Casa Batlló

Das von Antoni Gaudí zwischen 1904 und 1906 umgestaltete Gebäude ist Teil der Mançana de la Discòrdia. Auch für dieses phantastische Baukunstwerk, das 2005 von der Unesco zum Welterbe erklärt wurde, hat sich Gaudí von der Natur inspirieren lassen: Die sanft gewellte Fassade ist überzogen mit glitzernden Mosaiksteinchen. Die bizarren Balkons und Erker wirken wie Knochen oder Masken, Steinsäulen wie Elefantenfüße. Die Dachkonstruktion erinnert an ein Riesenreptil - eine Anspielung auf die Allegorie vom Drachentöter Sant Jordi, dem Schutzpatron der Stadt.
Besondere Merkmale
UNESCO Weltkulturerbe

Anreise