© Elena Elisseeva, shutterstock

Seite teilen

Sehenswürdigkeiten in der Bretagne

In der Bretagne reihen sich die Sehenswürdigkeiten entlang der Küsten auf wie auf einer Schnur. Vor allem faszinieren die landschaftlichen Sehenswürdigkeiten. Der Mont-Saint-Michel, der heilige Klosterberg, ist oft das Tor, um in die Bretagne zu kommen.

Finis Terrae – das Ende der Welt – entdeckten bereits die Römer, nachdem sie Gallien erobert hatten und auf die Küste schauten. Und genau die rauen und wilden Küsten wie die Côte Sauvage oder die Côte de granit rose und ihre spektakulären Felsformationen lassen die Bretagne so anziehend wirken. Die Ursprünglichkeit der Natur, die mystischen Gesteinsformationen der Megalithen in Carnac und die vielen Schlösser und Festungen wie das Fort la Latte oder Château de Fougères zeugen von einer bewegten Vergangenheit.

Hafenorte wie Saint-Malo im Norden, Concarneau im Süden oder auch Rennes laden Besucher dazu ein, die Geschichte der Bretagne hautnah zu entdecken und am heutigen Leben teilzunehmen.

 

Must-Sees für den Bretagne-Kurztrip

© ricok, shutterstock

Die schönsten Ausflugsziele in der Bretagne

© ueuaphoto, shutterstock

Die interessantesten Museen in der Bretagne

© BERTHIER Emmanuel, Tourisme Bretagne

Die landschaftlichen Highlights der Bretagne

© DaLiu, shutterstock

Die schönsten Städte und Dörfer der Bretagne

© Evgeny Shmulev, shutterstock

Schlösser und Burgen in der Bretagne

© Oscity, shutterstock
-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Bretagne
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben