Brasilien - Der Süden

Brasilien - Der Süden Sehenswürdigkeiten

indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Ohrenbetäubender Donner, alles durchnässendes Sprühwasser und dichter, die Wassermassen säumender Urwald: Das "große Wasser" nannten die Tupi-Guaraní-Indianer den Rio Iguaçu, der hier in einem…
Strände, Dünen, Lagunen: Die Insel ist ein Paradies für Strandfans und Surfer. Während der Norden mit exklusiven Strandclubs inzwischen zum Hotspot der Reichen geworden ist, gibt es im Süden noch…
Spektakuläre, dreistündige Zugfahrt mitten durch den Regenwald.
An diesem Platz stehen der Markt von 1898 und das neoklassizistische Gebäude des Zollhauses, in denen sich heute Andenkenläden, Bars und Restaurants befinden.
Von Pontal do Sul fahren Boote zur Insel, einem Naturreservat mit schönen Stränden. Hier gibt es auch Pensionen oder Fischerhütten zum Übernachten.
Klares Wasser, romantische Buchten und 4000 Jahre alte Felszeichnungen sind die Trümpfe der vorgelagerten Insel.
Das schöne Gewächshaus im englischen Stil ist mit seinen drei Kuppeln zum Wahrzeichen Curitibas geworden und auch die Parkanlagen des botanischen Gartens sind beachtenswert.
Einer der originellsten Bauten Oscar Niemeyers steht in Curitiba. Von weitem sieht er wie das große, auf einem Sockel gelagerte Auge einer ägyptischen Figur aus. Drinnen gibt es Gegenwartskunst und…
In dem Nationalpark gibt es gewaltige Canyons, z.B. den 720 m tiefen Canyon de Itaimbezinho, der dicht am Parkeingang liegt.
Die katholische Kirche gehört zu den schönsten in der Region.
Die größte Kirche von Pinhão.
Auf einem Hügel vor den Toren São Francisco do Suls gelegen bietet sich von der Festung ein wunderbarer Blick auf Stadt und Umland. Errichtet wurde die Befestigungsanlage auf den Resten einer…
Nach kurzem aber steilen Anstieg über einen naturnahen Wanderpfad durch üppige Vegetation bietet sich vom Gipfel ein wundervoller Panoramablick auf Stadt und Umland.
Die 33 m hohen Statue Cristo Luz erinnert stark an jene auf dem Corcovado in Rio de Janeiro. Die Skulptur wurde 1997 während des Baus eine neuen Tourismus-Komplexes errichtet.