Carrara

Der Name der Stadt ist weltweit ein Inbegriff für schneeweißen Marmor, der in Werkstätten zu Kunst oder Souvenirs verarbeitet wird. Die hübsche, verkehrsberuhigte Altstadt hingegen ist eher unbekannt. Dabei gibt es viel zu entdecken: den romanischen Dom samt Glockenturm ganz aus Marmor, den Neptunbrunnen von Baccio Bandinelli daneben und natürlich das Marmormuseum Museo Civico del Marmo.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

54033 Carrara Italien

Anreise