Kunsthaus

Der abends leuchtende Kubus steht gegenüber vom Hafen. Viele der jährlich 70.000 Besucher kommen gar nicht wegen seines Inhalts, sondern wegen der Verpackung: Das 1997 eröffnete Ausstellungshaus ist eine Meisterleistung des Schweizer Architekten Peter Zumthor aus Glasplatten, Stahl und Beton. Nachts leuchtet die Fassade, tagsüber hingegen reflektieren ihre Glaspaneelen das Licht - und lenken es zugleich von außen auf die drinnen ausgestellten Werke. Gezeigt wird zeitgenössische Kunst.