Anuradhapura Sehenswürdigkeiten

Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Unter einem solchen Feigenbaum (ficus religiosa) wurde Gautama Siddharta im nordindischen Bodhgaya zum Erleuchteten, also zum Buddha. Seither gilt dieser Baum als heilig. Er wird in ganz Südostasien…
Wewas - So werden die künstlichen Seen genannt, die seit der Antike die Trockenzone im Zentrum der Insel bewässern. Drei große Wewas leuchten aus dem Ruinenfeld von Anuradhapura, darunter der ä…
Der gewaltige Tempelkomplex aus dem 1. Jh. v. Chr. war damals Zentrum des Mahayanabuddhismus, einer Reformrichtung. Im Mittelpunkt steht eine große Dagoba, die noch weitgehend überwachsen ist. Zum…
Der Felsentempel liegt in der Nähe der königlichen Lustgärten, dicht beim See Tissawewa und dem Resthouse. Die Ursprünge liegen im 3. Jh. v. Chr. Wichtige Sehenswürdigkeiten: die Reliefs im…
Einst war sie mit 115 m die höchste Dagoba im Land. Lange Zeit überwuchert und nun umfassend restauriert, misst sie noch beeindruckende 71 m. Der Kuppelbau aus dem 3. Jh. war Zentrum eines der drei…
Diese eindrucksvolle, weiße Dagoba, auch Maha Thupa (Große Stupa) genannt, wurde in der Zeit des Volkshelden König Dutthagamani im 2. Jh. v. Chr. erbaut, aber erst nach seinem Tod vollendet. Ihre…
Die älteste Dagoba der Insel wurde von König Devanampiya Tissa in Auftrag gegeben, der sich als erster zum Buddhismus bekehren ließ. Das jetzige Erscheinungsbild der Kuppel, unter der ein Splitter…
Dieser offene Komplex grenzt nördlich an die Thuparama-Dagoba. Die noch sichtbaren Mauern umschlossen einst den Königspalast, den Zahntempel und ein Almosenhaus. Davon ist nur ein 8 m langer,…
Auf der Spitze des heiligen Bergs erinnert eine Dagoba an die Begegnung des Königs Devanampiya Tissa mit dem indischen Mönch Mahinda. Dieser Verwandte und Gesandte des großen Kaisers Ashoka aus…
Viele Jahre wegen des Bürgerkriegs gesperrt, bietet sich Sri Lankas größter Nationalpark wegen seiner Flora und Fauna zu einem interessanten Abstecher an. Das 1317 km2 große Schutzgebiet erstreckt…
Dschungelfeeling, antike Ruinen, die abgeschiedene Lage – das naturgeschützte Ritigala ist ein verwunschener Ort inmitten des Kulturdreiecks. Mit 766 m überragt der Berg die weite Ebene und darf…
Funde aus dem heiligen Bezirk, auf zwei Stockwerken und im Freigelände ausgestellt.
Die Figur des segnenden Buddhas wurde zwischen dem 5. und dem 8. Jh. – über den genauen Zeitpunkt streiten die Gelehrten – aus dem Felsen gemeißelt, an dem sie lehnt. Sie ist mit 12 m die größ…