Architektonische Highlights Bari

Basilica San Nicola

0 0 5 0 0 (0)
HIGHLIGHT
Adresse
Largo Abate Elia 13
Bari, Italien
Route planen
Nach: Basilica San Nicola, Bari

Informationen zu Basilica San Nicola
Am Heiligen Nikolaus von Myra kommt man in Bari nicht vorbei. Im Herzen der Altstadt und nur einen Steinwurf vom Meer entfernt birgt der zur Basilika umgebaute einstige Regierungspalast des Herzogs Roger Bursa die Gebeine des heiligen Mannes, welche die Einwohner Baris 1087 n. Chr. aus der Türkei entführt haben. Jedes Jahr im Mai gedenkt man dieser denkwürdigen "Heimführung" mit drei Festtagen vom siebten bis zum achten Mai. Dabei werden die Hauptstraßen für historische Umzüge und die Seepromenade als Festmeile für den Autoverkehr gesperrt. Dazu kommt, dass die Schulen an diesen Tagen geschlossen bleiben und viele Arbeitende Urlaub nehmen. Dadurch versetzt man Bari nicht nur in Feierlaune, sondern in einen regelrecht Ausnahmezustand. Neben den Umzügen gibt es auch Ausstellungen, Straßenkunst und ein großes Feuerwerk. In den ungeraden Jahren zeigt die Jagdfliegerstaffel ""Frecce Tricolore"" des italienischen Militärs eine spektakuläre Flugshow über dem Hafen. Und was wäre ein richtiger Heiliger ohne seine Wunder! Jeden Nikolaustag wird ein Fläschchen in das Grab hinabgelassen und die Flüssigkeit, welche sich im Laufe des Jahres dort gesammelt hat, abgeschöpft. Gläubige schwören auf die heilkräftige Wirkung der ""Myrrhe"" genannten Flüssigkeit, die den Gebeinen des Heiligen entströmen soll und auch an den Feiertagen käuflich erworben werden kann.

Der Umbau des herzoglichen Palastes zur Basilika wurde nie richtig vollendet. Ein wenig klobig scheint sie zu sein und irgendwie fehlen ihr die Türme. Doch das macht dieses Bauwerk in der langen Reihe von apulischen Kathedralen und Kirchen auch einzigartig. Im Inneren ist besonders die Krypta interessant. Ihre Decke ruht auf 26 unterschiedlichsten Säulen. Hier, vor dem Grab des Heiligen Nikolaus, wird die russisch orthodoxe Messe zelebriert. Darüber, in den weiträumigen, nüchternen Schiffen mit hohen Säulen, Bögen und Emporen jedoch feiern die Anhänger des katholischen Glaubens ihre Messe. Besonders beachtenswert ist die schön geschnitzte und vergoldete Holzdecke, welche man trotz des Rückbaus der barocken Elemente der Basilika während der letzten Restaurierung belassen hat. Hier lohnt es sich gerade an warmen Tagen, im kühlen Inneren des Gotteshauses Platz zu nehmen und den Blick nach oben zu richten.

Nach oben