© www.hollandfoto.net, shutterstock

Seite teilen

Stadttour: Das junge Amsterdam

Die Stadttour startet im Szeneviertel De Pijp mit einem Besuch auf dem Albert Cuyp Markt (1). Hier kann man viel über das normale Leben der Amsterdamer erfahren und das eine oder andere Schnäppchen machen.

Zum Frühstücken geht es zu dem besonderen Café Trust Amsterdam (2), das sich in der Marktstraße befindet. Auf dem Menü stehen hier Pancakes, frisch gepresste Säfte und Brot – zum Beispiel mit Ei oder gegrillter Aubergine belegt. Das Besondere im Trust aber ist das Pay-As-You-Feel-Konzept. Es gibt also keine fixen Preise, sondern jeder Gast soll so bezahlen, wie er möchte. 

Anschließend bietet sich ein Spaziergang durch das Viertel an – inklusive Stopp im Sarphatipark (3) und einer Kaffeepause in einem der umliegenden Cafés.

Nun verlassen wir das Viertel De Pijp und machen uns auf in Richtung Stadt, zur Heineken Experience (4). Wer Lust auf die Erkundung der Geschichte von Heineken hat und ein Bier trinken möchte, der sollte die Ausstellung in der Brauerei besuchen.

Weiter geht es Richtung Amstel. Angekommen am Fluss, passieren wir das Königliche Theater (5), das Hermitage Amsterdam (7) und die Magere Brug (6), die, sobald es dunkel wird, herrlich romantisch leuchtet.

Ziel ist das Kunstmuseum Het Rembrandthuis (8). Hier hat Rembrandt einst gelebt und es wird neben seinen Werken auch eine Nachstellung seiner Wohnsituation dort gezeigt.

Ausklingen lassen kann man den Abend mit einem letzten Spaziergang durch das bekannte Amsterdamer Rotlichtviertel De Wallen (9). Wem es etwas besinnlicher lieber ist, dem sei ein Kinoabend im Filmpalast Tuschinski (10) empfohlen.

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Amsterdam
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben