Braunschweig Alle

Akzeptiert Kreditkarten:
Mehr
Weniger
Ausstattung:
Behindertengerecht:
Mehr
Weniger
gastronomy:
Mehr
Weniger
hotelamenities:
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
Klassifizierung:
Mehr
Weniger
Küchenstil:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
maxprice:
minprice:
Musikrichtung:
Mehr
Weniger
Parkmöglichkeiten:
Mehr
Weniger
Preiskategorie:
Mehr
Weniger
roomfacilities:
Mehr
Weniger
Typ:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Die Zimmer sind hell und freundlich eingerichtet. Acht Tagungsräume in verschiedenen Größen bieten für jede Veranstaltung die richtige Räumlichkeit. Im gesamten Hotel kann Wireless-Lan genutzt…
Gitarristen und all jene, die es noch werden wollen, finden hier eine große Auswahl an Gitarren, Notenständern und Saiten. Neben klassischen Gitarren mit Nylon- und Westerngitarren mit…
Das exklusive Lebensmittelgeschäft hat sich ganz auf mediterrane, im Speziellen auf italienische Produkte spezialisiert. Neben Weinen oder hochwertigen Olivenölen gibt es hier auch Backwaren,…
Diese Weinhandlung wurde bereits im Jahr 1905 gegründet und ist somit die älteste der Stadt. Neben einer Vielzahl von Weinen mit Schwerpunkt auf deutschen und französischen Tropfen führt das…
In diesem Bio-Markt werden kontrollierte Bio-Erzeugnisse mit einer transparenten Herkunft angeboten. Das Sortiment besteht aus Lebensmitteln, Drogeriewaren und Naturkosmetika. Abgerundet wird die…
Das Städtische Museum wurde bereits im Jahr 1861 gegründet und beherbergt in seinem Hauptgebäude am Löwenwall eine große Sammlung an Gemälden, Skulpturen und Kulturobjekten. Neben Möbeln wird…
Das historische Museum informiert in seiner großen Dauerausstellung über die Geschichte des einstigen Herzogtums Braunschweig und den Freistaat Braunschweig von den Anfängen bis zur Gegenwart. Mit…
Im Museum für Photographie wird den Besuchern internationale zeitgenössische Fotografie präsentiert. Das Museum wurde 1984 von Fotografen der Stadt mit dem Ziel gegründet, ein Forum für…
Das Braunschweiger Residenzschloss hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Nachdem ein Brand im 18. Jh. das Schloss zerstörte, wurde ein Neubau im klassizistischen Stil errichtet. Dieser wurde…
Das Parkgelände mit über 42 ha Grundfläche wurde bereits Ende des 19. Jh. als Naherholungsgebiet für die Bevölkerung angelegt. Es ist wegen seiner weitläufigen Wiesenflächen, waldartigen Gehö…
Informationen zu den Parkgebühren erhalten Sie unter der angegebenen Telefonnummer oder im Internet auf der angegebenen Homepage. Am Flughafen gibt es die Möglichkeit, einen Mietwagen zu buchen.
Der Golfclub "Golf-Klub Braunschweig e.V." bietet seinen Gästen einen Proshop und ein Restaurant. Es handelt sich um einen 18-Loch-Golfplatz. Herren spielen bei einem Par von 71 auf einem 5723 m…
Kinder sind hier gerne gesehen. Bei schönem Wetter gibt es die Möglichkeit, draußen zu sitzen. Es sind hauseigene Parkplätze vorhanden und der Zugang zum Lokal ist barrierefrei gestaltet. Hunde…
Bei schönem Wetter gibt es die Möglichkeit, draußen zu sitzen. Es handelt sich um ein Restaurant mittlerer Preisklasse. Ein Hauptgericht kostet zwischen EUR 7.00 und EUR 25.00. Die aktuellen…
Hunde sind im Haus erlaubt. Es handelt sich um ein preiswertes Restaurant. Ein Hauptgericht kostet ab EUR 9.00. Die aktuellen Preise können vor Ort erfragt werden. Es werden EC- und Kreditkarten…
Es handelt sich um ein Restaurant mittlerer Preisklasse. Ein Hauptgericht kostet zwischen EUR 8.00 und EUR 25.00. Die aktuellen Preise können vor Ort erfragt werden. Es werden EC- und Kreditkarten…
Bei schönem Wetter gibt es die Möglichkeit, draußen zu sitzen. Der Zugang zum Lokal ist barrierefrei gestaltet. Hunde sind im Haus erlaubt. Es handelt sich um ein preiswertes Restaurant. Ein…
Bei schönem Wetter gibt es die Möglichkeit, draußen zu sitzen. Der Zugang zum Lokal ist barrierefrei gestaltet. Hunde sind im Haus erlaubt. Es handelt sich um ein Restaurant mittlerer Preisklasse…

Sehenswürdigkeiten

Traditionsinseln

Nach den Zerstörungen durch Flächenbombardierungen während des Zweiten Weltkriegs war das mittelalterlich geprägte Stadtbild des historischen Braunschweiger Stadtkerns nahezu vollständig zerstört. Zur Erhaltung der wenigen Reste der mittelalterlichen Stadt, wurde historische Bausubstanz rekonstruiert und in sogenannte „Traditionsinseln“ als Gebäudeensembles zusammengefasst. So entstanden fünf Bereiche in der Umgebung großer Stadtkirchen, um Dom, Aegidien-, Magni-, Martini- und Michaeliskirche, die heute einen Eindruck vom früheren Stadtbild geben.

  • Traditionsinsel Burgplatz
  • Traditionsinsel Aegidien
  • Traditionsinsel Magniviertel
  • Traditionsinsel Altstadtmarkt
  • Traditionsinsel Michaelisviertel
Kirchen
  • Braunschweiger Dom St. Blasii. Der Braunschweiger Dom St. Blasii, eine romanische Kirche aus dem 12. Jahrhundert, ist das bedeutendste Kirchengebäude in Braunschweig.
  • St. Katharinen Kirche. Romanische Pfarrkirche aus dem 13. Jahrhundert.
  • St. Magni Kirche. Romanische Pfarrkirche aus dem 11. Jahrhundert.
  • St. Andreas Kirche. Dreischiffige romanische Basilika aus dem 13. Jahrhundert.
  • St. Martini Kirche. Romanische Pfarrkirche aus dem 12. Jahrhundert.
  • St. Aegidien Kirche. Gotische Hallenkirche aus dem 13. Jahrhundert.
  • St. Pauli Kirche. Kirche im Stil der Neugotik, frühes 20. Jahrhundert.
  • St. Petri Kirche. Gotische Hallenkirche aus dem 12. Jahrhundert.
  • St. Michaelis Kirche. Gotische Hallenkirche mit romanischem Westturm aus dem 12. Jahrhundert.
  • Klosterkirche Riddagshausen. Die Abteikirche des ehemaligen Zisterzienserklosters wurde im Jahr 1275 geweiht. Der Gebäudekomplex im Ortsteil Riddagshausen bildet eine weithin sichtbare Silhouette in der sonst flachen Landschaft des Naturschutzgenietes Riddagshausen.
Burgen, Schlösser und Paläste
  • Burg Dankwarderode. Die Burg Dankwarderode am Burgplatz ist eine mittelalterliche Burganlage im Zentrum der Stadt, heute Teil des Herzog Anton Ulrich-Museums. Die Burg ist umgeben von öffentlichen Plätzen, das Innere mit dem Rittersaal ist jedoch nicht frei zugänglich und nur als Besucher des Museums mit Eintrittskarte zu besichtigen.
  • Braunschweiger Schloss. Das Braunschweiger Schloss wurde in den Jahren 2005 bis 2007 mit historischer Westfassade neu errichtet und wird seitdem als Einkaufszentrum, Stadtbibliothek und Stadtarchiv genutzt. Das Innere des Schlosses wurde nicht rekonstruiert, jedoch bietet in einem Teil der Räume das Schlossmuseum nachgebildete Räume und Exponate des historischen Schlosses. Für die Besichtigung wird eine Eintrittskarte benötigt, vor Ort befinden sich kostenpflichtige Parkhäuser. Ebenfalls besuchbar ist die Plattform der Quadriga über dem Portikus, der Besuch ist ebenfalls kostenpflichtig.
  • Schloss Richmond. Schloss Richmond ist ein Barockschloss südlich der Innenstadt. Das Innere ist nur bei Führungen besuchbar. Das Gelände mit dem Richmondpark ist jederzeit zugänglich, mit Bus und Straßenbahn und einer naheliegenden Haltestelle gut zu erreichen. Autofahrer sollten jedoch beachten, dass direkt am Schloss und der Wolfenbütteler Straße keine Park- und Haltemöglichkeiten vorhanden sind. Autofahrer sollten den kostenfreien Parkplatz zwischen Kennelbad und Messegelände nutzen, der über die Eisenbütteler Straße zu erreichen ist. Von dort aus, erreicht man entlang der Oker das Schloss zu Fuß in wenigen Minuten. Zu beachten ist, dass die Eisenbütteler Straße nicht vom Autobahnkreuz Braunschweig-Süd zu erreichen ist. Deshalb sollte man von außerhalb die Ausfahrt Braunschweig-Gartenstadt nutzen Richtung Messegelände fahren.
Bauwerke
  • Alte Waage. Die „Alte Waage“ ist eine im Jahr 1994 vollendete detailgetreue Rekonstruktion des ursprünglichen Gebäudes aus dem Jahre 1534.
  • Altstadtrathaus. Das Altstadtrathaus am Altstadtmarkt ist eines der ältesten erhaltenen Rathäuser Deutschlands. Die ältesten Teile stammen aus der Mitte des 13. Jahrhunderts. Die Laubengänge mit ihrem hochgotischen Maßwerk wurden im 15. Jahrhundert vorgebaut.
  • Gewandhaus. Ehemaliges Gildehaus der Gewandschneider am Altstadtmarkt mit prächtiger Ostfassade im Stil der Renaissance.
  • Happy Rizzi House. Das „Happy Rizzi House“ ist ein Gebäude nach dem Entwurf des US-amerikanischen Künstler James Rizzi (1950–2011).
Denkmäler
  • Braunschweiger Löwe. Der Braunschweiger Löwe auf dem Burgplatz, eine Bronzeskulptur aus dem 12. Jahrhundert, ist die älteste erhaltene Großplastik des Mittelalters nördlich der Alpen und erster größerer Hohlguss seit der Antike. Das bekannteste Wahrzeichen der Stadt.
  • Altstadtmarktbrunnen. Der Altstadtmarktbrunnen auf dem Altstadtmarkt ist eine spätgotische Brunnenanlage aus dem frühen 15. Jahrhundert.
  • Eulenspiegelbrunnen. Darstellung des Till Eulenspiegel mit „Eulen und Meerkatzen“, Zierbrunnenanlage aus dem frühen 20. Jahrhundert.
  • Heinrichsbrunnen. Zierbrunnenanlage aus dem Jahr 1874 auf dem Hagenmarkt, dessen Bronzefigur Herzog Heinrich den Löwen darstellt.
  • Gauß-Denkmal. Bronzeplastik aus dem Jahr 1880 zur Ehrung des in Braunschweig geborenen Mathematikers Carl Friedrich Gauß am Gaußberg, am nördlichen Rand der Innenstadt.
Museen
  • Herzog Anton Ulrich-Museum, Museumstraße 1. Eines der ältesten Kunstmuseen Europas, Gemäldesammlung mit Werken von Lucas Cranach d. Ä., Albrecht Dürer, Giorgione, Rembrandt, Rubens, Jan Vermeer und anderen alten Meistern.
  • Museum für Photographie, Helmstedter Straße 1. Tel.: (0)531 7 50 00, E-Mail: info@photomuseum.de. Das Museum zeigt internationale zeitgenössische Fotografie und präsentiert wichtige fotografische Arbeiten der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Geöffnet: Di. bis Fr. 13:00–18:00 Uhr, Sa. und So. 11:00–18:00 Uhr. Preis: Erwachsene 3,50 €, ermäßigt: 2,00 €.
  • Naturhistorisches Museum, Pockelsstraße 10. Tel.: (0)531 288 92 0, Fax: (0)531 288 92 50. Das Museum zeigt Dauerausstellungen zu den Themen Aquarium, Dioramen (lebensecht gestaltete Präsentation präparierter Tiere in einer ihrem Lebensraum nachempfundener Kulisse), Vögel, Insekten, Wirbellose und Fossilien. U. a. mit einem Aquarium, einem Einblick in einen lebenden Bienenstock sowie wechselnde Sonderausstellungen. Geöffnet: Di. 9:00–17:00 Uhr, Mi. 9:00-19:00 Uhr, Do. bis So. 9:00–17:00 Uhr. Preis: Erwachsene 5,00 €, ermäßigt: 3,00 €, Kinder 2,00 €, Kinder (unter 6 Jahren) frei.
  • Lokpark Braunschweig, Schwartzkopffstraße 3, 38126 Braunschweig. Tel.: +49 (0)531 264 03 40, E-Mail: info@vbv-bs.de.. Der Lokpark des VBV versteht sich als lebendige Ausstellung, in der die vereinseigenen, historischen Züge gepflegt, gewartet und restauriert werden. Im Regelfall stehen alle Fahrzeuge auf dem Lokpark-Gelände bzw. im Lokschuppen und können besichtigt werden. Fahrzeuge: Dampf- und Diesellokomotiven, Triebwagen, Personenwagen, Packwagen, Güterwagen, Bahndienstfahrzeuge. Geöffnet: in der Regel monatlich ein Besuchstag (siehe Terminkalender). letzte Änderung: Jul. 2019
Straßen und Plätze
  • Altstadtmarkt. Platz mit historischem Gebäudeensemble, dem Altstadtrathaus, Martinikirche, Gewandhaus mit ehemaligem Rüninger Zollhaus, Stechinelli-Haus, dem Haus zu den sieben Türmen und dem Altstadtmarktbrunnen.
  • Burgplatz. Historisches Zentrum der Stadt mit Burg Dankwarderode, dem Monument des Braunschweiger Löwen, Dom St. Blasii, Fachwerkhäusern des 16. Jahrhunderts, dem Braunschweigischen Landesmuseum im Vieweg-Haus und dem kleinsten Antiquariat Deutschlands.
  • Hagenmarkt, zentraler Platz der Braunschweiger Innenstadt, mit Katharinenkirche und dem Heinrichsbrunnen.
  • Kohlmarkt, zentraler Marktplatz der Braunschweiger Innenstadt, vermutlich die „Keimzelle“ der Besiedlung des späteren Stadtgebietes.
Parks und Gärten

Das Zentrum der Innenstadt ist weitgehend ohne öffentliche Grünanlagen. Es wird jedoch kreisförmig von Parkanlagen entlang der Wassergräben der ehemaligen Stadtbefestigung, den sogenannten Umflutgräben, umschlossen. Teile dieser Anlagen sind der Inselwallpark, Theaterpark, Museumpark und der Löwenwall.

Die größten Parkanlagen und Naherholungsgebiete der Stadt befinden sich außerhalb des Stadtzentrums. Oft sind darin Sportanlagen, Bäder oder Kleingartenanlagen integriert.

Besonders zur Rhododendronblüte (Mai–Juni) ist der Richmondpark interessant, weitere wenige Rhododendronbüsche finden sich im Viewegs Garten, Schulgarten und im Bürgerpark. Während der Fliederblüte (Mai) bieten sich der Bürgerpark und der Westpark an.

  • Botanischer Garten. Der Botanische Garten der Technischen Universität Braunschweig ist der Forschungsgarten des Instituts für Pflanzenbiologie. Seine Freianlagen und das Tropenhaus sind der Öffentlichkeit zugänglich. Das historischen Torhaus am Haupteingang wird für Ausstellungen zu wechselnden Themen genutzt.
  • Bürgerpark. Eine der ältesten Parkanlagen der Stadt befindet sich südlich des Stadtzentrums. Die Grünanlage wird durch den mäandrierenden Flusslauf der Oker durchflossen. Durch die Nähe zur Altstadt und durch seine große Fläche bietet sich der Park besonders für Gäste der Stadt an. Zudem finden im Park häufig Veranstaltungen statt. In den Sommermonaten eröffnet eine Strandbar.
  • Löwenwall
  • Inselwallpark
  • Museumpark
  • Theaterpark
  • Prinz-Albrecht-Park. Der ausgedehnte Park, auch „Prinzenpark“ genannt, befindet sich östlich des Stadtzentrums, im sogenannten „Östlichen Ringgebiet“. In den Park sind mehrere Sportstadien integriert und eine Anlage für Inlineskater und Skateboarder. Östlich des Parks beginnt das „Naturschutzgebiet Riddagshausen“.
  • Riddagshausen. Das Naturschutzgebiet Riddagshausen am östlichen Stadtrand, ist mit über 5 Quadratkilometer das größte Naturschutz- und Naherholungsgebiet der Stadt.
  • Stadtpark
  • Westpark. Der Westpark ist ein relativ junger Park und befindet sich am westlichen Stadtrand und dehnt sich auf einer großen Fläche aus, ist daher schlechter zu erreichen. Durch das große Wegenetz ist es besonders interessant für Besucher die wandern wollen oder ausgiebig in der Natur spazieren wollen. Der Park hat einen landschaftlichen Charakter und bietet neben einer heimischen Bepflanzung auch viele naturbelassene Flächen und Teiche. Jedoch besitzt der Park keinerlei Schmuckbepflanzungen und Beete.

Aktivitäten

Führungen

Das Büro der Touristinfo des Braunschweig Stadtmarketings bietet Stadtführungen, Rundgänge und Erlebnisführungen zu verschiedenen Themen an, auch für Kinder und Personen mit Gehbehinderung.

Theater
  • Staatstheater Braunschweig, Am Theater. Tel.: +49 (0)531 1234 0, Fax: +49 (0)531 1234 103, E-Mail: info@staatstheater-braunschweig.de. Fünfspartenhaus mit den Sparten Musiktheater, Schauspiel, Tanztheater, Junges Staatstheater und Staatsorchester Braunschweig.
    • Kleines Haus des Staatstheater Braunschweig
    • Haus Drei des Staatstheater Braunschweig
  • LOT-Theater. Spielstätte für Freies Theater und Veranstaltungsort der regionalen Kulturszene. Als Ort für zeitgenössische Theaterformen bietet es eine Plattform für neue Entwicklungen in den Bereichen Theater, Tanz und Performance.
  • Komödie am Altstadtmarkt. Niedersachsens größtes privates Boulevardtheater.
  • Das Kult, Hamburger Strasse 273, Schimmelhof Eingang C2. Kleinkunstbühne, mit ca. 70 Sitzplätzen das kleinste Theater Braunschweigs.
Kino

Kinoprogramm

  • C1-Cinema. Braunschweigs größtes Kino mit 2600 Plätzen in acht Sälen. Spielstätte des Internationalen Filmfests Braunschweig.
  • Universum Filmtheater. Kleines Programmkino mit zwei Sälen im Zentrum der Innenstadt. Treffpunkt der Cineasten Braunschweigs. Spielstätte des Internationalen Filmfests Braunschweig.
  • Kino im Roten Saal. Kulturelles Programmkino ohne Popcorn und Speiseeis im Nordflügel des Braunschweiger Schlosses. Schwerpunkt sind Kinder- und Dokumentarfilme.
  • Kino im Kloster. Kino im Dominikanerkloster St. Albertus Magnus, außerhalb des Innenstadtrings im Nordosten der Stadt.
Sport
  • Die New Yorker Lions sind seit einigen Jahren das Nonplusultra im American Football auf europäischem Boden und sind seit 2013 amtierender deutscher Meister (viermal in Serie) und seit 2015 auch Gewinner des Euro-Bowl (dreimal in Serie), der europäischen Meisterschaft für Vereinsmannschaften. Heimspiele finden üblicherweise von Mai bis September im Stadion an der Hamburger Straße statt.
  • Fußballbegeisterte können während der Saison die Begegnungen von Eintracht Braunschweig verfolgen. Der Verein spielt derzeit in der zweiten Bundesliga. Spiele finden in de Regel an Wochenenden Freitag, Samstags, Sonntags oder Montags im Eintracht-Stadion an der Hamburger Straße statt.
  • Die Braunschweiger Basketball Löwen spielen in der ersten Bundesliga und tragen ihre Partien während der Saison in der Volkswagenhalle aus.
  • Auch im Hockey sind Teams aus der Stadt Braunschweig (Eintracht Braunschweig, Braunschweiger Tennis- und Hockey Club und Braunschweiger MTV) vertreten mit mehreren Mannschaften in den höheren Ligen im Feld- und Hallenhockey.
Regelmäßige Veranstaltungen
  • Braunschweiger Karnevalsumzug. Der „Schoduvel“, der Braunschweiger Karnevalsumzug, mit seiner Länge von mehr als sechs Kilometer und etwa 300.000 Zuschauern (2014), wird als größter Karnevalszug Norddeutschlands bezeichnet und ist nach Köln, Düsseldorf und Mainz der viertgrößte Deutschlands. Er findet am Sonntag vor Rosenmontag statt.
  • Braunschweig International Film Festival. Jährlich, meist Ende Oktober oder Anfang November, zeigt das Internationale Filmfest Braunschweig Kurz- und Langfilme aller Genres. Der Schwerpunkt des Programms liegt auf aktuelle europäische Produktionen und auf Filmmusik.
  • Im November findet das verkaufsoffene Wochenende Mummegenussmeile in der Innenstadt statt. Gastronomen bieten Kreationen rund um die „Braunschweiger Mumme“ an und auf einem Markt gibt es Mummeprodukte zu kaufen.

Einkaufen

  • ECE Einkaufszentrum. Im ECE Einkaufszentrum am Bohlweg, mit der historischer Westfassade des Braunschweiger Schlosses, präsentieren sich 150 Fachgeschäfte auf drei Ebenen.

Küche

Die Braunschweiger Mumme war im Mittelalter der Exportschlager Braunschweigs. Das zähflüssige Starkbier war durch seinen hohen Alkohol- und Zuckergehalts lange haltbar und wurde deshalb als Proviant für die Seefahrt in alle Welt verkauft. Mit ihren Vitaminen und hohem Nährwert trug sie zur Ernährung der Seefahrer bei und schützte außerdem vor Skorbut. Im 18. Jahrhundert wurde dann auf den Alkohol verzichtet und es entstand der dickflüssige Malzextrakt, der heute vor allem zum Verfeinern von Speisen und Getränken verwendet wird. Die Mumme kann zum Beispiel mit Wasser, Milch, Tee und Bier gemischt werden, oder Soßen, Wurst, Käse, Kuchen verfeinern. Es gibt inzwischen sogar Kochbücher zum Thema. Die Mumme wird in einigen Lebensmittelgeschäften in und um Braunschweig angeboten und auch in einem Teil der Gastronomie wird sie genutzt. Kaufen kann man die Mumme z.B. bei der Touristinfo, Kleine Burg 14, und es werden auch Führungen zu dem Thema angeboten.

Günstig
  • Belly Button Food, Kleine Burg 15. Tel.: +49(0)531 47 37 28 39, E-Mail: info@bellybuttonfood.de. Geöffnet: Mo.–Mi. 11:00–18:00, Do.–Sa. 11:00–21:00.
  • Restaurant Buzbağ, Cyriaksring 31. Tel.: +49 (0)531 885 35 19.
  • Charly′s Tiger, Wilhelm-Bode-Straße 26. Tel.: +49 (0)531 219 03 60. Gemütliche Gaststätte, der Versuch der Extravaganz scheitert, aber die Lokalität ist mehr als einen Besuch wert.
  • Havanna Restaurant, Holwedestraße 1.
  • Herman's Cafebar, Schleinitzstrasse 18. Tel.: +49 (0)531 233 74 11.
  • Phils, Kastanienallee 26. Tel.: +49 (0)531 129 25 59.
  • Studio Ost, Kastanienallee 53. Tel.: +49 (0)531 619 07 94.
  • Zu den Vier Linden, Wiesenstraße 5. Tel.: +49 (0)531 33 72 71.
Mittel
  • Bolero, Lange Straße 60. Tel.: +49 (0)531 61 80 168.
  • Restaurant Brodocz, Stephanstraße 2. Tel.: +49(0)531 42 236, E-Mail: info@restaurant-brodocz.de. Vegetarische Küche. Geöffnet: Mo.–So. 11:30–22:00.
  • Gandhi, Schöppenstedter Strasse 32. Tel.: +49 (0)531 481 15 74.
  • India House, Hagenmarkt 15/16. Tel.: +49 (0)531 618 30 07.
  • Parlament, Hannoversche Straße 60 b. Tel.: +49 (0)531 88 69 81 44.
  • Tandure, Frankfurter Straße 4. Tel.: +49 (0)531 89 45 58.
Gehoben
  • Das Alte Haus, Alte Knochenhauerstraße 11. Tel.: +49(0)531 61 80 100, E-Mail: restaurant@altehaus.de. Reservierung empfohlen. Geöffnet: Di.–Sa. 18:00–24:00.
  • La Cupola (Restaurant im Haus der Wissenschaft), Pockelsstraße 11. Tel.: +49(0)531 166 08.
  • Zucker (Restaurant in der Raffinerie), Frankfurter Straße 2. Tel.: +49(0)531 281 98-0.

Nachtleben

  • Barnaby´s Blues Bar, Ölschlägern 20. Tel.: +49 (0)531 356 95 60.
  • Brain Klub, Bruchtorwall.
  • Dean´s Nightbar, Südstraße 31.
  • Nexus (Kulturzentrum), Frankfurter Straße 253. Tel.: +49 (0)531 280 90 66.
  • Privileg, Wallstraße 1–3. Tel.: +49 (0)1523 411 05 90.
  • Silberquelle, Kalenwall 4. Geöffnet: Do. 20:00 – 02:00 Uhr; Fr. u. Sa. 20:00 – 03:00 Uhr.
  • The Wild Geese (Irish Pub), Gördelingerstraße 49. Tel.: +49 (0)531 449 34.
  • Shamrock Irish Pub, Bohlweg 47.
  • Altstadt Treff, Am Magnitor 14/15.

Unterkunft

Günstig
  • Reisemobilstellplatz im Bürgerpark Braunschweig, Theodor-Heuss-Straße. Geöffnet: Ganzjährig geöffnet. Preis: Stellplatz für 16 Mobile 5€ pro Nacht (von 11:00 bis 11:00), Strom und Wasser kostenpflichtig, Entsorgung vorhanden.
  • Jugendherberge Braunschweig, Wendenstraße 30. Tel.: +49 (0)531 866 88 50, E-Mail: braunschweig@jugendherberge.de. Preis: ab 26,90 €.
Mittel
  • Fourside Hotel, Jöddenstraße 3. Tel.: (0)531 707 200, Fax: (0)531 707 20 700, E-Mail: braunschweig@fourside-hotels.com.
  • CVJM Hotel am Wollmarkt, Wollmarkt 9. Tel.: +49(0) 531 244400, E-Mail: reception@hotelamwollmarkt.de. letzte Änderung: Aug. 2017 (Angaben möglicherweise veraltet)
  • Hotel-Restaurant Heideschänke, Hafenstraße 2, 38112 Braunschweig. Tel.: (0)531 311493. Geöffnet: Hotel: täglich 24 Stunden, Rezeption: täglich 17.00 – 22.00 Uhr; Restaurant & Bar: Di – Fr ab 17.00 Uhr, Sa ab 15.00 Uhr; Frühstück: täglich 7.00 – 10.00 Uhr. Preis: EZ ab 67 €, DZ ab 88 €.
Gehoben
  • Steigenberger Parkhotel, Nîmes-Straße 2. Tel.: +49 (0)531 48 22 20, Fax: +49 (0)531 48 22 28 88.