Budapest Sehenswürdigkeiten

Außenbereich:
Mehr
Weniger
gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
unesco:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
An der Kreuzung Andrássy út/Térez körút säumen Mietshäuser aus dem 19. Jh. diesen Platz, der zu den schönen repräsentativen Plätzen in Budapest gehört.
Am Kálvin tér beginnt die Fußgängerzone Ráday utca, die mit ihren vielen Cafés und Restaurants zu einer beliebten Ausgehmeile wurde.
Dieser Platz am Pester Ende der Kettenbrücke, 1864 von dem Berliner Architekten Friedrich Stüler geplant, profitiert von der großartigen Renovierung des Gresham-Palasts, der nach der Londoner…
Diese Brücke, eine beeindruckende Gitterkonstruktion, entstand zwischen 1894 und 1896. Sie war nach dem Krieg (1946) der erste wieder aufgebaute Übergang über die Donau. Seitdem trägt sie den…
Die weithin sichtbare, 14 m hohe Freiheitsstatue auf dem Gellértberg wurde 1947 zur Erinnerung an die Befreiung Ungarns errichtet.
Es steht nahe der Elisabethbrücke am Gellértberg und erinnert an den Heiligen Gellért, einen Bischof, der den Märtyrertod erlitt. Er soll von heidnischen Ungarn an ein Fass genagelt und den Berg…
Mit der Parzelle 301 verbindet sich das Schicksal des Ministerpräsidenten Imre Nagy. Er wurde vor dem Volksaufstand von 1956 wegen vermeintlicher "ideologischer Weichheit" gestürzt, flüchtete vor…
Die Shoppingmeile Váci utca zwischen Vörösmarty tér, Ferenciek tere und Fővám tér ist ein Besuchermagnet. Man findet dort die für Einkaufsmeilen typischen internationalen Boutiquen und Parfü…
In der Mitte des Platzes steht das Denkmal des Dichters Mihály Vörösmarty (1800-1855). Das prächtige Monument besteht aus feinem Carrara-Marmor. An der Stirnseite gegenüber der Váciutca liegt…
Die ausgedehnte Parkanlage ist gespickt mit interessanten Zielen wie der "Märchenburg" Vajdahunyad und dem Budapester Zoo. Ein Hit bei Jugendlichen ist die Eislaufbahn. Sie ist im Sommer ein See, auf…
Die Barockkirche von 1723 mit markanter doppeltürmiger Fassade liegt in Pest an der Elisabethbrücke. Im Innern sind ein spätgotischer Chor, eine neugotische Kanzel und ein Fresko aus dem15. Jh. zu…
Ein barockes Meisterwerk unweit der Markthalle in Pest, das 1725 begonnen und 1771 mit dem Bau der Türme vollendet wurde. Besonders schön sind die zarten Fresken und die Kanzel.
Der Barockbau entstand Mitte des 18. Jhs. Besonders sehenswert sind die Wandgemälde und der Hauptaltar mit seinen Statuen.
Der 1884 erbaute Ostbahnhof mit seinen Skulpturen und der eleganten, reich verzierten Eingangshalle ist eine architektonische Perle im Stil der Neorenaissance. Am Bau des 93 m langen und 80 m breiten…
Der Bau hat die Nation wegen des nationalen Pathos, mit dem er überfrachtet wurde, gespalten. Der damalige Ministerpräsident Orbán krönte die Debatten mit dem Satz: "Das Nationaltheater ist zu…
Das berühmte Architekturbüro von Gustave Eiffel schuf die beeindruckende Stahl- und Glaskonstruktion des 1877 fertig gestellten Bahnhofs. Von dem alten Bahnhof fuhr 1846 die erste Eisenbahn Ungarns…
Die im Jahr 1865 als Konzert- und Ballsaal eröffnete Redoute mit ihren reichen Fassadenverzierungen ist ein Schmuckstück im neoromanischen Stil. Nach einer umfassenden Renovierung sind in dem…
Seine achteckige Kuppelhalle stammt noch aus der Türkenzeit (16. Jh.). Das einst königliche Bad wird umgebaut und gehört dann zu einem luxuriösen Hotelkomplex.