Kernavė

Hier residierten König Mindaugas und Großherzog Traidenis. Fünf imposante Burghügel sind übrig geblieben von Litauens ältester bekannter Hauptstadt – noch vor Trakai. Heute ist Kernavė, 40km nordwestlich von Vilnius, landesweit berühmt als archäologisches Reservat. Über Ausgrabungen und die Erforschung von 3000 Jahren Siedlungsgeschichte informiert ein Museum. Die Burghügel des „litauischen Troja“ zu besteigen ist ein Erlebnis, doch noch mehr Spaß macht es, hier das Sonnenwendfest am 24.Juni, eins der schönsten Litauens, mit zu feiern. Auch während der „Tage der lebendigen Archäologie“ Anfang Juli ist viel los auf Kernavic: mit steinzeitlichem Handwerk, Bogenschützenwettstreit und altlitauischer Bewirtung.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

http://www.litauen-info.de
19172 Kernavė Litauen

Anreise