Barcelona - La Ribera & Parc de La Ciutadella
Barcelona - La Ribera & Parc de La Ciutadella

Barcelona - La Ribera & Parc de La Ciutadella Alle

Akzeptiert Kreditkarten:
Mehr
Weniger
Ambiente:
Mehr
Weniger
Ausstattung:
Mehr
Weniger
Einrichtung:
Mehr
Weniger
hotelamenities:
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
Klassifizierung:
Mehr
Weniger
Küchenstil:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
Mehr
Weniger
Live-Programm:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
maxprice:
minprice:
Musikrichtung:
Mehr
Weniger
Parkmöglichkeiten:
Mehr
Weniger
Preiskategorie:
Mehr
Weniger
roomfacilities:
Mehr
Weniger
Typ:
Mehr
Weniger
Zielgruppe:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Meterlanger Tresen mit appetitlichen baskischen Tapas. Auch der Wein ist einfach, aber gut.
Traditionelle xampanyería: in der rustikalen Champagnerbar bekommst du cavas, Weine und leckere Tapas. Oft rappelvoll.
Gut zu wissen, dass es auch noch im Touri-Hotspot Born Restaurants gibt, in denen gourmetgerecht und gewissenhaft gekocht wird.
Kleine, intime und originell ausstaffierte Bar im Herzen des Ribera-Viertels. Beliebte Terrasse.
Kunsthandwerkliches aus Stoff, Broschen oder Schlüsselanhänger bekommst du in dem originellen Werkstattladen.
Am Haupteingang des Parc de la Ciutadella steht ein märchenhaft-burgartiger Bau mit Goldzinnen: das ehemalige Ausstellungsrestaurant Castells dels Tres Dragons, ein Entwurf des Architekten Lluís Dom…
Der Wintergarten "L'Hivernacle" ist eine luftige Konstruktion aus Kristall und Gusseisen, er befindet sich direkt neben dem "Castell dels Tres Dragons".
Das Umbracle ist eine Art tropisches Gewächshaus im Stil des 19. Jhs.
Es ist eine der schönsten Markthallen der Stadt (aus dem 19. Jh.). Um die Halle herum liegen hübsche Szenecafés und In-Bars.
In der winzigen Carrer Esquirol gibt es viele hübsche Läden.
Die Stadt fördert junge Gestalter, die sich in den mittelalterlichen Gemäuern niederlassen - was die vielen hübschen Läden in der Straße Banys Vells erklärt.
Die skurrile (abgeschlossene) Passage, die Carrer Mosques, ist die schmalste Straße der Stadt.
Auf dem Passeig del Born fanden im Mittelalter Reiterspiele und Feste statt, an Wochentagen bauten hier die Hanfschuhmacher ihre Werkbänke auf. Einige sehr schöne Fassaden sind erhalten und…
Das Denkmal Fossar de les Moreres erinnert an die hier begrabenen Opfer des katalanisch-kastilischen Kriegs, der 1714 mit der Niederlage der Katalanen endete.
Die schön restaurierte Plaça de les Olles hat den Charme vergangener Jahrhunderte bewahrt.
Die historische Markthalle steht auf den Ruinen der 1714 von den Spaniern zerstörten Stadt. Für nationalbewusste Katalanen ist der Ort ihr "Ground Zero", daher auch die über 17 m hohe katalanische…
Der Laden im Trendviertel El Born führt ungewöhnliche, handgemachte Kreationen von einheimischen Designern – von Jacken und Kleidern bis zu Halsketten aus farbigen Elektrokabeln.
Ein geglücktes asturianisch-katalanisches Joint-Venture: Sie zeichnet verantwortlich für die hohen, lichten, Ziegelstein gemauerten Wände und das Innendesign, er schwingt in der Küche das Zepter.