Berner Oberland - Bern

Berner Oberland - Bern Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Eine Drahtseilbahn führt von der denkmalgeschützten Talstation auf den 1306 m hohen Kulm. Oder man erreicht den Fachwerkbau mit Gartenwirtschaft und fantastischem Ausblick in zweieinhalb Stunden zu…
Die Burgruine ist vom Bahnhof aus gemütlich in einer halben Stunde zu erreichen. Aussichtsturm und Infotafeln. Hier können Sie in idyllischer Lage herrlich picknicken.
Themen sind die Entsumpfung des Talbodens, der Grimselpass, das Eisenwerk sowie traditionelle Wohnkultur und Trachten.
Stufen führen 5 m unter die Barockkirche St. Michael von 1684. Auf Knopfdruck offenbaren sich die Ruinen des Vorgängerbaus im Scheinwerferlicht. Das Gemäuer geht ins 10. Jh. zurück und wurde spä…
Ohne sich auf die Lauer zu legen, können Sie hier 150 einheimische Vogelarten und Säugetiere (Stopfpräparate), sowie eine Insektensammlung in aller Ruhe studieren. Jedes Jahr eine neue Ausstellung.
Wer schwindelfrei und trittsicher ist, wird von der im Mai 2008 neu eröffneten Alpbachschlucht begeistert sein. Die Schlucht ist von der Talstation Meiringen-Hasliberg in Richtung Schrändli-Reuti (…
Eine 102 m lange und 70 m hohe Hängeseilbrücke führt neuerdings über das Naturspektakel Trift – ein Gletscher, der in den letzten Jahren stark geschmolzen ist. Am Ende der Gletscherzunge hat…
Der Hausberg erhebt sich hinter dem Dorf auf 1907 m. Die nostalgische Standseilbahn fährt seit 1912 direkt unter dem ebenso alten Bergrestaurant ein. Juni bis Sept. werden hier Folkloremusikvorfü…
Von einem Berggipfel zum anderen laufen, und das (fast) durch die Luft – kaum zu glauben? Aber wahr: Der Peak Walk ist eine 107 m lange und nur 80 cm breite Hängebrücke für Nervenstarke –…
Die Paßstraße zwischen Gletsch und Innertkirchen erreicht 2165 m Höhe bei einer maximalen Steigung von 9 %. Unterhalb der Paßhöhe liegen der 100 m tiefe Grimselsee u. Hotel Grimselblick.
Der Tempel der Glaubensgruppe der Mormonen wurde zu Beginn des 20.Jh. errichtet. Die Stätte ist nicht zu besichtigen, Infos zur Bedeutung des Bauwerkes gibt es im Besucherzentrum.
Die ab 1726 erbaute Kirche gilt als schönste Barockkirche der Schweiz. Der rechteckige Raum wird von 14 Säulen getragen. Die feinen Stuckarbeiten an der Decke stammen von J.A. Feuchtmayer.
Das im Stil der burgund. Spätgotik 1406-17 erbaute Rathaus ist Sitz des Großen Rates und des Stadtrates. Es wurde 1939-42 restauriert und gilt als weltliches Gegenstück zum Münster.
Der Paß der Schweizer Alpen verbindet die Städte Brienz und Luzern. Die Paßhöhe liegt bei 1007 m, die maximale Steigung der Straße beträgt 8 %. Der Brüningpaß ist im Winter unbefahrbar.
Brunnen, errichtet 1709/91 anstelle zweier Vorgängeranlagen von 1544 und 1780. Die ausgeprägte Eckstellung und der architekton. Aufbau sprechen für das Raumgefühl des Berner Spätbarock.
Denkmal, errichtet 1886 nach Entwürfen von R.J.G. Hirsbrunner, im Andenken an eine Schlacht 1798 im Kampf gegen die einfallenden Franzosen, die das Land bis 1815 besetzt hielten.
Ehem. St.-Michaelskirche, errichtet ab dem 10./11.Jh. (Schiff), im 12./13.Jh. wurden der Turm und die Westwand vollendet. Der Chor folgte 1306. Neue Fenster wurden um 1500 ausgebrochen.
Schloß, errichtet 1683-88 vermutl. von S. Jenner für den Begründer der Berner Post, Beat Fischer. Erweiterung ca. 1710 um einen Anbau. 1725-30 teilweise Neuausstattung im Innern.