Haus der Kulturen der Welt

Die 1957 zur Internationalen Bauaustellung erbaute ehemalige Kongresshalle erregte wegen ihrer gewagt ausschwingenden Dachkonstruktion Aufsehen und handelte sich bei den Berlinern den Beinamen "schwangere Auster" ein. Mit Kulturfestivals und ähnlichem hat sie sich internationale Anerkennung erworben.
Gastronomie
Restaurant
Live-Programm
Diverse

Anreise