© canadastock/shutterstock

Brandenburg an der Havel

Check-in

Die Burg Brennaburg wurde im Winter 927 auf 928 von König Heinrich I. den Hevellern abgenommen. Otto I. stiftete hier 948 ein Bistum, das zuerst dem Erzbischof von Mainz untergeordnet, 968 dem neu errichteten Erzbistum Magdeburg zugeteilt, aber schon 983 durch die heidnischen Wenden wieder vernichtet und dann durch Albrecht den Bären 1153 von neuem hergestellt wurde. Nachdem 1539 der Bischof Matthias von Jagow zur evangelischen Kirche übergetreten und 1544 der katholische Gottesdienst im Dom eingestellt worden war, wurde das Bistum bis 1598 vom Kurfürsten administriert, dann aufgehoben und die Stiftsgüter teils in kurfürstliche Domänen verwandelt, teils an Adlige veräußert. Doch blieb das Domkapitel, welches erst 1810 gesetzlich aufgehoben, aber 1826 wieder erneuert wurde. Von den zwölf Domherrenstellen, welche sämtlich vom König verliehen wurden, gehörten seitdem neun dem Adels- und drei dem geistlichen Stande. Im November 1848 wurde der Sitz der preußischen Nationalversammlung nach Brandenburg verlegt, wo sie am 27. November eröffnet und am 5. Dezember 1848 wieder aufgelöst wurde.

Sehenswürdigkeiten

Das Dommuseum birgt viele Schätze! Zu sehen sind mittelalterliche Tafelmalerei, Skulpturen und Möbel und sakrale Kunst wie Kelche, Buchkunst und liturgische Gewänder, darunter das bedeutsame Fasten…
10000 Arbeitnehmer waren in dem Stahl- und Walzwerk zu seinen besten Zeiten beschäftigt. Einige der imposanten Anlagen aus der großen Vergangenheit werden im Industriemuseum bewahrt, darunter der…
Hier kannst du dem Leben, der Kultur und der Geschichte der Slawen im Havelland vor etwa 1000 Jahren nachspüren. Zu sehen gibt es Nachbauten von Hütten, Handwerksstände, Wagen, Arbeitsgerät und…
Im Frey-Haus ist Stadtgeschichte bis in die Gegenwart dokumentiert, im Steintorturm wird eine Ausstellung zur Brandenburgischen Havelschifffahrt gezeigt.

Hotels & Übernachtung

Das AXXON Hotel verfügt über eine Bar, eine Gemeinschaftslounge und eine Terrasse in Brandenburg an der Havel. Zu den Einrichtungen der Unterkunft gehören ein Restaurant, eine 24-Stunden-Rezeption…
Die Altstadtpension Brandenburg in Brandenburg an der Havel bietet Ihnen kostenfreies WLAN in allen Bereichen. Die Pension verfügt über Familienzimmer. Jedes Zimmer in der Pension verfügt über…
Es stehen insgesamt 23 Zimmer zur Verfügung.
Dieses 4-Sterne-Hotel in Brandenburg an der Havel begrüßt Sie in der Altstadt in der Nähe des Rathauses, der Rolandstatue und von Geschäften und Museen. Freuen Sie sich auf Zimmer mit kostenfreiem…
Das Haus "Luisenhof" ist besonders ruhig gelegen. Es bietet seinen Gästen Parkmöglichkeiten (Parkplätze) und ein hoteleigenes Restaurant. Kinder sind hier gern gesehene Gäste. Hunde sind (ggf.…
Die City Hotel-Pension Brandenburg bietet familiengeführte Unterkünfte im Stadtzentrum von Brandenburg. WLAN nutzen Sie kostenfrei. Die Zimmer sind mit einem Flachbild-TV, einem Kühlschrank, einem…
Das Schloss Plaue bietet Unterkünfte mit kostenfreiem WLAN und einer Terrasse am Seeufer des Plauer Sees auf dem Gelände eines unrenovierten Barockschlosses. Das Zentrum von Brandenburg an der Havel…
Die Ferienwohnungsvermietung Leitel heißt Sie in Brandenburg willkommen. Die Unterkunft bietet ein Ferienhaus und 3 verschiedene Apartments. Ein Garten mit einer Terrasse lädt an der Unterkunft…
Dieses stilvolle Apartment befindet sich auf der Dominsel in Brandenburg mit herrlichem Blick auf den Dom und die Havel. Freuen Sie sich auf geräumige Unterkünfte mit modernen Annehmlichkeiten. WLAN…
Die Unterkunft Fewo auf der Dominsel - SEEROSE heißt Sie im Herzen der Altstadt von Brandenburg an der Havel willkommen. Das im modernen Stil eingerichtete Apartment bietet eine malerische Aussicht…

Restaurants

Bei schönem Wetter gibt es die Möglichkeit, draußen zu sitzen. Es sind hauseigene Parkplätze vorhanden und der Zugang zum Lokal ist barrierefrei gestaltet. Hunde sind im Haus erlaubt. Es handelt…
Im denkmalgeschützten Inspektorenhaus von Brandenburg an der Havel befindet sich ein Restaurant für gehobene Speisen. Die Küche ist dabei vor allem auf regionale Speisen spezialisiert. Das Haus…

MARCO POLO Reiseführer

MARCO POLO Karte Deutschland Blatt 4 Berlin, Brandenburg 1:200 000
MARCO POLO Karte Deutschland Blatt 4 Berlin, Brandenburg 1:200 000
9,99 €

Kurzbeschreibung

Seiten für abgemeldete Benutzer Weitere Informationen

Praktische Hinweise

Die Vorwahl für Brandenburg lautet 03381. Die Postleitzahlen sind 14770 bis 14778.

Anreise

Entfernungen
Magdeburg82 km
Dessau-Roßlau79 km
Lutherstadt Wittenberg75 km
Berlin71 km
Stendal63 km
Potsdam39 km
Mit dem Flugzeug

Der nächste Flughafen ist der Flughafen Berlin Brandenburg (IATA: BER) (etwa 90 km). Mit dem Auto und den öffentlichen Verkehrsmitteln kann man die Stadt in ca. 1 bis 1,5 Stunden erreichen.

Mit der Bahn

Vom Hauptbahnhof Hauptbahnhof hat eine sehr gute Bahnanbindung Richtung Berlin (Fahrtzeit vom Hauptbahnhof ca. 45 Minuten) und Potsdam (Fahrtzeit ca. 20 Minuten). Züge verkehren tagsüber zweimal pro Stunde. Aus Richtung Magdeburg (Fahrzeit ca. 50 Minuten) fährt stündlich ein Zug. Brandenburg liegt im Tarifgebiet des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg. Darüberhinaus wird Brandenburg vom Regionalverkehr und einigen IC angefahren. Direktverbindungen bestehen unter anderem aus Hannover.

Vom Hauptbahnhof aus erreicht man die Innenstadt am besten mit der Straßenbahn der Verkehrsbetriebe Brandenburg (Linie 6 bis Neustädtischer Markt). Weitere Bahn-Haltepunkte sind Brandenburg-Altstadt Brandenburg-Altstadt und Görden Görden (auf der Strecke nach Rathenow).

Mit dem Bus

Aktuelle Fahrpläne www.regiobus-pm.de

Auf der Straße

Mit dem Auto erreicht man Brandenburg über die Autobahn A 2, Anschlussstelle Brandenburg. An dieser Stelle sei vor den beiden stationären Blitzern gewarnt, die auf dem Weg in die Stadt an der Straße stehen. Wer aus Richtung Hannover/Magdeburg kommt, sollte die A 2 schon an der Anschlussstelle Wollin verlassen und durch den Ort Wenzlow-Grüningen in Richtung Brandenburg fahren.

Auch die Bundesstraßen B 1 PotsdamMagdeburg und B 102 Rathenow – Jüterbog führen durch die Stadt.

Mit dem Schiff

Da die Stadt vom Wasser umgeben ist, kann man natürlich auch per Schiff anreisen. Linienverkehr gibt es zwar nicht, es legen jedoch regelmäßig Flusskreuzfahrtschiffe in der Stadt an.

Mit dem eigenen Boot kann man ebenfalls anreisen, entlang der Havel gibt es diverse Anlegemöglichkeiten, auch im Innenstadtbereich.

Mobilität

Die Stadt wird von den Bahnen und Bussen der Verkehrsbetriebe Brandenburg bedient.

Weblinks

https://www.stadt-brandenburg.de/ – Offizielle Webseite von Brandenburg an der Havel

Ausflüge

Mit dem Fahrrad
  • Werder (Havel)
  • Ketzin
  • Nauen
Mit der Bahn

evtl. kombiniert mit dem Fahrrad:

  • Potsdam
  • Rathenow
  • Magdeburg
  • Berlin

Destinationen

Nachbargemeinden

  • Beetzsee (Gemeinde), Beetzseeheide, Roskow, am Beetzsee
  • Groß Kreutz, an der Havel oberhalb von Brandenburg
  • Havelsee, Milow, an der Havel unterhalb von Brandenburg
  • Kloster Lehnin, Wollin, Wenzlow, Rosenau, südlich der Havel
  • Wusterwitz, Bensdorf, am Elbe-Havel-Kanal

Literatur

  • Sebastian Kinder, Haik Thomas Porada (Hrsg.): Brandenburg an der Havel und Umgebung. Eine landeskundliche Bestandsaufnahme im Raum Brandenburg an der Havel, Pritzerbe, Reckahn und Wusterwitz. Köln, Weimar, Wien: Böhlau, 2006 (= Landschaften in Deutschland – Werte der deutschen Heimat, 69) ISBN 3-412-09103-0
  • Chronik der Stadt Brandenburg., Hrsg. Arbeitskreis Stadtgeschichte im Brandenburgischen Kulturbund e.V., Berlin: B. Neddermeyer, 2003, ISBN 3-933254-40-X
  • Marcus Alert, Wolfgang Kusior (Hrsg.): 45 namhafte Brandenburger. Berlin: B. Neddermeyer, 2002, ISBN 3-933254-34-5
  • Wolfgang Kusior: Die Stadt Brandenburg im Jahrhundertrückblick. Streiflichter durch eine bewegte Zeit. Berlin: Verlag B. Neddermeyer, 2000, ISBN 3-933254-28-0
  • Hermann Breckow: Vom Bauerndorf zur Industriegemeinde – Eine Chronik von Kirchmöser. Erster Teil: Von den Anfängen bis 1. Weltkrieg. Hrsg. Helmut Borstel, Brandenburg an der Havel 2007
  • Wolfhard Gerlach: "Gruß aus dem Elysium…". Historische Ansichtskarten aus Brandenburg/Havel. Aus dem Nachlass hg. von Irene A. Diekmann und Anke Richter. Berlin: Verlag für Berlin-Brandenburg 2007, ISBN 978-3-86650-210-9
  • Friedrich Grasow: Brandenburg die tausendjährige Stadt, Ein Gang durch Kultur und Baukunst vergangener Jahrhunderte, Im Selbstverlage der Stadt Brandenburg, 1928, Reprint Verlagsgesellschaft Schmidt-Römhild mbH, Brandenburg 1992, ISBN 3-7950-1503-0
  • Otto Tschirch: Geschichte der Chur- und Hauptstadt Brandenburg an der Havel. 2 Bde., Brandenburg (Havel): Buch- und Kunstdruckerei J. Wiesike, 1928
  • Stadtplan Brandenburg (Havel) 1942. (Reprint). Mehrfarbig, Maßstab 1:14 000, Guben: Niederlausitzer Verlag, 2007, ISBN 978-3935881-45-6

Fakten

Einwohner 72.124
Fläche 228 km²
Strom 230 V, 50 Hz
Reisepass / Visum nicht notwendig
Ortszeit 01:21 Uhr
Zeitverschiebung keine

Anreise

Route planen
In Kooperation mit unserem Partner Rome2Rio

MARCO POLO Produkte

MARCO POLO Karte Deutschland Blatt 4 Berlin, Brandenburg 1:200 000
MARCO POLO Karte Deutschland Blatt 4 Berlin, Brandenburg 1:200 000
9,99 €

Weitere Städte in Deutschland

Sortierung: