Antibes Alle

Akzeptiert Kreditkarten:
Mehr
Weniger
Ambiente:
Mehr
Weniger
Ausstattung:
Behindertengerecht:
Mehr
Weniger
gastronomy:
Mehr
Weniger
hotelamenities:
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
Klassifizierung:
Mehr
Weniger
Küchenstil:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
maxprice:
minprice:
Musikrichtung:
Mehr
Weniger
Parkmöglichkeiten:
Mehr
Weniger
Preiskategorie:
Mehr
Weniger
roomfacilities:
Mehr
Weniger
Typ:
Zielgruppe:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Mit über 2000 Liegeplätzen ist der Port Vauban größter Yachthafen Europas. Benannt nach dem Festungsbaumeister Sébastien le Prestre de Vauban nimmt der Hafen Schiffe von über 50 m Länge auf.…
Luxusvillen stehen hier neben unscheinbaren Ferienhäuschen. Sehenswert ist der Leuchtturm, dessen Aussichtsplattform ein einzigartiges Panorama bietet. Mitten auf der Insel versteckt sich der Jardin…
Wo die Wellen an die felsige Küste klatschen, erhebt sich die Stadtmauer von Antibes, in deren Schutz die Altstadt gewachsen ist - mit ihren schattigen Gassen, schmalen, mit Blumentöpfen geschmü…
Eine Attraktion ist dieser überdachte Marktplatz auf dem Cours Massena.
Meer, so weit das Auge reicht: Ein Spaziergang auf dem "Schmugglerpfad" rund um das Cap d'Antibes ist ein Naturschauspiel. Start des ca. zweistündigen Rundgangs ist die Plage Garoupe am Cap d'Antibes…
Französisch-asiatische Fusionsküche ist die Spezialität des Küchenchefs, der asiatische Rezepte mit lokalen Zutaten kreuzt. Das Ergebnis: ungewöhnliche Gerichte mit Überraschungseffekt.
Ein kurzweiliger Abstecher während eines Altstadtbummels! Das Museum zeigt Werke des französischen Zeichners Raymond Peynet (1908-99). Berühmt sind seine "Amoureux" ("Verliebte"), Darstellungen der…
Lust auf Yoga am Strand? Im Sommer wird die Yogaklasse (auf Englisch) nach draußen verlegt - Durchreisende sind herzlich willkommen!
Bierbankatmosphäre gehört nicht in die französische Restaurantkultur. Anders chez Lulu - lange Tische, Mobiliar und Geschirr bunt gemischt im Trödelmarktstil, Brot schneidet man sich ab, und die…
Das ist mal eine runde Sache: Ein Ausflug zum Cap d’Antibes, ein Spaziergang auf dem Schmugglerpfad und dann die Belohnung: ein Lunch im Le Rocher. So simpel wie gut. Kein Schnickschnack, sondern so…
Die Kapelle ist über den Pilgerweg "Chemin du Calvaire" zu erreichen. Hier kann man u.a. Votivtafeln von Seeleuten bestaunen.
Der Leuchtturm bietet einen einzigartigen Blick auf die Halbinsel und das Meer. Das Cap ist durch Luxusvillen mit prächtigen Gärten geprägt, die von kleinen Ferienhäusern ergänzt werden. Um das…
Mitten auf der Halbinsel versteckt sich der Garten, in dem Gustave Thuret 1857 die ersten Palmen und Eukalyptusbäume an der Côte d'Azur anpflanzte. Heute ist der "Jardin Thuret" ein französisches…
Der Pilgerweg führt zur Chapelle de la Garoupe mit ihren Votivtafeln von Seeleuten.
Die kleine Straße mit den blumengeschmückten Häuschen führt durch den Safranier, den Freistaat in der Stadt, der seit 1966 seinen eigenen Bürgermeister hat.
Nur wenige Meter vom Hafen entfernt, auf dem Place du Révèly, steht die Kathedrale als Zeuge der Vergangenheit.
Nur ein paar Schritte vom Hafen entfernt, an der Place du Révèly, befindet sich diese Kapelle als Zeuge der Vergangenheit.
Die Pforte war über Jahrhunderte hinweg der einzige Zugang zum Hafen.

Shoppen & Stöbern

In den Gassen der Altstadt liegt der Duft von Oliven, Kräutern, Orangen und Zitronen. Der Marché Provençal (Juni–Sept. tgl., Okt.–Mai Di–So 6–13 Uhr | Cours Masséna) ist ein Paradies für Gourmets und diejenigen, die einfach nur die Gerüche des Südens genießen wollen. Schön ist der Bummel durch die Rue James- Close mit ihren kleinen Läden und Galerien. Außerhalb der Altstadt liegen die Einkaufsstraßen rund um die Place Général de Gaulle#.

Sport & Spaß

Verlockend ist beim Anblick des Meeres eine Spritztour über die Wellen: Ab 90 Euro für den halben Tag verleiht Antibes Bateaux Services (Tel. 06 15 75 44 36 | antibes-bateaux.com) Motorboote. Start ab Port Vauban; auch ohne Bootsführerschein!

Aktiver bist du auf dem Meer per Kajak unterwegs. Entlang am Cap d’Antibes, dazwischen ein Badestopp, macht dieser Ausflug jede Menge Spaß. Verleih: kayak-cap-d-antibes.fr (Tel. 07 69 91 57 01) | capkayak.fr (Tel. 06 62 28 09 54).

Ein großer Spaß für Kinder ist dieser spritzige Parcours aus Rutschen, Wasserkanonen, Tunneln und Wasserinseln: das Aquasplash (Mitte Juni– Anfang Sept. tgl. 10–19 Uhr | Eintritt 29 Euro, Kinder 23 Euro (Ermäßigung bei Ticketkauf im Internet) | 306, Av. Mozart | mit dem Ticket „TER+Marineland“ ist die Bahnfahrt kostenlos | Zug bis Bahnhof Biot (200 m Fußweg).

Ausgehen & Feiern

In Partystimmung? In Antibes überhaupt kein Problem. Los geht’s im „Pub-Dreieck“ um die Straßen Boulevard d‘Aguillon und Rue Aubernon. Auf dem Boulevard d’Aguillon, der sich an der Stadtmauer hinter dem Port Vauban entlangzieht, reiht sich eine Bar an die andere. Bei gutem Wetter eine tolle Stimmung, wenn sich der Boulevard in eine einzige Freiluftbar verwandelt!

Das Theater Anthéa (anthea-antibes.fr) bietet Theater, Opern, Tanz und Ballett – ein breites Programm für Kulturinteressierte.

Die größte Diskothek der Côte d’Azur ist das La Siesta (2000, Route du bord de mer | Tel. 04 93 33 31 31 | joa.fr) an der Küstenstraße zwischen Antibes und Villeneuve-Loubet – Restaurant, Kasino und Diskolounge in einem.

Die Partymeile von Antibes ist der Stadtteil Juan-les-Pins. Das ist zwar einmal quer über das Cap, dafür gibt es aber jede Menge Bars und Clubs.