Weltkugelbrunnen

Joachim Schmettau schuf 1983 mit dem Brunnen auf dem Breitscheidplatz einen Kunsttupfer im Windschatten von Gedächtniskirche und Europacenter. Wegen seiner Wuchtigkeit tauften ihn die Berliner "Wasserklops". Dabei ist die durch Bögen aufgebrochene Granitkugel keineswegs plump, sondern brilliert durch ein Zusammenspiel von Wasserströmen, Figuren und Kaskaden.

Anreise