Musée Fin-de-Siècle

In der Belle Époque war Brüssel die Drehscheibe des europäischen Symbolismus und Jugendstils. Das illustrieren Meisterwerke der Belgier James Ensor, Fernand Khnopff, Constantin Meunier, George Minne oder Félicien Rops und ihrer Freunde Edward Burne-Jones, Paul Gauguin, Claude Monet, Odilon Redon, Auguste Rodin oder Georges Seurat. Das Museum erinnert ferner an herausragende Literaten (Maurice Maeterlinck, Georges Rodenbach, Emile Verhaeren, Stéphane Mallarmé, Paul Verlaine) und Komponisten (Eugène Ysaÿe, Claude Debussy, Vincent d'Indy, Gabriel Fauré) jener Zeit und führt mit 3-D-Projektionen durchs Jugendstilgebäude. Endpunkt bildet eine Sammlung überwiegend französischer Jugendstilmöbel und -objekte.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

+32 2 508 32 11
http://www.fin-de-siecle-museum.be
rue de la Régence 3, Bruxelles Belgien

Anreise