Bad Schwalbach

Bad Schwalbach

Der größte Schatz des Orts kommt aus der Erde: kaltes, mit Kohlensäure versetztes Wasser, reich an Eisen, Magnesium und Kalzium. Quellen prägten die Entwicklung des Orts Langenschwalbach zur Kurstadt (11 000 Ew.). Mit der Entdeckung des Weinbrunnens und dessen Heilwirkungen begann 1569 der Aufstieg des Taunusstädtchens. Langenschwalbach wurde zu Bad Schwalbach und avancierte zum Modebad für gekrönte und ungekrönte Häupter. 1905 erfolgte, ganz in der Nähe des Kurparks, die Eröffnung des Moorbadehauses. Eine eigens auf einem anderthalb Kilometer langen Schienenweg errichtete Moorbahn transportierte den gesundheitsfördernden Moorschlamm aus den Moorgruben in die Stadtmitte. Erst 1991 wurde sie eingestellt und der Transport auf Lastwagen übertragen Dank der Aktivitäten des bald darauf gegründeten Bad Schwalbacher Kurbahnvereins ziehen die roten Waggons aber an Sonn- und Feiertagen zur Freude der Passagiere wieder ihre Runde. Als Moorheilbad bietet die Kurstadt noch heute diverse Behandlungen und Kuren und das Wasser der Kohlensäure-Mineralquellen kommt auch als Trinkkur wie im Stahlbadehaus zum Einsatz. Bad Schwalbach, so viel steht fest, verlässt man nicht nur gesünder, sondern auch schöner.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

+49 6124 500200
http://www.bad-schwalbach.de
tourist-info@bad-schwalbach.de
65307 Bad Schwalbach Deutschland

Anreise