Capri Sehenswürdigkeiten

indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Inmitten der wilden Waldlandschaft an der östlichen Inselküste ragt ein mächtiger, durch Erosion skurril geformter Felsenbogen steil über die Meeresbrandung hinaus.
Von den zwölf Villen, die sich Kaiser Tiberius zwischen 27 und 37n.Chr. auf Capri bauen ließ, als er von hier das Römische Weltreich regierte, war die Villa Jovis auf der Ostspitze mit…
Das 1371–74 vom Grafen Giovanni Arcucci erbaute Kartäuserkloster beeindruckt durch seine Größe und Architektur.
Die Faraglioni sind das bekannteste Wahrzeichen der Insel. Es sind drei aus dem Meer hochragende, imposante Felsenklippen: Stella (109 m) ist mit der Küste durch eine kleine Landzunge verbunden.
Die wohl berühmteste Grotte der Welt! Türkisfarben ist das Meer hier, halte die Hand in das phosphoriszierende Wasser! Im Boot erreichst du sie von Marina Grande. Von Anacapri kommst du mit dem…
Die Villa San Michele wurde zum Ende des 19. Jahrhunderts von dem schwedischen Arzt und Schriftsteller Axel Munthe in Anacapri ohne Mithilfe professioneller Architekten erbaut. Munthe fand dort Raum f…
Zum höchsten Berg der Insel (589 m) fährt gleich neben der Piazza della Vittoria ein Sessellift in zehn Minuten hinauf.
Tagsüber trubelreicher Treffpunkt der Eleganz und Extravaganz aus aller Welt. Vor 9 Uhr gehört der charmante Platz noch ganz den Einheimischen: Hier genießen Angestellte und Handwerker ihren…
Bummel- und Boutiquengasse.
Die ehemalige Kathedrale und jetzige Pfarrkirche Capris. Mit ihrem weiß getünchten Baukörper und ihren anmutigen Kuppeln byzantinischer Art verleiht das größte Gotteshaus der Stadt (gegen Ende…
Der Belvedere della Migliara bietet einen atemberaubenden Blick auf die vertikal ins Meer abfallende Felswand. Darin nisten und um sie kreisen, in der Brutzeit laut kreischend, Hunderte von Möwen.
Diese kleine, abgeschiedene Einsiedelei, am Rand der östlichen Steilwand des Monte Solaro gelegen, ist ein schönes Beispiel für den schlichten capresischen Baustil.
Das vom neapolitanischen Architekten Domenico Antonio Vaccaro um 1719 fertiggestellte Bauwerk zeichnet sich durch einen achteckigen, von einer Kuppel bekrönten Hauptraum mit vier in Kreuzform…
Von dieser Aussichtsterrasse aus, die sich am Ende der Via Tragara findet, sind die Faraglioni fast zum Greifen nahe.
Die Phönizische Treppe hat mit den Phöniziern nichts zu tun. Sie stammt aus der Zeit der griechischen Kolonisation und war bis zur Fertigstellung der Fahrstraße 1877 die einzige Verbindung zwischen…
Capri hatte eine so magische Anziehungskraft auf den reichen französischen Stahlbaron, Dichter und Dandy Jacques d’Adelswaerd Fersen (1880– 1923) ausgeübt, dass er sich eine großartige Fin-de-…
Stellen Sie sich vor, Sie kaufen sich ein Traumfleckchen Erde. Anstatt ein Haus darauf zu bauen, suchen Sie sich nachdenkenswürdige Philosophensprüche von Aristoteles bis Wittgenstein aus, verewigen…
Steile Stufen führen unterhalb des Arco Naturale abwärts zur Matromania- Höhle – eine aus dem lateinischen Namen mater magna (Große Mutter) durch Verballhornung entstandene Bezeichnung.