Bourgogne-Franche-Comté

Bourgogne-Franche-Comté Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Nevers’ bedeutendstes Gotteshaus entstand ab 1063 in der Tradition Clunys. Zwar besitzt die romanische, 1097 geweihte Kirche kaum Skulpturenschmuck, doch blieb sie mit Ausnahme der Türme über die…
Der einstige Sitz der Herzöge thront auf der butte, dem Stadthügel über der Loire. Die Innenausstattung ist pure Belle Époque und entsprechend schwülstig, denn der Renaissancebau wurde im 19. Jh…
Begonnen um 1555 für François d’Andelot aus der protestantisch geprägten Familie Coligny, diente das Wasserschloss 40 km östl. von Auxerre während der Religionskriege als Treffpunkt der…
Seit dem Sturm der Französischen Revolution von 1789 stehen von der sogenannten Alten Kathedrale lediglich noch die romanische Vorhalle und zwei achteckige Türme. Das Lapidarium in der Ruine zeigt…
Schon von Weitem ist die Kathedrale Saint - Cyr - Sainte - Julitte mit ihrem über 50 m hohen Turm zu sehen. An der Kirche wurde jahrhundertelang gebaut. Vor allem Romanik und Gotik haben ihre Spuren…
Die Krypta von St-Germain wurde bereits im 9. Jh. mit Fresken ausgestattet. Die in Ocker, Weiß und Rot gehaltenen Wandmalereien der Karolingerzeit gelten als die ältesten frühmittelalterlichen…
1098 gründete eine Splittergruppe der Benediktiner ein neues Kloster – später nach dem dort verbreiteten Schilfrohr (cistels) Cîteaux genannt und damit namensgebend für den Zisterzienserorden. C…
Wichtigste Sehenswürdigkeit der Stadt ist die gotische Cathédrale Saint-Etienne, deren Bau mehrere Jahrhunderte lang dauerte und die durch ihre schönen Kirchenfenster besticht.
Ein im 19. Jh. zum Weinlager umgebautes Stadttor, beherbergt heute das Musée des Beaux Arts mit Gemälden und archäologischen Fundstücken. Zu sehen sind u. a. die impressionistischen Bilder des in…
Der Triumphbogen befindet sich an der Grand Rue, an der sich viele weitere Sehenswürdigkeiten befinden und das Herz von Besançon.
Ornans ist die Geburtsstadt des Malers Gustave Courbet (1819-77) und hat ihm ein Museum mit einer beeindruckenden Sammlung seiner Werke gewidmet. Die Ausstellungsfläche wurde nach dreijährigem Umbau…
Die Kirche Notre-Dame ist einer der wenigen Überreste des Klosters von Cluny. Das Benediktinerkloster galt bis zum Bau der Petruskirche des Vatikans als größter Kirchenbau der Christenheit. Doch…
Das Herz von Besançon schlägt an der Place de la Révolution und an der von den Römern erbauten Grande-Rue. Rechts und links von ihr befinden sich die wichtigsten Sehenswürdigkeiten: der…
Die Place Notre-Dame ist einer der wenigen Überreste des Klosters von Cluny. Das Benediktinerkloster galt bis zum Bau der Petruskirche des Vatikans als größter Kirchenbau der Christenheit. Doch…
Von den einst fünf Glockentürmen des Klosters von Cluny stehen noch drei. Das Benediktinerkloster galt bis zum Bau der Petruskirche des Vatikans als größter Kirchenbau der Christenheit. Doch heute…
Ein Muss ist die 400 Jahre alte große Vauban-Zitadelle, die 118 m über dem Doubs-Tal liegt. Der Aufstieg beginnt hinter der Kathedrale Saint-Jean und führt durch die Rue des Fusillés-de-la-Ré…
Sehenswert ist die Kathedrale Saint-Jean mit ihrer aus 3000 Teilen bestehenden astronomischen Uhr.
Hier donnert der Doubs, der größte Fluss im Jura, 27 m in die Tiefe. Das Wasser scheint zu kochen, so wuchtig ist die Stufe des Saut du Doubs. Davon ahnen Sie nichts, wenn Sie sich im Dorf Les…