live-Programm:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
maxprice:
minprice:
Musikrichtung:
Mehr
Weniger
Parkmöglichkeiten:
Mehr
Weniger
Preiskategorie:
Mehr
Weniger
roomfacilities:
Mehr
Weniger
Typ:
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Ein Korallenriff mitten in Chicago: Haie, Barrakudas und andere, farbenprächtige Fische schwimmen in den Wasserlandschaften des derzeit größten überdachten Aquariums der USA. Das künstliche Meer…
Die Gesellschaft bietet mehr als 60 geführte Touren an, die sich alle mit der einzigartigen Architektur von Chicago befassen. Fachkundige guides kennen die Geschichte der Gebäude bis ins Detail und…
Mit 110 Stockwerken und 430 m Höhe gehört der Turm noch immer zu den eindrucksvollsten Wolkenkratzern. Von 1973 bis 1996 war der Willis Tower (ehemals Sears Tower) das höchste Gebäude der Welt.…
Weitläufiger Park im Norden des Grant Park mit kunstvoll angelegten Gärten und einem großen Freilichttheater. Die Skulptur "Cloud Gate", im Volksmund nur bean (Bohne) genannt, vereint die…
Zwei Bronzelöwen des amerikanischen Bildhauers Edward L. Kemeys bewachen den Haupteingang des renommierten Art Institute, das anlässlich der Weltausstellung 1893 errichtet wurde und in den folgenden…
Naturgeschichte im Überfluss: Nur ein Bruchteil der über 20 Mio. Objekte, die sich im Besitz des Field Museums befinden, ist in dem klassizistischen Prachtbau des Architekten Daniel Burnham…
Seit 1933 eine weltberühmte Institution in Chicago, heute Vorbild für alle anderen interaktiven Museen der Welt: Das Museum of Science and Industry mit seinen über 2000 Ausstellungen und Prä…
Die North Michigan Avenue, zwischen der Brücke über den Chicago River und der Oak Street auch als „Magnificent Mile“ („großartige Meile“) bekannt, markiert das eleganteste Viertel von…
Der größte (und v.a. längste) Park der Stadt erstreckt sich entlang dem Ufer des Lake Michigan. Die Anlagen wurden in den 1970er-Jahren auf dem ehemaligen Stadtfriedhof errichtet. Die Statue des…
Fünfziger-Jahre-Feeling nördlich von Chicago: Seit 1948 befindet sich das stimmungsvolle Drive-In im Familienbesitz. Damals scherte man sich nicht um zu viel Fett und Kalorien – und heute auch…
Vorbildliches Buchkaufhaus mit einem Paradeshop im Loop. Hier gibt es aktuelle Bücher aus allen Bereichen zu sehr günstigen Preisen. Dazu kommt ein fast komplettes Warenhausangebot. In einem…
Just 1 km away from the luxury shopping, dining and entertainment of the famed Magnificent Mile, this eco-friendly boutique hotel is located in the heart of downtown Chicago and offers state-of-the-…
Dieses luxuriöse Hotel genießt eine günstige Lage am Ufer des Flusses Chicago, nur 5 Gehminuten von der Magnificent Mile und dem Millennium Park entfernt. Als größtes Hotel in Chicago bietet es…
Featuring stunning views of Lake Michigan, the Chicago Drake hotel is 3 minutes' walk from Oak Street Beach and 1 mile from Navy Pier. This hotel built in 1920 includes elegantly designed guest rooms…
Nur 4 Gehminuten von den berühmten gastronomischen Einrichtungen sowie Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten der Magnificent Mile entfernt, bietet dieses luxuriöse und geschichtlich bedeutende…
Vom Observatory im 94. Stock, das 1997 aufwendig renoviert wurde, haben Sie eine herrliche Aussicht auf das Häusermeer und den Lake Michigan. Auf einer Aussichtsplattform spürt man den heftigen Wind…
Seit 1930 residiert die Börse in einem der schönsten Wolkenkratzer der Stadt. Weil die Börse im 19. Jh. v.a. den Getreidehandel organisierte, blickt Ceres, die griechische Göttin der Feldfrüchte…
Die beste Buchhandelskette der USA mit einem Paradeshop an der "Mag Mile". Hier gibt es aktuelle Bücher aus allen Bereichen zu sehr günstigen Preisen. In einem Café können Sie darin nach…

Sightseeing

Die Riesenstadt breitet sich dann in ihrer ganzen Pracht zu deinen Füßen aus: die vergoldete Spitze des Carbide and Carbon Building, die verspielten Ornamente am Wrigley Building des Kaugummi-Konzerns und ein Band von Parks und Stränden am Ufer des endlosen Lake Michigan.

Dass in dieser Stadt die Hochhäuser erfunden wurden, ist unübersehbar. Und das Gute: die spannende Architektur lässt sich zu Fuß, per Bus oder mit dem Ausflugsschiff erkunden. Kultur schaut um jede Ecke, in den großen Museen, aber auch auf Plätzen oder in Foyers von Bürogebäuden haben Künstler von Weltrang unübersehbar ihre Spuren hinterlassen. Dabei bietet nicht nur die Innenstadt Besonderes. Logan Square im Norden oder Pilsen im Süden mit Straßenkultur, trendigen Geschäften, Bars und Restaurants sind nur zwei von rund 200 Stadtvierteln Chicagos.

Und auch wenn im Winter ein eisiger Wind über den wie ein Meer wirkenden See pfeift: Ohne den Lake Michigan wäre die Stadt nur halb so schön. Wer Chicago kennt, nutzt die wenigen Sonnentage und verbringt die warmen Sommertage an einem der Strände oder in einem Boot auf hoher See. Auch in nackten Zahlen weiß der Lake Michigan zu beeindrucken: 494 km ist er lang, 190 km breit, seine größte Tiefe beträgt fast 300 m, und er besitzt eine Uferlänge von sage und schreibe 2635 km. Die schönsten Ausblicke auf den See hast du vom Navy Pier, vom Shedd Aquarium oder von einem der Vergnügungsboote. Die Hauptverkehrsstraße durch die Innenstadt ist der Lake Shore Drive, auch unter „outer drive“ und „US Highway 41“ in Karten verzeichnet, ist vor allem nachts einen Umweg wert, wenn der Verkehr nicht so stark ist und du einen wunderbaren Ausblick auf die beleuchtete Skyline und den in allen Farben schimmernden Buckingham Fountain hast. Am schönsten ist die Straße zwischen Grand Avenue und Wacker Drive, bei der Fullerton Avenue und nördlich vom Hyde Park.

Essen & Trinken

Allerlei handfeste Gerichte sind mit Chicago verbunden. Hotdogs, hier Rindswürstchen im Sesambrötchen, werden als „Chicago Dogs“ mit würzigem Senf, süßsaurem Relish, Zwiebeln, Tomaten, Paprika und Selleriesalz im Hotdog-Imbiss über den Counter gereicht. Auch die Pan-Pizza „Made in Chicago“, dick und mit hohem Rand, liegt schwer in der Hand. Die Versionen mit dünnen Teigkrusten überließ man lange gern den Italienern. Doch die Millionenstadt mit Einwanderern aus der ganzen Welt und mehr als 5000 Restaurants hat viele kulinarische Einflüsse aufgesogen. Mit exzellenter persischer und authentischer vietnamesischer Küche oder modernen chinesischen Gerichten in Chinatown oder indischen und pakistanischen Restaurants rund um die Devon Avenue hast du die Wahl. Und inzwischen lockt eine wachsende Zahl von trendigen Restaurants mit innovativen Menüs Foodies aus dem ganzen Land in die Stadt.

Shoppen & Stöbern

Doch Chicago ist mit der Zeit gegangen. Alle Trends, die in New York City oder Los Angeles geboren wurden, sind auch hier zu Hause. Die vornehmste Shoppinggegend ist die „Mag Mile“, wie die Chicagoans ihre Magnificent Mile nennen, die North Michigan Avenue zwischen Oak Street und Chicago River. Kleine Shops, Galerien und flippige Läden mit kleinen Modelabels haben sich in Trendvierteln wie River North und Wicker Park angesiedelt. Preiswerter sind die Waren im Loop und entlang der State Street, der unter den Hochbahngleisen entlanglaufenden Hauptgeschäftsstraße.

Wenn nicht anders angegeben, haben die Läden Mo–Sa 10–21 Uhr und So 11–18 Uhr geöffnet. Im Loop sind die Geschäfte sonntags geschlossen. Achtung: zu allen Preisen kommt noch eine Steuer von 10,25 Prozent hinzu! Billiger als in den meisten europäischen Ländern sind Markenjeans, Kosmetika und Designerkleidung.

Ausgehen & Feiern

Blues – und noch viel mehr: Chicago ist eine Hochburg für kulturelle Top-Veranstaltungen und ausgefallene Szenetreffs. Selbst wenn das bekannteste Kabarett der Stadt „The Second City“ heißt – auch nachts kann Chicago mit New York mithalten, und manche Ensembles und Truppen lassen den „Big Apple“ (New York) ziemlich alt aussehen. Sicher, die Stadt an der Ostküste hat die besseren Diskos. Aber wer nach Chicago kommt, will andere Musik hören: Blues, vor allem authentischen, Jazz und Rock, vor allem alternativen. Der Eintritt in Musikkneipen kostet ab 12 Dollar, ins Theater und in Musicals ab 30 Dollar. Diverse Sommerkonzerte, etwa jene im Jay Pritzker Pavilion, sind gratis zu erleben.

Übernachten

Die Urlauber wiederum interessiert das wenig, denn sie wünschen sich möglichst komfortable Zimmer und freundlichen Service für wenig Geld. Deshalb sollten Sie gerade bei den teuren Hotels nach preiswerten specials fragen. Das gehört in den USA zum guten Ton, es gibt kaum ein Hotel, das nicht einen preiswerten Wochenendtarif oder einen anderen Rabatt aus dem Computer zaubert. Voraussetzung für einen attraktiven Preis: Es darf keine convention stattfinden, denn während dieser Kongresse klettern die Preise in die Höhe, und man kann froh sein, noch ein winziges Zimmer zu einem horrenden Preis zu ergattern. Seit einigen Jahren neu im Angebot: die sogenannten Suites-Hotels mit kleinen Apartments (mehrere Räume und Küchenecke), die besonders für Familien geeignet sind, und Low-Budget-Hotels, die sehr saubere und zweckmäßig eingerichtete Zimmer zu einem vertretbaren Preis anbieten, das - allerdings karge - Frühstück inklusive.

Einiges sollten Sie sich für die - möglichst frühzeitige - Reservierung merken: Die Preise verstehen sich immer für ein Doppelzimmer, aber ohne die Steuer und eventuelle Parkgebühren. Singles bekommen manchmal Rabatt. Die Zimmer sind mit einem King Bed (besonders breit), Queen Bed (französisch) oder zwei Betten sowie mit eigenem (Dusch-)Bad ausgestattet. Üblicherweise ist das Frühstück nicht im Preis enthalten. Am billigsten sind die Hotels in Chicago zwischen Januar und März - kein Wunder, denn dann bläst ein eisiger Wind über die Michigan Avenue. Hotelreservierung über das Internet zum Beispiel bei www.expedia.com

Mit Kindern unterwegs

Adams Playground Park

Einer der größten Kinderspielplätze in der Stadt mit Wasserspielplatz im Sommer. Regelmäßige Programme, geleitet durch Parkmitarbeiter. Die Riesensandkiste wird mit einem Sonnenschirm geschützt. Auch Picknickplätze können reserviert werden. Tgl. 6-23 Uhr | 1919 N. Seminary Ave. | Tel. 312 7427787 | www.chicagoparkdistrict.com/parks | El Brown Line bis Purple Armitage

Amazing Chicago

Ein Irrgarten, der alle Sinne anspricht: Aufregende Effekte machen die Entdeckungstour durch das Fun House "Maze" zu einem echten Abenteuer. Magische Spiegel, rotierende Lichttunnel und andere Späße bereiten nicht nur jungen Besuchern Vergnügen. Sommer Mo-Do, So 10-22, Fr, Sa 10-24 Uhr | Eintritt 9,99 Dollar | 600 E. Grand Ave. | Navy Pier | Tel. 312 5955375 | www.amazingchicago.com | Bus 29, 65, 66, 124 bis Navy Pier

American Child Care Service

Absolut seriöse und sehr zuverlässige Agentur speziell für Touristen: Professionelle (und versicherte) Babysitter passen im Hotel auf die Kleinen auf. 26 Dollar/Std., Minimum 4 Std. | 207 E. Ohio St. | Tel. 312 6447300 | www.americanchildcare.com

Chicago Children's Museum

Spielerisch entdecken und lernen dürfen Kinder in diesem Museum, in dem alles angefasst werden darf. Im "WaterWays" lernen die kleinen Besucher die Bedeutung und den Nutzen des Wassers kennen, indem sie kleine Dämme bauen, Brunnen gestalten und (natürlich) das feuchte Element verspritzen. Kinder können nach Saurierknochen buddeln oder einen Wolkenkratzer konstruieren. Im "Tinkering Lab" können ältere Kinder unter Anleitung mit Werkstoffen, aber auch mit dem Computer kreativ werden. "Kids Town" ist eine Modellstadt, in der Kinder unter fünf spielen dürfen. Tgl. 10-17, Do bis 20 Uhr | Eintritt 14 Dollar, Do 17-20 Uhr frei | 700 E. Grand Ave. | www.chicagochildrensmuseum.com | Bus 29, 65, 66, 120, 121, El Red Line bis Grand/State, von dort kostenloser Trolley

Chicago Kids Company

Fantasievolles Theater für Kinder bis 12 Jahre, meist Märchen-Musicals mit bunten Kulissen und Schauspielern in aufregenden Kostümen. Die Zuschauer dürfen mitsingen und werden in die Handlung einbezogen. Zeiten und Preise variieren | Locations: Beverly Arts Center, W. 111th & S. Western Ave. | St. Patricks Performing Arts Center, 5900 W. Belmont Ave. | Wright College Theatre, 4300 N. Narragansett Ave. | Tel. 773 2059600 | www.chicagokidscompany.com

Legoland Discovery Center

Vergnügungspark mit vielen bunten Klötzchen für Kinder zwischen 3 und 10 Jahren. Inzwischen gibt es auch Star-Wars-Abenteuer mit Lego, ein "4 D"-Kino und ein Duplo-Dorf für die ganz Kleinen. Im Sommer tgl. 10-19, sonst Mo-Fr 12-19, Sa/So 10-19 Uhr | Eintritt 12-18 Dollar | 601 N. Martingale Rd. | Schaumburg | Tel. 847 5929700 | www.legolanddiscoverycenter.com | El Blue Line bis Rosemont, dann Bus 606 bis Northwest Transportation Center

McDonald's - The Future at Navy Pier

McDonald's mal ganz anders - nämlich mit Laser-Lightshows, Videos und Computerspielen. Und neben Big Macs und McNuggets gibt's auch coole Gimmicks zu kaufen. Tgl. 8-21 Uhr | 600 E. Grand Ave. | Tel. 312 8321640 | Bus 29, 65, 66, 120, 121, El Red Line bis Grand/State, von dort kostenloser Trolley

Winnemac Park

Große Parkanlage mit Aktivitäten für alle Altersgruppen: Fußball, Softball, Spielplatz, Wander- und Laufwege, Prairie-Garten, Fitnessanlage, Crosstraining usw. Tgl. 6-23 Uhr | 5101 N. Leavitt St. | Tel. 312 7425101 | www.chicagoparkdistrict.com/parks | El Brown Line bis Damen-Brown

Sport, Spaß & Wellness

Per Rad oder zu Fuß

Mit dem Fahrrad kannst du die 40 km langen „Bike Routes“ am Ufer und in den Parks entlang des Lake Michigan erkunden. 

Auf dem über 30 km langen asphaltierten Lakefront Trail von der Ardmore Street bis zur Northside (71st St.) kannst du auch spazierengehen oder dich laufend fit halten.

Auf dem Wasser

Segelboote werden mit oder ohne Skipper vermietet: Chicago Sailing Club (Miete ab 55 Dollar/Std., 2 Std. Minimum zzgl. Steuern | Belmont Harbor | chicagosailing.com)

Strandleben

Selbst mitten in der Stadt kannst du herrlich relaxen – vor allem im Sommer am Ufer des Lake Michigan, dessen Wassertemperatur allerdings selten über 18 Grad steigt. Die meisten Leute sonnen sich am Loyola Beach (1230 W. Greenleaf Ave.). Ruhiger sind der Cathy Osterman Beach (5800 N. Lake Shore) und der Lighthouse Beach in Evanston. Beachvolleyball-Treff ist der North Avenue Beach (1600 N. Lake Shore). Hier wie auch an anderen Stellen gibt es Snackbars und Cafés und auch Sportplätze. Am Oak Street Beach (1000 N. Lake Shore) treffen sich die Schachspieler. Eine schöne Sicht auf die Skyline hat man am South Shore Beach (7059 S. Shore Dr.).

In den City Parks

Der Winnemac Park (tgl. 6–23 Uhr | 5101 N. Leavitt St. | chicagoparkdistrict.com/parks | Brown Line bis Damen- Brown) bietet Aktivitäten für alle: Fußball, Softball, Spielplatz mit Klettergeräten und Rutschen. Wander- und Laufwege, Prairie-Garten, Fitnessanlage, Crosstraining, Tennisund Picknickplätze usw.

Wer Chicago im Winter besucht, kann im Millennium Park eislaufen. Schlittschuhe kann man vor Ort leihen, und Fr bis So wird vormittags kostenloser Unterricht geboten.

Spa & Wellness

Die Aire Ancient Baths (800 W Superior St. | River West | beaire.com | Bus 65, 66 bis Chicago & Halsted) mit ihren Salzbädern und Saunen gehören zu den besten Wellnesstempeln der Stadt.

Zuschauersport

Zwischen 1991 und 1998 holten sich die Chicago Bulls in der National Basketball League sechs Mal den Titel. Die Bulls spielen in der United Center Arena (1901 Madison St. | nba.com/bulls | Bus 20, 50 bis Damen/ Madison).

Die Eishockeyspieler der Chicago Blackhawks gewannen mehrmals den Stanley Cup. Auch sie spielen im United Center (blackhawks.nhl.com).

Die Profi-Footballer der Chicago Bears gehören zu den Top-Teams der Profiliga NFL. Gespielt wird auf dem Soldier Field (Lakeshore Dr. | chicagobears.com | Bus 146 South on State).

hDie Baseballer der Chicago White Sox, spielen im U.S. Cellular Field (333 W. 35th St. | Red Line bis Sox-35th | whitesox.com). Die Chicago Cubs spielen im Wrigley Field (1060 W. Addison St. | mlb.com/cubs | El Red Line bis Addison). Chicago Fire heißt der Soccer-(Fußball)Club, der im Toyota Park (Bus 368 nach Halem Ave und Bus 71 St. Pl. von Midwaychicago-fire.com) in Bridgeview im Südwesten der Stadt spielt.

Tickets für Sportveranstaltungen gibt es z. B. über vividseats.com oder bei ticketmaster.com.

Freizeit

Man muss sie gesehen haben, die „Magnificent Mile“, schließlich ist die North Michigan Avenue eine der bekanntesten Einkaufsstraßen der Welt mit sündhaft teuren Edelboutiquen. Vom Einkaufsbummel erholt man sich am Strand am Lake Michigan, mit den Kids im Children’s Museum oder beim Joggen auf dem Riverwalk. Und abends? Wird gefeiert in Clubs, Bars und Kneipen – vielleicht sogar beim Chicago Blues Festival.