Celle Sehenswürdigkeiten

indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Eine Führung durch das Kloster Wienhausen ist der Höhepunkt jeder Kunstreise durch die Lüneburger Heide. Die parkähnliche Landschaft, das idyllische Ortsbild mit verträumten Winkeln und eine gute…
Die Fassade des sechsgeschossigen Fachwerkhauses aus dem Jahr 1532 gleicht einem Bilderbuch. Sie ist über und über mit Schnitzwerk überzogen. Manche Darstellungen sollten Böses vom Haus fernhalten…
Das Deutsche Erdölmuseum informiert über die Geschichte der Ölfelder, Eigenschaften des Öls und die Ölfördertechnik. Ein Wanderweg führt zum alten Raffineriegelände, zum Erdölschacht, auf die…
Zahlreiche Objekte zeigen, wie man in dieser Region lebte, wohnte, sich kleidete und arbeitete. Interessant auch die Darstellung der Celler Industriegeschichte.
Zwischen 1941 und 1945 starben im Kriegsgefangenen- und Konzentrationslager Bergen-Belsen nordwestlich etwa 70.000 Menschen. Das wohl bekannteste Opfer war Anne Frank. Das auch architektonisch…
Unter dem Chor der um 1300 im Stil der Gotik erbauten, 1676-98 barock umgebauten Marienkirche sind in der Fürstengruft 17 Mitglieder des welfischen Herzogshauses beigesetzt. Ihre prunkvollen…
Von 1378 bis 1705 war Celle Herzogsresidenz. Das Welfenschloss entstand aus einer älteren Burg und wurde mehrfach erweitert und umgestaltet. So findet man hier Stilelemente der Spätgotik, der…
Die Fassade des sechsgeschossigen Fachwerkhauses aus dem Jahr 1532 ist über und über mit Schnitzwerk versehen. Manche Darstellungen sollten Böses fernhalten, andere nur unterhalten. Vor dem Haus…
Deutschlands älteste erhaltene Synagoge, 1740 erbaut, wurde in der Reichspogromnacht 1938 schwer beschädigt, aber nicht wie so viele andere jüdische Gotteshäuser vom Pöbel in Brand gesteckt: Man…
Rehe und Wildschweine, die Waschbären und die Elche bekommen in dem kleinen Wildpark Futter. Der Falkner präsentiert seine Greifvögel in einer Schau. Auch für den daheim unerfüllbaren Wunsch nach…
Das 24-Stunden-Kunstmuseum lässt einen Teil seiner Werke erst richtig zur Geltung kommen, wenn es geschlossen ist: Bei Dunkelheit strahlt es in Lila, Orange, Blau, Grün ... Und auch drinnen gibts…
Die Pfarrkirche von Müden ist ein Backsteinbau mit dem für die Heide typischen, frei stehenden Glockenturm, dessen Fachwerkkonstruktion verbrettert ist. Genauerer Betrachtung wert ist das um 1500…
Das schon 1735 von Kurfürst Georg II. gegründete Gestüt ist ein Pilgerziel für alle Pferdeliebhaber. Hier werden etwa 140 Zuchthengste gehalten, denen jedes Jahr rund 8000 Stuten auf 40 niedersä…
Der beschauliche Heideort hat weltweite Bedeutung als Sitz des Evangelisch-Lutherischen Missionswerks in Niedersachsen (ELM), das 1977 aus der 1849 von Ludwig Harms gegründeten Hermannsburger Mission…
Winsen ist ein altes, kleines Heidestädtchen am hier noch nahezu naturbelassenen Lauf der Aller. Der kleine Winsener Museumshof besteht aus sieben Gebäuden, die zwischen 1653 und dem späten 19. Jh…
Eine der schönsten und originellsten Kirchen der Heide, die katholische Stechinelli-Kapelle, steht 20 km westlich im Dorf Wieckenberg. Trotz seiner eleganten, offenen Vorhalle wirkt der Fachwerkbau…
Auf dem "Gipfel" des Endmoränenhügels Wietzer Berg steht seit 1921 der Lönsstein, ein großer Findling auf einem aufgemauerten Natursteinsockel.
Vom Tal der Örtze steigt der Wietzer Berg von weiten Heideflächen mit Wacholder sanft auf stolze 102 m Höhe an. Auf dem "Gipfel" dieses Endmoränenhügels steht seit 1921 der Lönsstein, ein groß…