Eriskircher Ried

Tausende der sonst seltenen Sibirischen Schwertlilien färben die Wiesen des Eriskircher Rieds von Mitte Mai bis Mitte Juni blauviolett, das Ausmaß der Blütenpracht ist europaweit einmalig. Das Naturschutzgebiet mit seinen Auwäldern und Streuwiesen zwischen den Mündungen von Schussen und Rotach ist das größte am Nordufer des Sees. Von zwei Plattformen am Seeufer können die Besucher Wasservögel beobachten. Lehrpfade führen durch das Ried.

Anreise