Chantaburi

Die Provinzhauptstadt ist berühmt für ihre Saphire und Rubine. Zwar sind fast alle Minen ausgebeutet, aber auf einer Tour können immer noch Edelsteinschleifern bei der Arbeit beobachtet werden. Obwohl viele Steine heute aus Kambodscha kommen, ist Chantaburi ein Zentrum des thailändischen Edelsteinhandels geblieben. Ein großer Edelsteinmarkt befindet sich mitten in der Stadt. Sehenswert ist auch die landesweit größte Kathedrale Notre-Dame im französischen Stil. Ende des 19. Jhs. emigrierten vietnamesische Christen nach Chantaburi und brachten den kolonialen Baustil mit, den du an vielen Häusern sehen kannst. Auf einer Tagestour wird meist ein Zwischenstopp im Bergkloster Wat Kao Sukim und am Wasserfall im Khitchakut-Nationalpark eingelegt.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

Chantaburi Thailand

Anreise