Bodensee Aktivitäten

Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter

Locations

Der 18-Loch-Golfplatz (PAR 70) des Golfclub Oberstaufen-Steibis e. V. ist ein wahres Golfparadies und hat aufgrund seiner Lage bereits beste Voraussetzungen für Golferlebnisse vom Feinsten. Der…
Die weltgrößte Seebühne lockt mit ihren nahezu 30 m hohen Bühnenbildern alljährlich im Juli und August um die 200.000 Besucher in die Vorstellungen der in der ganzen Welt berühmten Bregenzer…
"Carmen", "Die Zauberflöte" und andere Klassiker wie das Ballett "Schwanensee" sowie Kindermärchen werden von der Lindauer Marionettenoper im Lindauer Theater aufgeführt.
Von Designern und Künstlern gestaltete Strumpfhosen und Bodys. Der Erweiterungsbau, in dem sich der Fabrikverkauf befindet, gilt als Beispiel für moderne Industriearchitektur.
Schlaraffenland für alle, die Schokolade lieben. Besonders günstig ist Bruchschokolade im Fabrikverkauf.
Einheimische gehen gern in das ehemalige Militärbad (1825) mit einem Badehaus auf Holzstelzen. Die jahrzehntelangen Stammgäste verteidigen ihre Plätze mit mürrischen Kommentaren.

Angebote

Krimi-Geocaching z.B. in Lindau, Friedrichshafen, Konstanz, Radolfzell am Bodensee zum Wunschtermin online buchen! Als eine Version des Geocachings garantiert Ihnen Krimi-Geocaching ein interessantes…
Genießen Sie eine malerische Fahrt zum Rheinfall, dem größten Wasserfall Europas, mit bequemer Abfahrt vom Stadtzentrum. Diese Halbtagestour in die Nordschweiz ist der perfekte…
Entdecken Sie die Geheimnisse von Schweizer Freiburg und Gruyère an einem Tag auf diesem privaten Transfer mit Panoramablick. Entdecken Sie die Besichtigung von Freiburg dann genießen…
Genießen Sie eine abendliche Tour durch die Umgebung von Zürich und lassen Sie sich verwöhnen mit einem 4-Gang-Käsefondue. Kaufen Sie Pralinen im Lindt Home of Chocolate und…
Bewundern Sie mittelalterliche Burgen und Kathedralen und erleben Sie das Beste aus 2 Ländern auf dieser ganztägigen Tour durch Liechtenstein und das Schweizer Heidiland.
Besuchen Sie eine der größten Miniaturwelten in der Schweiz in unmittelbarer Nähe des größten Wasserfalles Europas, dem Rheinfall. Bewundern Sie die Schweizer Landschaften…

Sport

Canyoning & Survival

Schluchtensteiger finden im Vorarlberg reichlich Gebirgsbäche für Kraxelabenteuer in Neopren: z. B. unter canyoning-team-allgaeu.com.

Wildnisexkursionen samt Überlebenstraining, Feuermachen unter extremen Bedingungen, Waldhüttenbau etc. vermittelt die Corvus Natur- und Wildnisschule (Friedrichshafen | corvus-bodensee.de).

Tauchen

Tinas Tauchschule (Uferstr. 22 | Tel. 07533 93 37 00 | tinas-tauchschule.de) in Konstanz-Wallhausen bringt nicht nur Erwachsenen das Tauchen in sämtlichen Fortschrittsgraden bei, sondern auch Kindern, außerdem Verleih von Ausrüstung. Das Gleiche gilt für die Tauchakademie Bodensee (Mobiltel. 0174 3 44 47 64 | tauchaka demiebodensee.de) in Kressbronn.

Segeln & Windsurfen

Fast 100 Segelclubs liegen an den Ufern des Sees. Ohne Bodenseeschifferpatent darf man nicht auf den See. Dies gilt für alle Boote, die mehr als 12 m2 Segelfläche oder mehr als 4,4 kW Motorleistung haben. Was darunter liegt, nicht länger als 2,5 m ist und keine sanitären Anlagen hat, darf auch ohne Schifferpatent ins Wasser. Gäste, die ein Patent auf einem anderen See erworben haben, bekommen auf Antrag ein Ferienpatent für maximal vier Wochen bei den Landratsämtern. Weitere Infos: Bodensee-Segler-Verband (bsvb.info) und Verband deutscher Sportbootschulen (sport bootschulen.de).
Brettsportler lernen z. B. in der Surfschule Bodensee (surfschulebodensee. de | Grundkurs 150 Euro) in Überlingen; Schnupperkurse für 35 Euro hat die Surfschule Wasserburg (surfschule-wasserburg.de) im Angebot. Superkönnern ist der Wind allerdings meist nicht stark genug. Deswegen eben die SUPs ...

Kanu & Kajak

Die größte Kanu- und Kajakflotte am Bodensee hat La Canoa (Tel. 07531 95 95 99 | lacanoa.com). Von einer Kurztour bis zum mehrtägigen Ausflug ist alles möglich, auch geführte Kanuwanderungen. Verleih und Kurse an etlichen Stationen rund um den See. Touren und Verleih bietet auch Bodensee-Kanu-Tours (Tel. 07732 8 23 77 12 | bodensee-kanu-tours.de) in Radolfzell-Markelfingen. Hier liegt der gesamte Untersee direkt vor der Bootshaustür. Ein beliebtes Ziel beziehungsbewusster Kanuwanderer und SUP-ler im Untersee ist die winzige Liebesinsel. Das Kleinod verdankt seine Schönheit jedoch seiner Unberührbarkeit, steht unter Naturschutz und darf entsprechend nicht betreten werden. Berühmte Ausnahme: Das Inselchen diente im Heimatfilm „Die Fischerin vom Bodensee“ 1956 als Drehort für eine – du ahnst es – Liebesszene.

Stand-Up-Paddling

Der Bodensee ist seit wenigen Jahren SUP-Land: Beim Trendsport Stand-up- Paddling ist alles länger – das Board, das Paddel. Schnell stellen sich derweil die ersten Erfolgserlebnisse ein. Wegen des geringen Schiffsverkehrs ist besonders der Überlinger See ein beliebtes Revier. Darüber hinaus findest du mittlerweile überall am Ufer Verleihstationen, die einen ziemlich entspannten Tag auf dem Wasser versprechen. 
Weil du auf den meisten Boards (wasserdichte) Taschen festschnüren kannst, eignen sich die relaxten Bretter auch für Picknicktouren. Einfach Proviant einpacken, festbinden und sich ein entlegenes Plätzchen am Ufer suchen. Oder die Boards zusammenbinden und auf dem Wasser brotzeiten. Doch Vorsicht, Natur- und Vogelschutzbereiche beachten!

Klettern & Co.

Sicherer Boden unter den Füßen muss auch nicht immer sein. Von Baum zu Baum – hangeln, klettern, balancieren und seilrutschen – geht’s im Erlebniswald Mainau (erlebniswald-mainau.de) zwischen Konstanz und der Insel sowie in den waldigen Abenteuerparks (abenteuerpark.com) in Immenstaad und Kressbronn. Für Seilschaften und Freeclimber: Kletterhallen mit Boulderbereich stehen u. a. in Radolfzell (kletterwerk.de), Tägerwilen bei Kreuzlingen (kletterzentrum-tg.ch) und in Dornbirn (k1-dornbirn.at).

Radfahren

Der Bodensee-Radweg ist Deutschlands beliebteste Radroute. Jedes Jahr strampeln sich über 300000 Gäste auf der 270 km langen Strecke rund um den See ab. Abkürzen können Radler mit einer der Fähren. Für eine Tagestour bieten sich Teilstrecken um Untersee oder um Überlinger See an. Es wird ein Gepäckservice auch für Individualtouristen angeboten. 11 Euro kostet es, das Gepäck zum nächsten Übernachtungsort transportieren zu lassen (am Vortag bis 16 Uhr in den meisten Unterkünften am See zu buchen). Infos unter Tel. 07531 81 99 30 | bodensee-radweg.com

Skating & Skateboard

Auf den über 260 km langen asphaltierten Uferwegen tummeln sich nicht nur Radfahrer, sondern auch Inlineskater. Für trainierte Fahrer bietet sich eine Rundtour rund um den Untersee an, die in Konstanz ihren Anfang nehmen kann. Einen Teil der Strecke fährt man mit dem Zug, über den See setzt man mit der Solarfähre. Rollbrettfahrer und -artisten geben bei Google Maps mal „Skatepark Bodensee“ ein und finden Spots an sämtlichen Ufern. Das passende Material hat u. a. der Frontline-Skateshop (Münsterplatz 2 | Konstanz | skateshop- konstanz.de) auf Lager. Jedes Jahr im Juli zeigt der „Bodensee Skatecup“ dann, was fortgeschrittene Skater aus den Anlagen rausholen.

Wandern

Der Bodensee samt Hinterland ist ein Wanderparadies. Wer es alpiner mag, fährt in die nahen Berge. In Appenzell schlängelt sich der familienfreundliche Witzwanderweg durch die Landschaft (von Heiden über Wolfhalden nach Walzenhausen). Die dreistündige Wanderung führt an 40 Witztafeln vorbei (witzweg.ch).
Eine regionale Wanderinnovation ist der einkehr- und panoramareiche See-Gang, der über 53 km einmal um den Überlinger See von Konstanz nach Überlingen führt. Mit etwas Kondition wandert man bis Meersburg weiter und nimmt dort die Fähre heimwärts nach Konstanz. Extremisten gehen den „Gang“ am Stück, aber auch häppchenweise zählt er zu den schönsten Wanderrouten am Seeufer (premiumwanderweg-seegang.de).
Die Touristinfos rund um den See geben Auskunft über weitere Wege und Routen, ebenso der Schwarzwaldverein (schwarzwaldvereinkonstanz.de).

Golf

Aufgrund seines elitären Rufs fremdeln viele Menschen mit dem Golfen. Zu Unrecht! Einen günstigen Schnupperkurs (April–Okt. | 19 Euro) bietet z. B. der Golfclub Schloss Langenstein (Tel. 07774 5 06 51 | schloss-langenstein.com) bei Bodman-Ludwigshafen an, der außer dem 18-Loch-Platz auch einen 9-Loch-Kurs und eine Driving-Range besitzt.

Die rustikalere, aber ebenso weitläufige Alternative für jedermann heißt Swingolf. Man spielt es mit nur einem Schläger, nach Lust und Laune und auf ein viel größeres Loch. Einen Platz mit zwölf Bahnen gibt es in Wendlingen bei Markdorf (13km von Meersburg). swingolf-online.de

Am Abend

Wenn Sie am Bodensee ausgehen möchten, dann finden Sie jede Menge hervorragende Restaurants. Die ortstypische Küche ist geprägt von frischem Fisch und Spezialitäten aus der badischen Küche. Das Essen am Bodensee stammt nicht selten direkt aus der Region und wird stets frisch serviert. Einen angenehmen Ausklang des Tages bieten kleine Bars direkt am Bodensee mit Livemusik und Tanzabenden.

Shoppen & Stöbern

Rachenputzer & Co.

Natürlich lassen sich aus Trauben auch andere Köstlichkeiten als Wein und Most herstellen: z. B. hochprozentiger Marc, also Tresterschnaps. Dutzende von Kleinbrennern bieten Obstbrände aus fast allem, was rund um den See wächst. Und auch die Gin-Szene tobt sich kreativ-aromenreich am Bodensee aus! (edelbraende-senft.de | wein kellerei-steinhauser.com | xi-gin.com).

Feinkost à la Bodensee

Beliebt und wegen besonderer Qualität geschätzt sind Schweizer Teigwaren, Käse oder Mostbröckli, eine luftgetrocknete Fleischspezialität. Auch geräucherter Fisch eignet sich, sorgsam verpackt, gut als kulinarisches Mitbringsel.

Das große Prickeln

Die Einheimischen bevorzugen ihre Brause von zu Hause. Praktischerweise haben sie rund um den See auch die nötigen Obstbestände, weshalb sich ein paar regionale Betriebe gedacht haben, dass sie auch Softdrink können. Besonders gern trinkt man die Allgäuer Bio-Brause „SeeZüngle“ (seezuengle.de) in verschiedenen Geschmacksrichtungen von Kirsche bis „Träuble“ (Schwarze Johannisbeere). In Radolfzell braut eine kleine Streuobstmosterei (streuobstmosterei.de) die In-Limo „Brisanti“ – Apfel-Birnen-Saft mit Holunder oder Zitronenverbene.

Feinstes Hüftgold

Bei einem Abstecher auf die Schweizer Seite ist ein Schokoladenkauf fast Pflicht: Bei „Gottlieber Hüppen“, gerollten Waffelstangen mit verschiedenen Füllungen, schmeckt man auch gleich, wie viel Gold sie auf die Hüften packen. Nicht nur bei Kindern beliebt ist die Schweizer Version der Schokoküsse mit einer dicken Schicht aus Vollmilch- oder Zartbitterschokolade. Wenn du in der Schweiz eine „Migros“-Supermarktfiliale betrittst, findest du dort Kaffee und Schokolade in einer Qualität, die die meisten deutschen Discounter nicht kennen.

Frisch aus dem Museum

Ausstellungsbegleitend findest du exotische Mitbringsel, die sonst nicht überall erhältlich sind. So sind im Archäologischen Landesmuseum in Konstanz zahlreiche Replikate zu haben: Bring doch deinen Freunden daheim eine Pfeilspitze aus der Steinzeit oder Methörner aus dem Mittelalter mit! Ebenfalls in Konstanz, im Rosgartenmuseum, werden einheimische Gewürzmischungen verkauft. Im Dornier-Museum in Friedrichshafen finden technikinteressierte Bastler jedes Alters Flugzeugmodelle zum Nachbauen.

Grünzeug zum Genießen

Soll es nichts Essbares sein, aber trotzdem Natur, könnten Pflanzen von der Mainau das Richtige sein. Die gibt es entweder direkt auf der Insel oder auf dem Konstanzer Wochenmarkt (Di/Mi u. Fr/Sa vormittags) zu kaufen. Ausgefallene Kräuter im Topf sind ein schönes Mitbringsel für Hobbyköche.

Für auf der Haut

Sparfüchse freuen sich über das Sparprogramm bei Doppelripp und Feinstrumpfhose. Renommierte Unterwäsche-Marken wie Schiesser (Radolfzell) und Wolford (Bregenz) sind am See daheim. In den fabriknahen Outlets wartet das eine oder andere Schnäppchen. Und vielleicht gibt’s ja jemand daheim, der sich über einen solchen Bodensee-Schlüpfer freut.

Mit Kindern unterwegs

Viele Radlerstrecken am See sind für Kinder gut zu bewältigen, weil sie sicher sind und nur sanfte Auf- und Abstiege haben. Auch kombinierte Touren, bei denen man das Rad ein Stück mit dem Schiff transportiert, sind für Kinder wie für Eltern ein Erlebnis. Überhaupt bietet der Bodensee viele Attraktionen, die Erwachsene und Kinder begeistern. Ein ideales Familienziel – allerdings ist das Preisniveau oft hoch. Viele Sehenswürdigkeiten haben inzwischen Familientarife, und fast jeder Urlaubsort organisiert während der Hauptsaison Kinderprogramme. Auch die größeren Museen haben sich auf Kinder eingestellt. In den Städten gibt es Führungen speziell für Kinder. Näheres bei den Touristinformationen.