Baiersbronn Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Inmitten des Nordschwarzwalds liegt Freudenstadt, die Hauptstadt im Schwarzwald. Die 23.500 Einwohner große Stadt verbindet in einzigartiger Weise Natur- mit Stadterlebnis. Mit über 200 Geschäften…
Retro-Tankstelle im Stil der 60er Jahre mit Shop, Showroom für Veranstaltungen und Ausstellungen und Bistro mit leckeren regionalen Speisen. Bereit für die 60er Jahre? Lassen Sie sich zurü…
Sasbachwalden: Bezauberndes Blumen- und Weindorf im Schwarzwald Im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord inmitten herrlicher Reblandschaft liegt die Ferienregion Sasbachwalden, welche sich von 172 bis 1.…
Oberharmersbach – das Vesperdorf Idyllisch eingebettet zwischen Hügeln, Blumenwiesen, Obstbäumen und Schwarzwaldtannen liegt das Vesperdorf Oberharmersbach. Nach oben erstreckt sich einer der hö…
Stadt, Land, Fluss…Nagold bietet eine reizvolle Abwechslung Städtisches Flair vor historischer Kulisse umrahmt von abwechslungsreicher Natur, so präsentiert sich Nagold. Prächtige Fachwerkhä…
Gengenbach: einfach schön! Eines der schönsten „Städtle“ Deutschlands, so die Reiseführer. Wer die Altstadt Gengenbachs betritt, glaubt sich schlagartig in ein Freilichtmuseum oder eine…
Seit 2014 hat Baden-Württemberg seinen ersten Nationalpark. Auf etwa 10.000 ha (was etwa zwei Dritteln der Fläche von Baden-Baden entspricht) erstreckt er sich zwischen Schwarzwaldhochstraße und…
Seit 2014 hat Baden-Württemberg seinen ersten Nationalpark. Auf 10 000 ha (was etwa zwei Dritteln der Fläche von Baden-Baden entspricht) erstreckt er sich zwischen Schwarzwaldhochstraße und…
An der Ostseite des Schliffkopfmassivs befindet sich dieser Eiszeitsee, der eine gute Alternative zum häufig überlaufenen Mummelsee ist.
Einen herrlichen (und stillen!) Blick über die Hügel des Nordschwarzwalds bietet diese, nördlich des Besucherzentrums auf dem Kniebis gelegene Holzkonstruktion.
Mit dem Wanderkoch Friedrich Klumpp geht es schlemmend über das Land, dabei erfährt man allerlei Wissenswertes über essbare Waldflora.
Uriger Lehrpfad, der über Treppen, Stege und Leitern durch ein verwüstetes Waldstück führt, das nach dem Orkan Lothar 1999 nicht mehr aufgeräumt wurde.
Trümmerfeld als Trimm-Dich-Pfad: Auf den Höhen über Baden-Baden schlängelt sich dieser 1 km lange Weg durch ein Gebiet, in dem die Sturmschäden des Orkans „Lothar“ ganz bewusst sich selbst ü…
Das Baiersbronner Glas sorgte früher unter anderem in Form von Champagnerflaschen für das Prickeln im Leben der Besserverdiener. Bis 1909 wurde hier das zerbrechliche Exportgut hergestellt, die…
Einst sollen in dem 1790 erbauten Bauernhof Wunderheiler gelebt haben. Für die Renovierung erhielt der Hotelier Hermann Bareiss den Denkmalschutzpreis des Landes. Jeden Donnerstag wird um 18.30 Uhr…
Mit Blick über die Stadt schlenderst du durch den Freiluft-Skulpturenpark oder flanierst auf dem Rosenweg an Rosenbeeten vorbei. Auf dem Berg ragt der 25 m hohe Friedrichsturm von 1899 empor, der…
Ein Sessellift trägt Wanderer zu diesem Gipfel hinauf.
Klein und liebevoll eingerichtet, erinnert dieses Museum an den schwäbischen Dichter Wilhelm Hauff, dessen Märchen "Das kalte Herz" genau hier in Baiersbronn spielt.
Im ältesten Kurort des Murgtals wurde im Jahre 1082 das namensgebende Kloster Reichenbach gegründet. Heute kann man in dem hübschen Ort nur noch die einstige Klosterkirche besichtigen. Der kleine…