Mátyás templom

Die Matthiaskirche steht am Szentháromság tér. Dieser Platz im Zentrum des Burgviertels ist die höchste Erhebung des Burgbergs. Die Kirche, ein neugotisches Schmuckstück, entstand durch einen Umbau 1873-96. Im Innern erzählt sie ihre 700-jährige Geschichte. Benannt ist sie nach König Matthias, der hier seine beiden Hochzeiten mit großem Pomp zelebrierte. Während der Türkenbesetzung diente sie als Moschee. Im Innern ruhen in einem Sarkophag König Béla III. und seine Frau. 1867 fand in der Matthiaskirche die Krönung des österreichischen Kaiserpaars Franz Joseph I. und Elisabeth (Sisi) zum ungarischen Königspaar statt. Zu sehen ist auch eine Sammlung kostbarer liturgischer Objekte.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

+36 1 355 5657
http://www.matyas-templom.hu
gondnoksag@matyas-templom.hu
Szentháromság tér 2, 1014 Budapest Ungarn

Anreise