Berlin Mitte Alle

Akzeptiert Kreditkarten:
Mehr
Weniger
Ambiente:
Ausstattung:
Behindertengerecht:
Mehr
Weniger
gastronomy:
Mehr
Weniger
hotelamenities:
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
Kinotag:
Mehr
Weniger
Klassifizierung:
Mehr
Weniger
Küchenstil:
Live-Programm:
Mehr
Weniger
location:
maxprice:
minprice:
Parkmöglichkeiten:
Mehr
Weniger
Preiskategorie:
Mehr
Weniger
roomfacilities:
Mehr
Weniger
Typ:
Zielgruppe:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Der Kaffee kostet einen Euro, ebenso der selbstgebackene Kuchen. Ausrangierte Sessel und Sofas nehmen junge wie sparsame Zeitgenossen dabei gerne in Kauf. Abends gibt es jeweils ein Tagesgericht,…
Das Konzept für verwöhnte Weltreisende und Einheimische, die es nicht lassen wollen, selbst beim Essen zu surfen. Sushi gibt es in den üblichen Variationen, die sieben Terminals bieten genügend…
Ein gemütliches Eckcafé erwartet den Gast mit Sitzen auf Fensterbänken, einem riesigen Holztisch und ein paar Stühlen. Um den Tisch schart sich die Frühstücks- und Mittagskundschaft, um Caffè…
Nichtraucher bleiben in den Räumlichkeiten der Jüdischen Gemeinde unter sich. Bei koscheren Speisen und Getränken treffen sich nicht nur Gemeindemitglieder, sondern auch Studenten und Touristen. Im…
Literaturcafé, dessen Betreiber Autoren mit einer Agentur vertreten. Dementsprechend gibt es nicht nur gängige Kaffeearten und Kleinigkeiten wie Salate und Tagessuppen, sondern auch Lesungen (tgl.…
Das älteste Kaffeehaus am Hackeschen Markt ist gemütlich eingerichtet mit Omas Sofas und altem Esstischmobiliar. An den Wänden hängen unzählige Fotos von Filmen und Gästen. Der Cappuccino ist…
Vor dem Eingang der "Kunstwerke" im Hinterhof erholen sich Ausstellungsbesucher bei einem Cappuccino im gläsernen Innenbereich oder auf der idyllischen Terrasse. Großer Andrang am Wochenende.
Kleines, aber feines Lokal mit familiärer Atmosphäre und Gelegenheit zur Weinprobe. Der Gast sucht fünf Weine aus, dazu gibt es eine tolle Käseplatte mit Baguette für 14 Euro.
Seit drei Jahren gibt es das Museum, das dem Berliner Urgestein gewidmet ist. Es wurde im Nikolaiviertel eingerichtet, also genau dort, wo Zille auch seine Stammkneipe hatte. Wechselausstellungen…
Letzte Arbeitsstätte und Wohnung des großen B.B., die Helene Weigel bis zu ihrem Tod noch bewohnte. Heute wissenschaftlich genutzt als Bertolt-Brecht-und-Helene-Weigel-Archiv und Brecht-Gedenkstä…
Die Nationalgalerie ist nach der Grundsanierung eines der schönsten Museumsgebäude mit wertvollen Gemälden und Skulpturen des 19. Jhs. Anhand der Werke erfährt man viel über die einstige Bebauung…
Das markante Backsteingebäude am Spreeufer ist das Stammhaus des Stadtmuseums Berlin. Das Museum beherbergt eine vielfältige kulturhistorische Sammlung, die die ganze Bandbreite der Berliner Bü…
Rückschau auf den DDR-Alltag: fehlende Lebensmittel, peinliche Jeans, FKK-Urlaub, die Schreibmaschine Modell "Erika" und die Musik von Karat oder City, die man sich über Kopfhörer ins Gedächtnis…
Der ganze Stolz der Berliner ist das Bode-Museum mit der Skulpturensammlung, dem Museum für Byzantinische Kunst (mit Bildwerken vom frühen Mittelalter bis zum ausgehenden 18. Jh.) sowie dem Mü…
Den Kern der Dauerausstellung, die 2006 im Zeughaus wiedereröffnet wurde, bilden sogenannte Epochenräume. Darin "wandern" Besucher von den Anfängen der deutschen Geschichte bis in die Gegenwart. In…
Im Alten Museum werden Kunst und Skulpturen der Griechen und Römer gezeigt. Steinskulpturen wie etwa die weltberühmte "Nofretete" sowie Figuren aus Ton und Bronze, Friese, Vasen, Goldschmuck und…
Eigens für den Pergamonaltar, den der Ingenieur Carl Humann im 19. Jh. in der Türkei ausfindig gemacht hatte und 20 Jahre lang rekonstruieren ließ, wurde das Gebäude 1910-30 erbaut. Der 113 m…
Spannend ist allein schon der Ort: die sehr schön restaurierten Hackeschen Höfe mit ihren Jugendstilfassaden und dem alten Tanzsaal mit der Varietébühne. Witzig, wenn auch nicht immer ganz perfekt…