© Mariusz Switulski/shutterstock

Bornholm

Check-in

Man nehme die Sandstrände von Langeoog, die Felsküsten von Santorin, die blühenden Landschaften von Madeira, die Gourmetrestaurants von Sylt, die unberührte Natur der Lofoten, den touristischen Trubel von Mallorca und die Radwege von Texel, vermenge das Ganze: Heraus kommt mit Bornholm eine Insel, die all das auf einer Fläche von nur 30 x 40 km zu bieten hat.

Sehenswürdigkeiten & Top Highlights

Helligdomsklipperne ist eine Schären- und Felsenküste, die am eindrucksvollsten von der Wasserseite wirkt. Der eigentliche Magnet an diesem Küstenabschnitt gut 5 km südlich von Tejn ist aber das…
Dueoddes Strand verzaubert mit klarem, türkisblauem Wasser, dem hellweißen Sand, Dünen und seinem Wald. Viele Sandbänke liegen vor der Küste und der Sand ist angenehm fein.
Hammershus ist die größte Burgruine Nordeuropas und die meistbesuchte Sehenswürdigkeit der Insel. Warum? Das ist schnell erklärt: Hier erleben Sie Geschichte hautnah und die Lage der Burg ist…
Im Haus des Kunsthandwerks, einem ehemaligen Lagerhaus aus dem 19. Jh. in der Altstadt, dürfen nur die besten Kunsthandwerker der Insel ausstellen: Glasbläser und Keramiker, Textil-, Metallund Holzk…
Treff- und Ausgangspunkt ist der lebhafte Marktplatz (Store Torv) und dort am besten die eigenwillige Skulptur, die June-Ichi Inoue im Jahr 2000 geschaffen hat. Bis zu seinem Tod 2009 lebte der…
Die kleinste Rundkirche der Insel, die Ny Kirke 6 km nordöstlich im Dörfchen Nyker, ist mit ihrer geschnitzten Kanzel und einem traumhaft bemalten Fries auch ihre schönste. Aber mach nicht den…
Das östliche Städtchen (1040 Ew.) der Insel wurde 2013 zur schönsten kleinstadt Dänemarks gewählt. Hier geht – von den Erbseninseln einmal abgesehen – die Sonne über Dänemark auf.
Gut 12 Mio. Euro waren verbaut, als der spektakuläre Granitblock vor den Toren Aakirkebys im Jahr 2000 eröffnet wurde – bestens angelegtes Geld. Denn das Museum hat sich neben dem Kinderparadies…
Der Name besagt, dass hier die Allgemeinheit (Allmende) seit dem Mittelalter einen Weideplatz hatte. Noch früher war die ganze Gegend von vegetationsreicher Hochheide bedeckt. Aber nachdem das Vieh…

MARCO POLO Reiseführer

MARCO POLO Reiseführer Bornholm
MARCO POLO Reiseführer Bornholm
14,95 €

Entdecke Bornholm

Ein Sommertag wie Samt und Seide. Der Wind verweht die Hitze und streichelt die Haut. Die Wolken hängen wie Wattetupfen am prallblauen Himmel. Die ersten Urlauber sind schon morgens mit den Fahrrädern von Dueodde aus gestartet, dort wo sich die Ferienhäuser hinter die Dünen und unter die Kiefern ducken. Ziel der Tour soll diesmal die Ostküste sein. Die Farben der Felder und des Meers leuchten dort wie im mediterranen Süden. Nach jeder Kurve eröffnet sich ein neues Panorama: Segel scheinen plötzlich über den Wiesen zu schweben, „das Meer wird zur zweiten Landschaft, es liegt tief unter den Hügeln“. Das hat Hans Henny Jahnn gesagt, der Hamburger Dichter, der lange Zeit auf dieser dänischen Ostseeinsel gelebt hat.

Tradition trifft auf Urlauber

Soll man sich jetzt schon ein Softeis gönnen, so cremig, wie es nur die Dänen hinkriegen? Die Kinder haben vermutlich bald Lust auf einen Hotdog, auch typisch dänisch. Und natürlich muss es von Zeit zu Zeit, also etwa jeden Tag, ein Eis sein. Das alles gehört hier zur Tradition. Und diese Insel lebt von der Tradition und mit der Tradition: Alles Wesentliche, das ist wohl ein Erfolgsgeheimnis von Bornholm, ist geblieben, wie es immer war.

Sonniges Ferienparadies mitten in der Ostsee

Weite, naturbelassene Strände, aus dem Meer ragende Klippen, hügelige Wälder; Fahrradwege ohne Ende, idyllische Städtchen, die zum Bummeln einladen; Cafés, Pubs und Räuchereien, unzählige Galerien und Kunstwerkstätten: Bornholm ist ein kleines Ferienparadies. Mitten in der Ostsee genießt die Insel ein mildes, fast mediterranes Klima, sodass Bornholm nicht zu Unrecht als Sonnenscheininsel bezeichnet wird. Gastfreundliche und hilfsbereite Bornholmer gehören mit zum Bild der Insel und geben Bornholm seinen ganz besonderen Charme.

Eine Insel für Kunst- und Kulturliebhaber

Nach wie vor zieht Bornholm ein ganz besonderes Publikum an, interessierte, aktive, kultivierte, erlebnisorientierte Urlauber. Sie entdecken die unglaublich abwechslungsreiche Landschaft gern mit dem Fahrrad – auf einem Radwegenetz von fast 250 km, das gepflegt und bestens beschildert durch verwunschene Spaltentäler, tiefe Wälder, vorbei an Teichen, Seen und Mooren führt. Bornholmurlauber sind vielfach Stammgäste oder werden es bald. Sie mögen die bodenständige Art der Hafen-, Blumen- und sonstigen Feste, sie klügeln sich Touren aus zu einigen der an die 100 Kunsthandwerker aller Branchen. Und sie genießen das anspruchsvolle Kulturangebot, zum Beispiel bei den Musikfestivals im Sommer und Herbst. Zum umfangreichen Kulturangebot gehören natürlich auch die vielen Museen, allen voran das Kunstmuseum, traumhaft schön auf einer Klippe über der Ostsee gelegen.

Vier Rundkirchen, dazu romanische Dorfkirchen, gotische Stadtkirchen und die gewaltige Burgruine Hammershus erzählen von der bewegten Vergangenheit. Die Hanseaten rissen sich Bornholm 1525 unter den Nagel und blieben fast 50 Jahre. 1657 eroberten die Schweden die Insel, doch die Bornholmer stellten sich ihnen entgegen und machten ihre Insel der dänischen Krone zum Geschenk. Heute ist die Insel ein Zentrum der Begegnung vieler Ostseeländer. Ganz besonders die baltischen Staaten pflegen einen regen Kultur- und Bildungsaustausch mit Rønne. Die Deutschen kommen indes seit über 100 Jahren. Schon 1913 erschien die erste deutsche „Beschreibung der interessanten dänischen Felseninsel“, herausgegeben von der Badedirektion Allinge.

Urlauber neuen Typs

Die meisten Bornholmurlauber kommen heute aus Dänemark (vor allem aus Kopenhagen), Polen, Norwegen und Deutschland. Neben Familien sieht man seit einigen Jahren immer häufiger auch Urlauber neuen Typs: So sitzen in den hochklassigen Restaurants wohlhabende Kopenhagener Paare. Sie folgen den Empfehlungen der dänischen Hochglanzmagazine und pilgern der Gaumengenüsse wegen nach Bornholm, wo in den vergangenen Jahren ein ganz besonderer Unternehmergeist entstanden ist. Im Rahmen der Initiative regional madkultur („regionale Esskultur“) produzieren viele Bauern ökologisch und eine ganze Reihe von Restaurants und kleinen Lebensmittelunternehmen besinnen sich darauf, wie wichtig die Qualität der Erzeugnisse aus Feld, Wald und Meer ist.

Aktiv in der Natur

Daneben sieht man immer mehr Aktivtouristen. Sie fahren Rad, paddeln mit dem Kajak um die Insel, klettern in stillgelegten Granitbrüchen, surfen und tauchen vor der Felsenküste. Bornholm ist auf dem besten Weg, sich zum Outdoorzentrum Dänemarks zu entwickeln: In keiner anderen Region des Landes gibt es auf so kleinem Raum so viele Möglichkeiten, die Natur aktiv zu genießen. Nun liegt es ganz an dir, welche dieser vielen Facetten der Insel du für dich entdecken willst, welches „dein“ Bornholm wird.

Gut zu wissen

Anreise

Es gibt drei ganzjährige Fährverbindungen nach Bornholm, die von der dänischen Reederei Bornholmslinjen (bornholmslinjen.de) betrieben werden. Die schnellste Verbindung von Deutschland aus führt von Sassnitz auf Rügen nach Rønne (Fahrzeit knapp dreieinhalb Stunden). Eine weitere Verbindung führt von Køge bei Kopenhagen in fünfeinhalb Stunden nach Rønne (Nachtfahrten mit optionaler Kabinenbuchung). Vom schwedischen Ystad gelangst du mit der Schnellfähre in knapp anderthalb Stunden nach Rønne. Die Preise sind je nach Fahrzeug, Saison und Wochentag sehr stark gestaffelt. Überfahrten mit einem PKW mit bis zu fünf Personen kosten zwischen 15 und 175 Euro pro Strecke.

Ab dem polnischen Kolberg fährt ganzjährig einmal täglich eine Personenfähre (kzp.kolobrzeg.pl) in knapp viereinhalb Stunden für knapp 50 Euro pro Person und Strecke nach Nexø. Ab Swinemünde auf der polnischen Seite von Usedom geht es mit Polferries (polferries.com) und Unity Line (unityline.eu) ins schwedische Ystad mit Fähranschluss nach Rønne; es gibt jedoch bisher keine Kombitickets.

Die Fernbuslinie 866 von Bornholmerbussen verbindet Kopenhagen und den Flughafen Kopenhagen-Kastrup in knapp 90 Minuten mit dem Fährhafen Ystad (ab 14 Euro pro Person und Strecke inkl. Fähticket | bornholmerbussen.dk).

SAS (flysas.com) bietet ab vielen deutschen Flughäfen eine Verbindung über Kopenhagen an (Hin- und Rückflug ab 145 Euro). Im Juli und August gibt es zweimal wöchentlich eine Verbindung nach Berlin.

Auskunft

Visit Denmark (Islands Brygge 43 | Kopenhagen | Tel. 0045 32 88 99 00 | visitdenmark.de)

Auto

Die Höchstgeschwindigkeit in Dänemark liegt außerorts bei 80 km/h auf Landstraßen, auf der Autobahn bei 130 km/h, in Ortschaften bei 50 km/h. Das Abblendlicht muss rund um die Uhr eingeschaltet werden (bei Anreise über Ystad: Das gilt auch in Schweden!). Die Promillegrenze liegt bei 0,5. Falck heißt der (private) Pannendienst in Dänemark; er unterhält eine Station in Rønne (Tel. 70 10 20 30).

In Sachen E-Mobilität ist die kleine Insel ganz groß. Ladestationen mit 22 kW gibt es in fast allen Inselorten. In Rønne (Ndr. Kystvej 32), Nexø (Toldbodgade 4) und in Allinge (Nordbornholms Røgeri) findest du auch Schnellladestationen mit 50 bzw. 60 kW. Außerdem gibt es vier Tesla-Charger.

Diplomatische Vertretungen

Deutscher Honorarkonsul

Peter Vesløv c/o Beck Pack Systems A/S | Sandemandsvej 6 | Rønne | Tel. 56 95 25 22

Fahrräder

In nahezu allen Orten findest du Fahrradvermietungen. Auch zahlreiche Hotels, Ferienzentren und Campingplätze verleihen Räder. Faustregel für die Kosten: pro Tag ab etwa 10 Euro, pro Woche ab 25 Euro. Mountainbikes, E-Bikes und Tandems sind teurer. Bei wochenweiser Miete sind oft kostenlose Extras enthalten. Sømarkens Cykeludlejning (soemarkenscykeludlejning.dk) hat neben einer großen Aus wahl an Kinderrädern auch Kinderanhänger und Kindersitze im Programm.

Geld & Kreditkarten

Das Preisniveau in Dänemark ist etwas höher als das in Deutschland. Offizielles Zahlungsmittel ist die Dänische Krone (DKK). In allen größeren Orten stehen Geldautomaten zur Verfügung. Kreditkarten sind weit verbreitet, ebenso ec-Karten. Wer Bargeld auf Bornholm umtauscht, bekommt einen etwas besseren Kurs als zu Hause.

Gesundheit

Ärzte, Zahnärzte und das Krankenhaus in Rønne (Ullasvej 8 | Tel. 38 67 00 00) haben ein hohes Niveau. Den ärztlichen Notdienst erreichst du unter Tel. 18 13.

Internetzugang & WLAN

WLAN steht in vielen öffentlichen Einrichtungen kostenlos zur Verfügung. Auch Hotels und Campingplätze bieten gratis oder gegen eine geringe Gebühr einen WLAN-Zugang an. Von den Ferienhäusern ist inzwischen etwa die Hälfte mit einem Internetanschluss ausgestattet. Im Einkaufszentrum Snellemark (Snellemark 17 | snellemarkcentret.dk) in Rønne gibt es einen extra WLAN-Bereich. Hier kannst du kostenlos ins Internet und dein Handy aufladen.

Notruf

– Feuerwehr und Krankenwagen Tel. 1 12

– Polizei Tel. 1 14

Öffentliche Verkehrsmittel

Die BAT-Busse (bat.dk) verbinden regelmäßig alle größeren Orte der Insel. Ideal für Ausflügler: Die Busse nehmen auch bis zu vier Fahrräder mit. Inseltageskarten (150 DKK/24 Std.) sind auf allen Linien gültig. Mit jedem voll zahlenden Erwachsenen reisen zwei Kinder bis zwölf Jahre gratis mit. Auf der Website findest du alle wichtigen Informationen, die Routen werden angezeigt, Fahrpläne lassen sich herunterladen. Die Website ist ärgerlicherweise nur auf Dänisch verfügbar; aber sie ist so gut gestaltet, dass man sich auf ihr auch ohne Dänischkenntnisse zurechtfindet.

Öffnungszeiten

Die meisten Geschäfte haben montags bis donnerstags von 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr geöffnet, freitags bis 18 und samstags bis 13 Uhr. Sonntags sind die Läden normalerweise geschlossen. Viele Supermärkte haben aber auch sonntags geöffnet. Die meisten Restaurants haben schon um 21 Uhr, in der Hauptsaison gegen 22 Uhr Küchenschluss.

Post

Briefmarken bekommst du im Supermarkt und bei der Post in Rønne. Das Porto für Postkarte oder Brief nach Deutschland betrug bei Redaktionsschluss 33 DKK.

Telefon & Handy

Die Vorwahl für Dänemark ist 0045, innerhalb Dänemarks gibt es keine Ortsvorwahlen. Aus Dänemark nach Deutschland: 0049, nach Österreich 0043, in die Schweiz 0041. SIM-Karten für Telefonate, SMS und Internet kannst du in den Supermärkten kaufen. Günstig sind Karten von Telenor. Der Handyempfang ist überall sehr gut.

Unterkunft

Es dominieren Ferienhäuser und die sind liebevoll und mit hygge eingerichtet. Hotels und Pensionen finden sich vor allem im Inselnorden, die Ferienhausgebiete sind überwiegend im Süden angesiedelt. In der Inselmitte locken neben Privatunterkünften auch Bauernhofferien. Großen Komfort und luxuriöse Unterkünfte sucht man auf Bornholm vergeblich. Viele Häuser haben Renovierungsbedarf. Die großen Hotels haben einige Umbauten hinter sich; trotzdem gibt es noch viel zu tun.

Zoll

Waren für den persönlichen Bedarf darfst du bei Reisen innerhalb der EU unbegrenzt ein- und ausführen. Richtwerte hierfür sind u. a. 10 l Spirituosen und 110 l Bier. Raucher dürfen sich mit bis zu 800 Zigaretten oder 1 kg Tabak eindecken. Für Schweizer gelten wesentlich engere Freimengen.

Klima & Reisezeit

Das Klima ist viel beständiger als im restlichen Skandinavien. Im Sommer sind Temperaturen von über 30 Grad keine Seltenheit. Die beste Reisezeit ist von Mitte Juni bis August.

Trinkgeld

Die Servicegebühr (meist fünf Prozent) ist in Dänemark bereits im Preis enthalten, Trinkgelder sind daher eher unüblich. Ein herausragender Service kann aber durchaus mit einem Trinkgeld belohnt werden.

Internet

Die Website des Tourismusverbands bornholm.info bietet vielseitige Informationen u. a. zu Sport, Kunst, Verkehr und Unterkunft. bornholm.net hat ein ähnliches Angebot, ist aber kommerzieller gestaltet.

Events, Feste & mehr

Veranstaltungen

Mai

Dansefestival Bornholm (ganze Insel), folkedans-bornholm.dk: Volkstanzfestival

Juni

Skt. Hans Aften (ganze Insel): Mittsommernacht mit vielen Johannisfeuern

Sol over Gudhjem (Gudhjem): kulinarisches Volksfest mit Kochwettbewerb der besten dänischen Köche

Kulinarisk Ø – Bornholms Madfestival (ganze Insel), glf.dk: Food-Events mit kulinarischen Spezialitäten

Folkemødet (Allinge), folkemoedet.dk: Volk trifft Politiker

Juli

Havnefest (Snogebæk), havnefest.dk: Hafenfest mit Feuerwerk

Juli/ August

Bornholms Musikfestival (ganze Insel), bornholms-musikfestival.dk: Konzerte namhafter Künstler

August

Wonderfestiwall (Slotslyngen), wonderfestiwall.dk: Open-Air-Rockfestival

Baltic Sea Tango Festival (Allinge), balticseatangofestival.com

September

Bornholmer Kulturwoche (ganze Insel), bornholmskulturuge.dk

Strik Bornholm (Aakirkeby), Facebook: Strickfest mit Strick- und Häkelwettbewerben, Workshops etc.

Bornholms Drikkefestival (ganze Insel), bornholm.info/drikkefestival: Brauereiführungen, Weinproben, Schnapsverköstigungen usw.

Oktober

Bornholms Kunsthåndværkerfestival (ganze Insel)

Dezember

Aakirke Juleby, facebook.com/Aakirkeby: Aakirkeby wird zur Weihnachtsstadt.

Weihnachtsmarkt (Nexø)

Feiertage

1. Januar

Neujahr

März/April

Gründonnerstag, Karfreitag und  Ostermontag

4. Freitag nach Ostern

Großer Bettag

Mai/Juni

Christi Himmelfahrt, Pfingsten

5. Juni

Verfassungstag (bis mittags wird gearbeitet)

25./26. Dezember

Weihnachten

Der 1. Mai ist offiziell nicht arbeitsfrei, aber viele Geschäfte schließen ab mittags.

 

Bloß nicht!

Zu spät buchen

Last minute nach Bornholm kannst du vergessen! Ferienhäuser in guter Lage oder beliebten Feriencentern sind schon Anfang des Jahres ausgebucht. Auch Fährplätze solltest du rechtzeitig reservieren, besonders auf der Route zwischen Rügen und Rønne.

Flagge zeigen

Die Dänen sind stolz auf den Dannebrog, die älteste Flagge der Welt. Sie hissen sie überall. Das heißt aber nicht, dass Urlauber auf Bornholm es ihnen nachtun sollten: Das Hissen ausländischer Flaggen, z. B. am Ferienhaus, ist bei Strafe verboten.

Drängeln

Die Dänen sind gelassen und warten geduldig, bis sie dran sind. Daher solltest du besser nicht drängeln – das mögen unsere Nachbarn gar nicht und möchten auch nicht, dass man ihnen am Strand oder in den Dünen zu nah auf die Pelle rückt.

Unvorsichtig beim Baden

An manchen Bornholmer Strandabschnitten befinden sich Warnschilder, die darauf hinweisen, dass das Baden bei entsprechenden Windverhältnissen lebensgefährlich sein kann. Diese Warnungen solltest du unbedingt ernst nehmen – auch an der bei gutem Wetter so zahmen Ostsee.

Kinder laut ausschimpfen

Die Dänen sind auf angenehme Art kinderfreundlich: Sie lassen Kinder gewähren, ohne sie ständig zu gängeln. Was sie gar nicht leiden können: wenn Kinder in der Öffentlichkeit laut angemeckert und ausgeschimpft werden.

Lesestoff & Filmfutter

Bücher

Bornholm - Folk, Fæ & flere Foodies

Das Buch über die Bornholmer Esskultur vom Inselfotografen Anders Beier und der Bornholmer Fooddesignerin Sune Rasborg gewann bei den Gourmand World Cookbook Awards 2017 den Sonderpreis der Jury.

Das Granitgrab

In dem ausgezeichneten Krimidebüt (2016) der Bornholmer Autorin Pernille Boelskov ermittelt eine junge Vikarin aus Rønne in typisch skandinavischer Manier.

Filme

Schweigeminute

Thorsten M. Schmidts Film von 2016 nach der Erzählung von Siegfried Lenz erzählt die Geschichte einer tragischen jungen Liebe in einem Küstenort an der Ostsee in den 1950er-Jahren. Alle Außenszenen wurden in Sandvig gedreht, weil der Hafen noch immer die Ursprünglichkeit von vor 70 Jahren hat.

Pelle der Eroberer

Martin Andersen Nexøs Roman vom Anfang des 20. Jhs. schildert das harte Leben der Bauern, Fischer und Arbeiter. Bille Augusts Verfilmung von 1988 gewann die Goldene Palme von Cannes und einen Auslands-Oscar.

11-19 °C
10 h/Tag
12 °C

Fakten

Einwohner 39.632
Fläche 588 km²
Strom 230 V, 50 Hz
Hauptstadt Rønne
Reisepass / Visum nicht notwendig
Ortszeit 13:17 Uhr

Anreise

Route planen
In Kooperation mit unserem Partner Rome2Rio

MARCO POLO Produkte

MARCO POLO Reiseführer Bornholm
MARCO POLO Reiseführer Bornholm
14,95 €

Beliebte Städte in Bornholm

Sortierung: