Budapest Sehenswürdigkeiten

Außenbereich:
Mehr
Weniger
gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
unesco:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Die Kirche mit den sehenswerten Glasfenstern ist ein Werk des bekannten Architekten József Hild (1789 bis 1867) im neugotischen Stil. Er entwarf auch die Kanzel und die Orgelempore.
Diese "Kleine Synagoge", ein Frühwerk des Wiener Jugendstilarchitekten Otto Wagner (1841-1918), ist noch nicht restauriert, aber im Sommer gelegentlich geöffnet.
Anders als die Burgberghöhlen sind diese Höhlen mit ihren Tropfstein- und Mineralienformationen ein Stück echter, faszinierender Natur. Sie liegen 800 m voneinander entfernt. In beiden Höhlen ist…
Wer sich für Ausgrabungen aus der Römerzeit interessiert, für den halten das Museum und das Ruinenfeld Aquincum auf der Budaer Seite wichtige Funde bereit. Zu sehen sind unter anderem eine Sammlung…
Hier sind archäologische Funde zur Entwicklung der Stadt von der Römerzeit bis ins 13. Jh. zu sehen. Der schönste Teil ist der große gotische Rittersaal, der aus Originalteilen rekonstruiert wurde…
Der Museumsbau, eine Perle des ungarischen Jugendstils, ist eine Pracht. Den Besuch lohnt aber auch das ausgestellte Kunstgewerbe, z.B. Aristokratentrachten und Wandteppiche, Jugendstilgläser und…
Seine wichtigste Sammlung zeitgenössischer internationaler Kunst verdankt Budapest den Aachener Kunstsammlern Irene und Peter Ludwig. Zu sehen sind unter anderem Werke von Andy Warhol, Roy…
Der klassizistische Museumskomplex ist eine faszinierende Erlebniswelt. Der Glasboden in der Passage zur Ausstellung gibt den Blick frei auf Korallenriffe, in der Eingangskuppel schwebt das 3 t…
Der große Ausstellungsraum in diesem klassizistischen Bau von 1896 wird von oben durch Tageslicht beleuchtet. Die Kunsthalle hat keine ständige Ausstellung, sondern präsentiert bedeutende…
Das 1906 fertiggestellte Museum zeigt neben umfangreichen ägyptischen, griechischen und römischen Sammlungen auch eine große Auswahl italienischer Malerei vom 13. bis zum 18. Jh. Herausragend ist…
Ein Seitenflügel der Synagoge beherbergt das Jüdische Museum mit einer reichen Sammlung von Judaika von der Römerzeit bis zum 20. Jh. An der Stelle des heutigen Museums stand im 19. Jh. das…
Für Besucher, die keine Erfahrungen mit einem kommunistischen Regime gemacht haben, ist dieser Skulpturenpark ein Kuriosum, für vom Kommunismus Geprägte markiert er das Ende einer Ära: Im Auß…
Die märchenhaft anmutende Burg im Stadtwäldchen wurde im 19. Jh. erbaut. Dabei ließ sich der Architekt von allen traditionellen Baustilen Ungarns inspirieren. Die Burg beherbergt ein großes…
Direkt aus der Stadt geht es für Wanderer, Mountainbiker und Schaulustige in die Berge. Die Zahnradbahn Fogaskerekűvasút von 1874 fährt hinauf auf den Széchenyi-hegy in rund 427 m Höhe.
Wer es sportlich liebt, geht zu Fuß zum János-hegy (527 m), dem höchsten Punkt der Budaer Berge.
Diese Höhle mit ihren Tropfstein- und Mineralienformationen ist ein Stück echter, faszinierender Natur. Relativ leicht zu begehen ist doe Szemlőhegyi-Höhle.
Den János-hegy, der höchste Punkt der Budaer Berge (ca. 527 m), schmückt der steinerne Elisabethturm, der von Frigyes Schulek, dem Erbauer der Fischerbastei, errichtet wurde. An klaren Tagen kann…
Das klassizistische Palais Alexander von 1806 ist der Sitz des ungarischen Staatspräsidenten.