© Anna Biancoloto, shutterstock

Seite teilen

Bari & Co.: Die beliebtesten Urlaubsorte in Apulien

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Apulien
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -

Während man im Sommer die Vormittage an Apuliens Traumstränden verbringt, laden weiß getünchte, schattenspende Häuser sowie kleine Restaurants und Boutiquen die Urlauber zum nachmittäglichen Verweilen in den Städten ein. Bei einem Spaziergang durch die verwinkelten Gassen geben diese immer wieder den Blick über graugrüne Olivenhaine auf das nahe gelegene Meer frei. Dabei atmet jeder größere Ort in Apulien Geschichte und bietet seinen Besuchern den Blick zurück – oft bis in die Römerzeit, manchmal sogar bis in die Anfänge der Besiedlungsgeschichte der Halbinsel.

Im Sommer steppt auch im kleinsten Ort dank der unzähligen Badegäste der Bär, während sie von Oktober bis Mai in Winterschlaf fallen. Daher lohnt sich die Nebensaison vor allem für Erholungssuchende, Spaziergänger und Fahrradtouristen.

Polignano a Mare

© trabantos, shutterstock
KarteBild

Otranto

© leoks, shutterstock
KarteBild

San Giovanni Rotondo

© LianeM, shutterstock
KarteBild

Lecce

© Stefano_Valeri, shutterstock
KarteBild

Monte Sant'Angelo

© Francesco Bonino, shutterstock
KarteBild

Alberona

© Mi.Ti., shutterstock
KarteBild

Cisternino

© trabantos, shutterstock
KarteBild

Canosa di Puglia

© Paolo Bona, shutterstock
KarteBild

Bari

© Sopotnicki, shutterstock
KarteBild

Bovino

© Luca Lorenzelli, shutterstock
KarteBild

Monopoli

© Mi.Ti., shutterstock
KarteBild

Lesina

© Francesca Sciarra, shutterstock
KarteBild

Gallipoli

© Marco Rubino, shutterstock
KarteBild

Weitere Highlights Apulien

Nach oben