Bulgarische Schwarzmeerküste
Bulgarische Schwarzmeerküste

Bulgarische Schwarzmeerküste Essen & Trinken

Ambiente:
Mehr
Weniger
Küchenstil:
location:
Mehr
Weniger
Preiskategorie:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Eine Spezialität des Restaurants ist Fisch mit Knoblauchsauce nach hauseigenem Rezept.
Ein einfach ausgestattetes Restaurant, mit einmaliger Küche: Muscheln gefüllt mit Reis, Käse oder Äpfeln, Muschelsalate und Suppen.
Das Restaurant hat die Form einer Galeone aus dem 15. Jh. in Originalgröße. Die Gäste sitzen sowohl im Inneren als auch auf dem Deck des Schiffes, direkt am Strand in der Nähe der großen Seebrü…
Das Fischrestaurant wird auch "Ribkata" (das Fischlein) genannt. Es liegt unmittelbar am Strand, bietet fangfrischen Fisch und eine hervorragende Fischsuppe.
Kleine, gemütliche Mehana mit traditioneller bulgarischer Küche nach alten Rezepten.
Hier werden zu guten Gerichten vom Grill Zigeunermusik und Volkstänze geboten.
Das Restaurant direkt am Meeresufer bietet traditionelle bulgarische Küche und Cheverme. Im Sommer tanzen hier Feuertänzer, die Nestinari, auf glühenden Kohlen.
Familiäre Szenekneipe mit schöner Außenfläche. Es gibt riesige Burger, leckeren frischen Fisch und dazu Livesport auf der Riesenleinwand.
Das Haus serviert Fischgerichte und nationale Spezialitäten und ist sehr zu empfehlen.
Das Restaurant hat drei Terrassen auf denen man schön sitzen kann.
Das Restaurant bietet Fischgerichte und nationale Spezialitäten.
Das volkstümliche Restaurant bietet Fisch, Meeresfrüchte und Steakspezialitäten.
Hier kann man schön sitzen und herrlichen Fisch genießen.
Wer seinen Kaffee mit der Aussicht von einer Felstribüne am Meer trinken möchte, sollte in diesem Bistro in der Nähe der alten Metropolitenkirche einkehren.
Das schöne Café bietet einen tollen Meeresblick.
Im Kapitänstreff gibt es natürlich reichlich Fisch, den man auf einer wunderschönen Terrasse mit Blick über das Meer genießen kann. Das Lokal ist in einem alten Speicherhaus untergebracht, die…
So lebt man hundert Jahre, sagen die Bulgaren: Inmitten der Altstadt spenden ineinander verflochtene grüne Weinblätter und schwere Trauben wohltuenden Schatten über die mit Köstlichkeiten…
Ausgezeichnete Aussichtsterrasse und gute Auswahl an Meeresfrüchten und Fisch, nur wenige Schritte vom Yachthafen entfernt. Abends Live-Auftritte lokaler Bands. Sehr sympathisch!

Essen & Trinken

Die ultimative Kräuterküche

Essen und Trinken spielen im Leben der Bulgaren eine zentrale Rolle. Zu Hause oder im Restaurant wird gern und lang getafelt. Die vielen Cafés, Konditoreien, Restaurants und die volkstümlichen Lokale hanče und mehana sind immer gut besucht. Das Angebot ist meist auch in Englisch und Deutsch geschrieben.

Bulgaren beginnen ihr Mahl stets mit einem Salat. Im Sommer besteht er aus den frischen Gemüsesorten der Saison, oft bestreut mit Schafskäse. Besonders lecker schmeckt im Frühjahr der grüne zelena salata mit Gartenlattich, Zwiebellauch, Dill und hart gekochten Eiern. Der Salat mit dem Namen Schneewittchen (snežanka) wird aus Sauermilch, Gurken, Dill, gepresstem Knoblauch und geriebenen Walnüssen zubereitet. Zum Salat gehört traditionsgemäß ein guter Schnaps. Er bereitet den Magen auf das folgende, meist sehr kalorienhaltige Essen vor. Bevorzugt wird der grozdova rakija aus Weintrauben. Kenner schwören auch auf den Anisschnaps mastika oder den slivova rakija aus Pflaumen.

Die bulgarische Küche ist sehr arbeitsund zeitaufwendig. Das Aroma der Produkte soll sich voll entfalten können, und so wird grundsätzlich auf kleiner Flamme, vorzugsweise im Tontopf, stundenlang geschmort oder gebacken. Hinzu kommen die vielfältigen einheimischen Gewürze. Bulgarien gehört zu den größten Kräuterexporteuren der Welt.

Nach dem Salat kommt Suppe auf den Tisch. An heißen Tagen ist der kalte tarator eine köstlliche Erfrischung: Gurken, Knoblauch, Dill, Nüsse und Olivenöl in verdünntem Joghurt. Sehr lecker sind die Bohnensuppe bob čorba, die nach zu viel Alkoholgenuss gar als Heilmittel geltende Fleckensuppe škembe čorba aus Pansen mit Milch und die für die Schwarzmeerküste typische Fischsuppe ribena čorba.

Nicht nur Fisch auf dem Tisch

Beim Hauptgericht dominieren Schweine-, Geflügel- und Rindfleisch, meist vom Holzkohlegrill (skara). Fleisch mit viel Gemüse im Tontopf, mit Schafskäse und Ei gefüllte Paprikaschoten, gebackene Auberginen, Hackfleisch mit Reis in Wein- oder Kohlblätter gewickelt, frittierte Zucchini oder Kartoffelauflauf mit Hack sind weitere typisch bulgarische Gerichte. An der Küste ist das Fischangebot reichhaltig. Allerdings stammt der Fisch nicht unbedingt aus dem Schwarzen Meer. Empfehlenswert sind die heimischen Sorten Steinbutt (kalkan), Blaufisch (lefer), Stachelmakrele (safrid) und der thunfischartige Bonito (palamud). Wer Fleischloses bevorzugt, sollte unbedingt die Eier nach Art von Panagjuriše (jaitsa po panagjurski) probieren: pochiert auf Joghurt mit zerlassener Butter, rotem Pfeffer und Knoblauchchips. Ebenso lecker: der im Blätterteig gebackene Porree (banica s praz) oder geröstete Paprikaschoten in Tomatensoße (čuski v domaten sos).

Lokale Klassiker mit Pep

Westeuropäische Besucher sind oft irritiert, dass die Speisen selten heiß serviert werden. Bulgaren bevorzugen das Essen lauwarm oder kalt. Eine Besonderheit ist auch das separate Ordern der Beilage (garnitura): Gemüse und Kartoffeln werden extra bestellt. Locals essen in der Regel zu Vor- und Hauptspeise Weißbrot (hljab).

In den letzten Jahren wird auch in Bulgarien immer mehr Wert auf hochwertige und gesunde Nahrung gelegt. Für Milchprodukte und Fleischerzeugnisse wurde ein nationaler Qualitätsstandard eingeführt, der durch ständige staatliche Kontrollen gewährleistet wird und bessere Exportchancen sichern soll. Bio ist inzwischen auch Thema. In allen größeren Supermärkten gibt es Bioabteilungen, in größeren Orten wie Varna oder Burgas stehen Bioläden. Die angebotenen Produkte werden zu zwei Drittel importiert, doch finden sich auch leckere bulgarische Biospezialitäten wie Tauhonig (manov med), luftgetrocknete Büffelwurst (bivolski sudžuk) oder gelber Ziegenkäse mit Walnüssen (koze kaškaval s orehi).

Sonne und Meer machen durstig

Zum feinen Essen gehört ein guter bulgarischer Wein. Typische Rotweinsorten sind die trockenen Rubin, Gămza und Mavrud. Ausgesprochen gute Weißweine sind der Misket aus der Region Strandža und der Traminer aus Khan Krum. Ausgezeichnete Qualität haben die Weine aus den Regionen Melnik, Russe, Sliven und Suhindol. Dazu passen hervorragend der Hartkäse kaškaval oder mit Schafskäse bestreute Pommes (kartofki săs sirene). Bulgarisches Bier ist süffig und preiswert. Probier die einheimischen Marken Kamenica, Zagorka und Šumensko pivo. Oblak (Wolke) ist ein preiswerter, erfrischender Cocktail aus Pfefferminzlikör und Anisschnaps. Das Mineralwasser ist von sehr guter geschmacklicher Qualität und stammt aus den zahlreichen bulgarischen Heilquellen.

Dessert geht immer

Zum Nachtisch wird Obst oder Süßes serviert. Noch aus der Zeit der türkischen Herrschaft stammen die in Zuckersirup buchstäblich schwimmenden Teigwaren. Besonders lecker sind die Blätterteigtasche mit Kürbisfüllung tikvenik sowie die flache, extrem süße Schokoladentorte garaž. Beim abschließenden Kaffee bevorzugen die Bulgaren den Espresso. In einigen Lokalen auf dem Land gibt es auch türkischen Kaffee. Filterkaffee servieren fast nur die von ausländischen Gästen bewohnten Hotels. Bei Restaurantbesuchern längst etabliert haben sich die Drinkand- Drive Angebote: Ein Anruf genügt und ein Chauffeur fährt dich ins Hotel.

Spezialitäten

Vorspeisen

Šopska salata

frische Tomaten, Gurken, Paprika, Zwiebeln, Petersilie, bestreut mit weißem Hartkäse

Pečeni čuški

geröstete und gehäutete Paprika mit Petersilie in Essig

Kjopolu

Auberginenpüree mit Knoblauch

Ljuti čuški

scharfe Peperoni, sauer eingelegt, mit Dill

Banica

Blätterteigtaschen, gefüllt mit Schafskäse, Porree oder Spinat

Vegetarisch

Miš-Maš

Tomaten, Paprika, Schafskäse und Rührei aus der Pfanne

Čuška bjurek

panierte Paprikaschote, gefüllt mit hartem Kuhmilchkäse

Sirene po Šopski

gebackener Weißkäse mit Tomaten und Ei im Tontopf

Suppen

Ribena Čorba

Fischsuppe

Bob Čorba

weiße Bohnen, Möhren und Paprika

Hauptgerichte

Kavârma

Fleischstückchen mit Zwiebel und Paprika im Tontopf

Musaka

Kartoffeln und Hackfleisch, überbacken mit Eiern und Joghurt

Sârmi

Hackfleisch, mit Reis in Weinblätter gewickelt

Desserts

Baklava

in Sirup getränkte Blätterteigtaschen mit Nüssen

Palacinka s med

Pfannkuchen, gefüllt mit Honig