Bamberg

Bamberg (77000Ew.) hat gleich mehrere Spitznamen: „fränkisches Rom“ wegen der sieben Hügel, „fränkisches Prag“ wegen der Stadtpaläste und „fränkisches Venedig“ wegen der innerstädtischen Flussidylle. Eigentlich sind die Vergleiche unnötig, denn Bamberg ist mit seiner Altstadt, dem Rathaus, das über der Regnitz zu schweben scheint, und dem Domberg mit der viertürmigen, 1000 Jahre alten Kathedrale einzigartig. 2000 historische Häuser der Stadt stehen unter Denkmalschutz, die Altstadt zählt zum Unesco-Weltkulturerbe. In den verwinkelten Gässchen an der Regnitz, wo sich Weinstuben, Restaurants, Bier- und Studentenkneipen aneinanderschmiegen, feiern die Bamberger und ihre Gäste immer im August die berühmte Sandkerwa: Die Kirchweih der Elisabethenkirche ist für den Bamberger das, was für den Münchner das Oktoberfest ist, allerdings mit maßvollen Bierpreisen.

Anreise