Halde Haniel

Der Schutt der Steinkohlezeche Prosper-Haniel türmt sich auf 159 m zur höchsten Abraumhalde des Ruhrgebiets. Einzigartig: Auf die eine Seite des Gipfelplateaus ist ein Amphitheater eingebaut, in dem während der Sommermonate Theateraufführungen stattfinden. Der Berg ist eine christliche Begegnungsstätte: Ein Kreuzweg führt Besucher vom Fuß der Halde hoch zu einem Kreuz, das 1987 vom Papst eingeweiht wurde. Nicht nur für Kunstfreunde ein Erlebnis: 105 "Totems", Skulpturen des Künstlers Agustín Ibarrola, stehen hier in luftiger Höhe.

Anreise