Berlin Mitte Sehenswürdigkeiten

Behindertengerecht:
Mehr
Weniger
gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Zu Beginn des 18. Jh.s lebten nur 700 Katholiken in Berlin. Kaum 30 Jahre später waren es aber schon rund 10.000. Deshalb wurde 1747 der Grundstein für eine neue Kirche gelegt, die dem Pantheon in…
In der Nähe des Roten Rathauses steht der Neptunbrunnen: Als wolle er sich mehr Überblick verschaffen, balanciert der Meeresgott mit seinem Dreizack auf einer großen Muschel. Unter ihm lagern vier…
Die aus dem 13. Jh. stammende Kirche wurde nach dem großen Stadtbrand im Jahre 1380 wieder aufgebaut und 1405 eingeweiht. Sehenswert sind die Wandmalerei "Totentanz" von 1485 und die Marmorkanzel von…
Der Deutsche Dom wird heute nicht mehr als Kirche genutzt. Er beherbergt eine Ausstellung zur deutschen Demokratiegeschichte.
Im Krieg stark beschädigt, wurde der Dom 1983 wiederaufgebaut. Er war 1701-05 für die damals rund 8000 Hugenotten in der Stadt erbaut worden. Eine Ausstellung im Dom informiert über das Leben…
Schon in den 1920er-Jahren war die Friedrichstraße dem Amüsement verpflichtet. Theater, Varietés und Bars begleiteten ihren 3,5 km langen Weg von Nord nach Süd durch den Bezirk Mitte. Vor der…
Schon von weitem leuchtet der rote Backstein des 1861-70 errichteten Gebäudes über den Alexanderplatz, das seit der Wiedervereinigung wieder das Rathaus von ganz Berlin ist. Auf Höhe der ersten…
Berühmt wegen der verwinkelten Architektur mit mehreren Hinter- und Seitenhöfen sind die 1905-07 erbauten Hackeschen Höfe. Hier haben sich Restaurants, ein Kino, Galerien, ein Varieté und…
Bei ihrer Einweihung 1866 war sie mit 3200 Sitzplätzen die größte Synagoge der Welt, heute dient das Gebäude nur noch als Gedenkstätte, Ausstellungs- und Andachtsort. Wer die…
Mit dem 1824-30 errichteten Gotteshaus schuf Schinkel ein Hauptwerk der deutschen Neugotik. Im Inneren waren bis 2012 Skulpturen des frühen 19. Jahrhunderts u.a. der klassizistischen Bildhauerei von…
Neben dem ehemaligen Bundespräsidenten Johannes Rau haben auch viele Größen aus Kunst und Kultur hier ihre letzte Ruhe gefunden. Innerhalb des Friedhofs befinden sich auch noch die Reste des Franz…
Seit 1805 nach Zar Alexander I. benannt, wurde der Platz einst als Exerzier- bzw. Marktplatz genutzt. Heute tummeln sich auf der weitläufigen Fläche und um das denkmalgeschützte Berolinahaus (1929…
Seit drei Jahren gibt es das Museum, das dem Berliner Urgestein gewidmet ist. Es wurde im Nikolaiviertel eingerichtet, also genau dort, wo Zille auch seine Stammkneipe hatte. Wechselausstellungen…
Letzte Arbeitsstätte und Wohnung des großen B.B., die Helene Weigel bis zu ihrem Tod noch bewohnte. Heute wissenschaftlich genutzt als Bertolt-Brecht-und-Helene-Weigel-Archiv und Brecht-Gedenkstä…
Die Nationalgalerie ist nach der Grundsanierung eines der schönsten Museumsgebäude mit wertvollen Gemälden und Skulpturen des 19. Jhs. Anhand der Werke erfährt man viel über die einstige Bebauung…
Das markante Backsteingebäude am Spreeufer ist das Stammhaus des Stadtmuseums Berlin. Das Museum beherbergt eine vielfältige kulturhistorische Sammlung, die die ganze Bandbreite der Berliner Bü…
Rückschau auf den DDR-Alltag: fehlende Lebensmittel, peinliche Jeans, FKK-Urlaub, die Schreibmaschine Modell "Erika" und die Musik von Karat oder City, die man sich über Kopfhörer ins Gedächtnis…
Der ganze Stolz der Berliner ist das Bode-Museum mit der Skulpturensammlung, dem Museum für Byzantinische Kunst (mit Bildwerken vom frühen Mittelalter bis zum ausgehenden 18. Jh.) sowie dem Mü…