Argentinien - Patagonien und Feuerland

Argentinien - Patagonien und Feuerland Alle

Akzeptiert Kreditkarten:
Mehr
Weniger
Ambiente:
Mehr
Weniger
Behindertengerecht:
Mehr
Weniger
hotelamenities:
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
Klassifizierung:
Mehr
Weniger
Küchenstil:
Mehr
Weniger
Live-Programm:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
maxprice:
minprice:
Parkmöglichkeiten:
Mehr
Weniger
roomfacilities:
Mehr
Weniger
Typ:
Mehr
Weniger
Zielgruppe:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Den riesigen, bis vor wenigen Jahren noch im Wachstum begriffenen Kontinentalgletscher, den imposanten Glaciar Perito Moreno (30 km lang, am See 4 km breit und bis zu 70 m hoch über dem Wasserspiegel…
Die quirlige Hafenstadt Puerto Madryn an der rauen patagonischen Küste ist das Tor zur Halbinsel Valdés (415 Pesos) und ihrer faszinierenden Tierwelt. Über den 35 km langen Landstreifen Istmo…
Wer mehr Zeit hat, sollte sich die große Rundfahrt (Circuito Grande) und vor allem die Fahrt über die „Straße der sieben Seen“ nicht entgehen lassen. Sie führt über die legendäre RN 40 von…
Kap Hoorn ist ein Name, der bei Seeleuten Respekt erzeugt. Wer im Segelschiff die gefährliche Meeresroute westwärts gegen den ewigen Wind schaffte, gehörte dem exklusiven Klub der Kap-Hoorners an.…
Wanderungen im Schatten der imposanten Türme des Fitz-Roy-Massivs beginnen im kleinen Ort El Chaltén (1700 Ew.) 220 km nördlich von Calafate. Das Basiscamp des Cerro Torre kann man von hier in…
Im Dinosauriertal in der Provinz Neuquén, einer der reichsten paläontologischen Fundstellen der Welt, geht es durch versteinerte Wälder, an den Fußstapfen der prähistorischen Tiere vorbei und…
Die nordpatagonischen Seen kann man von Aluminé (Provinz Neuquén) aus gut anfahren. Am Ufer des Sees Pulmari, 36 km von Aluminé, liegt das exklusive Piedra Pintada Resort, wo Sie rund 180…
Comodoro Rivadavia (175 000 Ew.) im Süden der Provinz Chubut an der Atlantikküste ist der Ausgangspunkt für Exkursionen in die Welt der versteinerten patagonischen Wälder. Der Bosque Petrificado…
Didaktisch hervorragend gemachte Ausstellung nicht nur für Dinosaurierfreunde – hier können Sie die letzten 300 Mio. Jahre der patagonischen Erdgeschichte in übersichtlichen Szenen mit…
El Bolsón, in den 1970er-Jahren die Aussteigerkommune Patagoniens, hat sich die entspannte Hippieatmosphäre bewahrt.
Den riesigen, bis vor wenigen Jahren noch im Wachstum begriffenen Kontinentalgletscher, den imposanten Glaciar Perito Moreno (30 km lang, am See 4 km breit und bis zu 70 m hoch über dem Wasserspiegel…
Auf einer Fläche von 630 km² bietet Feuerlands Nationalpark neben Bergketten, ausgedehnten Hochmooren, Flüssen, tiefen Tälern und dichten Südbuchenwäldern auch felsige Meeresküste. Er ist…
110 km südlich von Trelew zieht sich diese Landzunge 3,5 km weit in den Atlantik hinein und bietet auf flachen Sandstränden ideale Brutbedingungen für Magellanpinguine. Hier befindet sich die gr…
Ein Besuch in Bariloche (108 000 Ew.) führt Reisende in die „Argentinische Schweiz“. 770 m über dem Meer, ist die Stadt von Seen und Bergen umgeben. Der See Nahuel Huapi mit einer Oberfläche…
Die beliebteste Rundfahrt durch Argentiniens ersten, schon 1922 gegründeten Nationalpark führt von Bariloche über den sogenannten Circuito Chico westlich am Ufer des Sees entlang. Es geht durch…
Die nordpatagonische Seenlandschaft zieht sich nördlich von San Martín de los Andes weiter gen Westen. In Junín de los Andes biegst du ab zu den Seen Huechulafquen, Paimún und Epulafquen im…
Die Hafenstadt (115 000 Ew.) an der rauen patagonischen Atlantikküste ist das Tor zur Halbinsel Valdés.
Hier gibt es ordentlich gepflegte Rosenhecken, Straßen, die „Bryn Gwyn“ heißen, und das Wahrzeichen ist eine überdimensionale Teekanne: willkommen in Gaimán, einem kleinen Fleckchen Wales in…