Bulgarische Schwarzmeerküste
Bulgarische Schwarzmeerküste

Tschernomorez

In dem verschlafenen Fischerdorf (2250 Ew.) vergessen Sie den Rummel von Burgas und Sonnenstrand komplett. Der winzige Hafen und die Kirche Sveti Nikola sind (fast) die einzigen Sehenswürdigkeiten des ruhigen Orts. Hier relaxen vor allem Jugendliche und die Älteren mit kleineren Budgets in den preiswerten Privatquartieren. Lustig sind die gegenüber dem Kap Ativolo versunkenen schwarzen Felsen, die von den Locals Bivolite (Büffel) genannt werden, weil sie wie diese mächtigen Tiere aussehen.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

8142 Tschernomorez Bulgarien

Anreise