Bulgarien Aktivitäten

Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter

Locations

Das Lagunensumpfgebiet Alepu grenzt unmittelbar an das Urlaubsareal Djuni. Das einmalig schöne Naturreservat lockt mit reichem Schilf- und Sumpfpflanzenwuchs sowie dem beliebten, frei zugänglichen…
Je weiter man nach Süden fährt, desto heißer der Sand, desto ursprünglicher die Umgebung. Suchst du Ruhe und unberührte Natur, ist dieser Strand bei Sinemorets im äußersten Süden perfekt.
Der Spa-Bereich des Hotels bietet Schlammbehandlungen an.
Der Club mit abwechselnd spielenden Livebands ist sehr zu empfehlen.
Im TSUM, einem der größten Warenhäuser, haben viele internationale Labels für Mode und Luxusartikel ihre Läden.
Eines der beliebtesten Tauchzentren an der Küste steht unter der Leitung von Bulgariens erstem PADI-Master-Scuba-Diver-Trainer Todor Harbaliev (Harry). Geboten werden Kurse für Anfänger und…

Angebote

Entdecken Sie den Charme der Altstadt von Plowdiw auf einer Tagestour ab Sofia. Bewundern Sie die architektonischen Schätze, die diese Stadt zu einem beliebten Reiseziel machen.
Nutzen Sie diesen täglichen Shuttle-Service zwischen Sofia und 2 UNESCO-Weltkulturerbestätten. Sehen Sie das berühmte Kloster Rila, die Kirche von Bojana und genießen Sie eine…
Entdecken Sie die Wunderbrücken im Herzen der mythischen Rhodopen bei dieser Tagestour ab Plowdiw. Besuchen Sie die beeindruckende Festung Assen und staunen Sie über das uralte Kloster…
Erkunden Sie Mazedoniens Hauptstadt Skopje bei dieser Tagestour ab Sofia. Erleben Sie die alten und neuen Teile der Stadt, genießen Sie ihre Schönheit und erhalten Sie einen Einblick in…
Nehmen Sie teil an einer aufregenden Tour per Minibus und sehen Sie 2 UNESCO-Welterbestätten. Besichtigen Sie das von Bergen umgebene Kloster Rila mit einer herrlichen Aussicht. Bewundern Sie…
Besuchen Sie die bekanntesten natürlichen und kulturellen Sehenswürdigkeiten von Bulgarien bei einer selbstgeführten Tour zu den 7 Rila-Seen und dem Kloster Rila im UNESCO-…

Freizeit & Sport

Für Touren im Land begeben Sie sich am besten in die Obhut geschulter Führer. An der Küste sind die Möglichkeiten zu sportlicher Betätigung durch die touristisch ausgebaute Infrastruktur sehr gut. Empfehlenswerte Veranstalter für Aktivurlaub und Extremsport sind Odysseia-InSofiaBulevard Aleksandar Stambolijski20V02 9890538www.odysseia-in.com und Bungyspringen VarnaUlitsa Parizhka komuna18052 606605 oder in Sofia (Bulevard Sitnjakovo4102 9444402www.bungy.bg).

Sonstige Sport & Wellness

Angeln

Angeln ist bei vielen Bulgaren sehr beliebt – schon wegen der landschaftlichen Reize. Von Sofia aus geht es meistens zum Stausee Iskar und an die Flussläufe der Struma, von Burgas aus an die Ufer der Kamchia, der Tundzha, des Ropotamo oder der Veleka. Auch an der Schwarzmeerküste sitzen viele Angler. Am Goldstrand (Hafen direkt neben dem Amphitheater) bietet sich die Möglichkeit, auf Ausflugsbooten sein Glück zu versuchen.

Jeepsafaris

In russischen Militärjeeps durch das bulgarische Hinterland fahren und ein Mittagessen am Lagerfeuer genießen, z. B. in Albena bei Albena Tours0579 62848. Jeepsafaris von Slanchev brjag oder Zlatni pyasatsi aus: Bulgaria Adventures088 7981761www.safari.kemanbg.com oder Columbus Tour088 827017www.columbus-tour.com. Informationen in den Hotels vor Ort.

Wassersport

An der Schwarzmeerküste gibt es zahlreiche Angebote: Tret- und Ruderboote, Wasserski und Windsurfen. Die besten Möglichkeiten für Segler bietet Marina DineviSveti VlasUlitsa Edelvais390554 64018www.dinevimarina.com.

Wintersport

Die Gebirge im Süden und Westen Bulgariens bieten gute Bedingungen für Wintersportler. Bansko im Pirin-Gebirge ist in den letzten Jahren zum internationalen Skikurort aufgestiegen, dort trifft sich zudem die Freerider-Szene Osteuropas. Ski- und Freeride Schule OXO088 7567672www.oxo.bg. In Borovets und Pamporovo gibt es sowohl Pisten für Alpinski als auch Loipen für Langlauf. Winterbergwanderungen im Rila- und Pirin-Gebirge sind nur mit Bergführer möglich, Infos dazu gibt es in den Skischulen. Außerhalb der Skipisten werden Fahrten mit Skidoo angeboten, z. B. in Bansko bei Bansko Skidoo087 8466262www.banskoskidoo.com.

Kanu und Kajak

Das oftmals so still und beschaulich anmutende Land hat auch wilde Wasser zu bieten. Ob auf der Donau, der Arda, der Struma oder durch die Iskar-Schlucht – die Touren werden je nach Können der Teilnehmer organisiert. Auch Rafting-Touren sind im Angebot beim Kanu-Kajak-Klub ArzusStara ZagoraBulevard Tsar Simeon Veliki62088 6317251www.arzus.dir.bg.

Fahrradtour

Mountainbiking hat in den vergangenen Jahren an Popularität gewonnen, es gibt ein gutes Angebot an organisierten Touren. Landschaftlich am reizvollsten sind Fahrten durch die Rhodopen, weil diese weniger stark bewaldet sind und bessere Ausblicke erlauben. Eine schöne Tour für Individualreisende führt von Avramovo nach Velingrad (Fahrzeit ca. viereinhalb Stunden). Es werden auch mehrtägige, ein- oder zweiwöchige organisierte Touren angeboten, u. a. von den Rhodopen ins Rila- und Pirin-Gebirge, z. B. von Odysseia-In.

Reiten

In Teilen des Balkans, vor allem um Trojan herum, im Donautal und im Tal der Rosen, gibt es zahlreiche reizvolle Wege für Reiter. Eine besonders empfehlenswerte Gelegenheit finden Sie im größten Reiterhof Bulgariens, dem Gestüt Kabijuk054 57057www.kabiuk.com, ca. 12 km von Shumen entfernt im Dorf Konjovec. Ob Sie eine geführte Tour oder nur einen kurzen Ritt an der Longe unternehmen, zusammen mit einem Besuch im angeschlossenen Gestütsmuseumtgl. 8–17 Uhr ist Kabijuk auf jeden Fall ein lohnendes Ziel für einen Tagesausflug. Reitertouren werden auch im Rila- und Pirin-Gebirge angeboten, z. B. im Reiterhof Peri Volas088 8151966www.perivolasbg.com im Dorf Bachevo in der Nähe von Razlog und Bansko. Hier werden auch die traditionellen Reiterwettkämpfe am Tag des Heiligen Todors veranstaltet. Das Volksfest findet am Sonnabend sechs Wochen vor Ostern statt.

Wandern

Bulgarien bietet Touren für jeden Geschmack. Wer es sportlich mag, erwandert die Pirin- und Rila-Gebirge. Die Wege im Rila sind weich und grün, im Pirin dagegen felsig und oft sehr steil. Beste Jahreszeit ist von Juli bis Mitte September. Bergerfahrung und Trittsicherheit sind Voraussetzung. Berghütten bieten Verpflegung und Übernachtungsmöglichkeiten.

Eine Tour für Genießer ist die Wanderung zur Klosteranlage Sveta Troitsa in der Nähe von Veliko Tarnovo (ca. eineinhalb Stunden ab der nordwestlichen Seite des Trapezica-Hügels).

Sogar mit dem Auto zu erreichen: Inmitten der Rhodopen versteckt finden Sie die Wundersamen Brücken (Chudnite mostove)auf dem Weg von Smoljan nach Plovdiv, ca. 10 km nach Chepelare, Abzweigung in Richtung Zabardo: jahrtausendealte Gesteinsformationen, die sich inmitten der geschlossenen Waldlandschaft erheben.

Naturintensives Wandern ermöglichen Ecotrails. Die Ökowege führen abseits der touristischen Pfade, vorbei an Wasserfällen, Flussläufen und Felsgestein. Die Natur bleibt weitestgehend unberührt, weder Stahl, Teer noch Beton wurden verbaut, Wegbrücken sind aus Holz, ab und an klettert man über eine Leiter. Die Trails sind oft als Tagestour ausgelegt und teils auch für Familien mit Kindern geeignet. Schön: der Rhodopen-Ecotrail, der als Rundweg angelegt ist und zu einer Höhle mit Wasserfall führt. Infos bei der Tourist-Information Smoljan0310 62530. Sehenswert ist auch der Weg beim Dorf Krushuna (30 km nordöstlich von Lovech auf der Straße nach Levski, Abfahrt rechts hinter Aleksandrovo).

Wellness

Wellness & Balneologie

In Bulgarien gibt es über 600 natürliche Mineralwasserquellen, deren Heilkräfte bereits die Römer zu schätzen wussten. Heute wird die therapeutische Anwendung dieser Heilquellen in sogenannten Balneologiezentren angeboten, so in Velingrad, Stara Zagora und Sandanski.

Wellness-Urlauber kommen in Bulgarien voll auf ihre Kosten. Alle großen Hotels des Landes bieten moderne Spa- und Wellnesszentren an. Landestypisch relaxt man in Moor- und Schlammbädern, vor allem an der Schwarzmeerküste. In Pomorie, einem Ort 20 km nordöstlich von Burgas, bieten viele Hotels Schlammbehandlungen an, z. B. das Interhotel PomorieUlitsa Javorov30596 22440www.interhotelpomorie.com.

Am Abend

Wer beim Urlaub in Bulgarien einmal ausgehen möchte, der sollte sich für ein Restaurant mit traditioneller Küche entscheiden. Das Essen in Bulgarien ist sehr herzhaft: Kalte Suppen, Lammfleisch und andere Grillgerichte sind hier außerordentlich beliebt. Darüber hinaus ist das Land ein bekanntes Anbaugebiet verschiedener Weine und hat auch seine eigenen Bierbrauereien. Das Nationalgetränk ist der Rakija, ein Schnaps.

Einkaufen

Shopping kann während eines Bulgarienaufenthalts zu einem faszinierenden Erlebnis werden – wenn man für Überraschungen offen ist, die Geduld nicht zu rasch verliert und den Einkaufsbummel als ausgedehnten Spaziergang begreift. Grundsätzlich gilt, dass viele Händler alles verkaufen, was ihnen unter die Finger kommt. Egal ob Lebensmittel, Kleidung oder Souvenirs, immer gilt: Außerhalb der Touristenzentren sind die Preise wesentlich niedriger.

Markt & Flohmarkt

Basare

Auf keinen Fall sollten Sie Bulgarien verlassen, ohne die unterschiedlichen Arten von Märkten genossen zu haben. Besondere Einblicke in den bulgarischen Alltag gewinnen Sie auf den Basaren: Außerhalb der Stadtzentren haben sich Basare etabliert, für die „Flohmarkt“ eine verniedlichende Bezeichnung wäre. Ramsch jeglicher Art wird hier feilgeboten, von der verrosteten Mistgabel bis zum krächzenden Grammofon. Viele Anbieter kommen aus Russland, China, der Türkei, dem früheren Jugoslawien. Die meisten Händler haben feste Preise, lassen sich aber dennoch auf Feilschen ein. Der größte Basar nicht nur Bulgariens, sondern auf dem ganzen Balkan, ist der Stock basaar Ilianci in Sofia.

Jede größere Stadt hat mindestens einen offenen Markt für Obst und Gemüse. Bauern aus der Umgebung verkaufen ihre Erzeugnisse, darunter Käse, Fleisch, Eier. Der Markt ist der Mittelpunkt des sozialen Lebens in der Stadt: Man trifft hier Bekannte und Freunde, trinkt Kaffee, philosophiert über Politik und erzählt vom Alltag. Sehr bekannt ist der Frauenmarkt (Zhenskija Pazar) in Sofia.

Mode

Kleidung & Schuhe

Die Zahl der kleinen Boutiquen in den Städten ist riesig, die Preise reichen von richtig teuer bis Schnäppchen. Vorsicht ist bei angeblichen Markenwaren geboten. Oft handelt es sich um billige Imitate. Shoppen können Sie am besten in Sofia. Viele internationale Labels haben ihre Geschäfte in der Hauptstadt, die Preise sind westeuropäisch. Auch teure einheimische Mode, Pelzkleidung und Luxusartikel sind im Angebot.

Kunstgalerie

Kunst & Antiquitäten

In den letzten Jahren ist die Zahl der Kunstgalerien in den Städten und in den Tourismuszentren enorm gestiegen. Sie bieten Kunstwerke verschiedener Art – von Gemälden, Plastiken und Ikonen bis Schmuck, Handwerk und Trachtenmode. In den Antiquitätenläden findet man Möbel, Uhren, Geschirr, Kleinkram. Solche Läden gibt es vor allem in den großen Städten, sie sind oft sehr klein und vollgestopft. Es lohnt sich, hier zu stöbern, und der Preis ist fast immer verhandelbar.

Souvenirs

Mitbringsel

Lohnend sind Töpferwaren, Porzellanservice, Lederwaren und Besticktes (Blusen, Tischdecken), Kupfer- und Zinngefäße. Oft bieten Frauen gehäkelte oder geklöppelte Tischdecken, Schals und Umhänge auf den Straßen an. Zu den typischen Souvenirs gehören Rosenöl (in hübschen, kleinen Holzgefäßen), Puppen in ländlicher Tracht und Holzschnitzereien. Anspruchsvolle Produkte nicht nur dieser Art bieten die Geschäfte des Verbands der bulgarischen Künstler an.

Einkaufszentrum

Shoppingmalls

Die Rieseneinkaufszentren, die Malls, sind auch in Bulgarien angekommen – und boomen. In ihnen kann man nicht nur einkaufen, sondern seine neuen Klamotten vorführen, Freunde treffen, etwas essen, ins Kino gehen und entspannen. Malls mit WLAN gibt es vor allem in Sofia und Varna.

Tabak, Wein & Spirituosen

Es lohnt sich, den Pflaumenschnaps Trojanska Slivova mitzunehmen, ebenfalls den Weinbrand Pliska, den Anisschnaps Mastika oder die besten Rotweine. Vorsicht ist angebracht, wenn Ihnen an Straßenständen importierte Getränke zu unglaublich niedrigen Preisen angeboten werden: Nicht immer ist das drin, was draufsteht.

Mit Kindern unterwegs

Dennoch sind Angebote für die kleinen Gäste nicht gerade umwerfend. Zwar gibt es überall Spielplätze mit Sandkästen und Rutschen, damit erschöpft sich das Angebot aber auch schon. In den großen Ferienhotels am Schwarzen Meer sieht die Lage besser aus: Hier ähnelt das Unterhaltungsprogramm für Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen dem in Westeuropa. www.zadecata.com und deca.start.bg