Assuan Sehenswürdigkeiten

lengthOfStay:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
unesco:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Für die Besichtigung dieses grandiosen Tempels sollte man mindestens einen Tag einplanen. Die Reise dorthin dauert allein, je nach Verkehrsmittel, mehrere Stunden. Täglich morgens gegen 4 Uhr verlä…
Im Süden der Insel sind die Reste der 5000 Jahre alten Siedlung Yebu und antike Tempelruinen zu sehen. Die Villa von Sir William Willcocks, dem Planer des ersten Assuan-Staudamms, beherbergt das…
Der Horus-Tempel in Edfu, 60 km südlich von Luxor, gilt als der besterhaltene des Landes: Erst 1860 wurde er freigelegt. Horus, der Gott in Falkengestalt und Sohn des Osiris, bewacht als…
Das Areal wird vom Isis-Tempel beherrscht, der sich ursprünglich auf einer Insel befand, die in den Fluten eines Assuan-Staudamm-Zwischenbeckens unterging und auf der Agilkia-Insel originalgetreu…
Das schönste Museum des Landes wurde u.a. mit UNESCO-Mitteln erbaut, 1998 eröffnet und widmet sich der Geschichte und der Kunst des im Nasser-Stausee versunkenen Nubien.
Der Isis-Tempel, der sich ursprünglich auf einer Insel befand, die in den Fluten eines Assuan-Staudamm-Zwischenbeckens unterging, wurde 1979 zersägt und im Rahmen einer internationalen…
Im Süden der Insel sind die Reste der 5000 Jahre alten Siedlung Yebu und antike Tempelruinen zu sehen. Die Villa von Sir William Willcocks, dem Planer des ersten Assuan-Staudamms, beherbergt das…
Die Tempelanlage 170 km südlich von Luxor ist zwei Gottheiten gewidmet: dem Krokodilgott Sobek (südlicher Teil) und dem falkenköpfigen Horus (nördlicher Teil). Kom Ombo gehört, wie Esna und Edfu…
Er wurde von den Römern erbaut.
Das Hadrianstor wurde von den Römern errichtet. Eine wirklich empfehlenswerte Sound-&-Light-Show findet abends statt, an bestimmten Tagen auch in Deutsch.
Der erste Staudamm von Assuan war zur Zeit seiner Fertigstellung 1902 die größte Talsperre der Welt. Im Gegensatz zum Hochdamm, auf Arabisch Sadd Al-'Ali, ließ er den fruchtbaren Schlamm passieren…
Der Isis-Tempel, der sich ursprünglich auf einer Insel befand, die in den Fluten eines Assuan-Staudamm-Zwischenbeckens unterging wurde 1979 zersägt und im Rahmen einer internationalen Rettungsaktion…
Die Herkunft des Unvollendeten Obelisk von Assuan ist bis heute nicht eindeutig geklärt. Eine Möglichkeit wäre, dass er aus der Zeit von Königin Hatschepsut stammt, also der Zeit von 1479 bis 1458…
Der Nassersee ist ein Stausee, der durch den Assuan Staudamm im Norden des Sees aufgestaut wird. Der See gehört noch heute zu den größten Stauseen der Erde. Er dient zur besseren Überbrückung von…
Die um 200 v. Chr. unter dem meroitischen König Arqamani errichtete Kapelle wurde später durch die ägyptischen Könige Ptolemaios IV. und Ptolemaios VIII erweitert. Die römischen Kaiser Augustus…
Das "Tal der Löwen" war bereits seit dem Mittleren Reich (2137 bis 1781 v. Chr.) besiedelt und aufgrund seiner unmittelbaren Lage am Nil und an einer Karawanenroute von strategischer Bedeutung.…
Der Tempel, der während des Neues Reiches unter Thutmosis III. errichtet wurde diente in christlicher Zeit als Kirche. Im Inneren lassen sich noch Wandmalereien bestaunen. Das Gebäude wurde 1964/65…
Der Tempel von Derr wurde im 13. Jahrhundert v. Chr. vollständig in den Fels der Nubischen Wüste gehauen. Mit einer Länge von 37 Metern zählt er zu den größeren Hemispeos Ägyptens.