Andalusien - Der Westen

Andalusien - Der Westen Essen & Trinken

Akzeptiert Kreditkarten:
Mehr
Weniger
Ambiente:
Mehr
Weniger
Behindertengerecht:
Mehr
Weniger
Einrichtung:
Mehr
Weniger
Küchenstil:
Live-Programm:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
Musikrichtung:
Mehr
Weniger
Parkmöglichkeiten:
Mehr
Weniger
Preiskategorie:
Mehr
Weniger
Zielgruppe:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Javier Padura hat bei zwei der größten Köche Spaniens gearbeitet: bei Martín Berasátegui und Ferran Adrià.
Eine der besten Tapabars weit und breit.
Hier gibt es traditionelle Küche und sehr gute Tapas in gemütlichem Ambiente.
In dem kühl und sehr minimalistischmodern eingerichteten Restaurant stehen die Tische – ausnahmsweise einmal – angenehm weit auseinander.
Kleine, feine Gourmetrestaurants wie das Az-Zait sind eine Rarität in Sevilla. Das Interieur ist ein wenig kitschig. Ausgezeichnete andalusische Küche zu angemessenen Preisen.
Vorn hängt der Himmel voller Schinken, seitlich die Treppchen rauf gibt es ein paar Tische und hinten eine riesige, vierstufige Treppe ganz aus Kacheln, auf der gesessen, gegessen und getrunken und…
Im Stil eines Jazzcafés in New Orleans gehalten, gibt es hier schon zum Nachmittagskaffee gute Musik – und Kuchen.
Eine der wenigen Tavernen mit gelegentlichem Flamencoprogramm, das nicht nur den Touristen gefällt, weshalb es oft brechend voll ist. Hier hat man es aber auch an Abenden ohne Vorführung sehr nett.
Mehr als 100 Jahre altes Café am Eingang zur Calle Sierpes. Ideal zum Sehen und Gesehenwerden.
Hier gibt es eine moderne Küche und - selten in Andalusien - leckere Salate. Das Restaurant befindet sich an der oft belebten Uferstraße des Guadalquivir.
Das kleine, aber feine Restaurant liegt im Barrio Santa Cruz. Es ist zeitgemäß und stimmungsvoll mit marokkanischen und asiatischen Details eingerichtet. Die Küche ist kreativ-mediterran und sehr…
Populäres Mesón in Triana. Hier essen Sie wie die Einheimischen: einfach, aber immer mit besten und vor allem frischen Zutaten.
Auf der Empore stehen ein paar bemalte Stühle und Tische, unten klemmen sich die Gäste in jeden freien Winkel. Spezialität des Hauses sind puntas de solomillo, Schweinefiletspitzen auf Toast, aber…
Nicht ganz so teure Alternative zum Albahaca, vom gleichen Besitzer. Ein blumengeschmückter Patio rund um einen plätschernden Brunnen, Kerzenlicht fürs Diner und kühler Schatten zum (günstigeren…
Spanische Weine aller Anbaugebiete und eine große Auswahl Sherrys zu vernünftigen Preisen.
Frische, gesunde Küche in freundlichem Ambiente - nachmittags tetería (Teestube), abends Kneipenatmosphäre.
Der 1908 gegründete Weinkeller ist heute ein labyrinthisches Restaurant rund um mehrere Innenhöfe. Exquisite Cordobeser Küche.
Die Antiquitäten sind es, die dem Restaurant in Mezquita-Nähe seine besondere Atmosphäre geben. Heiß geliebt sind die Steaks von Rindern aus dem Pedroches-Tal.