Castrop-Rauxel

Castrop-Rauxel

Die Stadt ist immer noch Synonym für tiefsten Ruhrpott. Vier große Zechen bestimmten das Leben des geradezu ländlichen Orts. Der Stadtname kommt von zwei Römerstraßen, die sich hier einst gekreuzt haben: „casto“ hieß im Althochdeutschen so viel wie Scheune, „trop“ bezeichnete eine kleine Siedlung – wahrscheinlich ist damit eine Art Verpflegungslager gemeint. „Rauxel“ wiederum ist zurückzuführen auf „Roucsele“ und heißt so viel wie „Krähenwiese“, was auf den nördlich gelegenen Landstrich verweist, der vor Hunderten von Jahren eine feuchte Niederung war.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

44575 Castrop-Rauxel Deutschland

Anreise