Kėdainiai

Litauens Gurkenhauptstadt! Das grüne Krummgemüse wird hier seit Jahrhunderten angebaut und verarbeitet, es gibt sogar Gurkenschnaps und ein Gurkenfest im Juli. Das beschauliche Städtchen (50 km nördlich) in der geografischen Mitte Litauens war in seiner Geschichte für noch etwas bekannt: dafür, religiös besonders tolerant zu sein. Bis heute erinnern daran zwei Synagogen, ein Minarett, sieben Kirchen. Eine ist etwas Besonderes: St. Joseph, eine barocke Stabkirche. Übernachten: Grėjaus namas.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

Kėdainiai Litauen

Anreise