© EQRoy, shutterstock

Seite teilen

Stadtteile Amsterdam: Jordaan

Das einstiege Arbeiterviertel Jordaan gilt als Mekka der kleinen Läden, Cafés und Restaurants. Es liegt nur einige Gehminuten vom Amsterdamer Hauptbahnhof entfernt und bietet sich somit auch bei einer sehr kurzen Reise für einen kleinen Bummel an. Als erwähnenswert gelten hier vor allem die Neun Straßen (De 9 Straatjes), in deren Gebiet sich enorm viele Ateliers, Boutiquen und vielfältige gastronomische Angebote befinden.

Die Herkunft des Stadtteilnamens ist übrigens nicht geklärt, es gibt aber zwei Theorien: Zum einen wird er dem gleichnamigen Fluss im Nahen Osten zugeordnet. Zum anderen wird seine Herkunft dem französischen Wort für Garten – Jardin – zugeschrieben, denn in dem Stadtteil gibt es so einige Straßennamen, die Begriffe aus der Botanik aufgreifen.

 

Must-Sees in Amsterdam-Jordaan: Sehenswürdigkeiten

  • Hausbootmuseum
  • Tulpenmuseum

Rundgang durch Amsterdam-Jordaan

Ein Rundgang durch das ehemalige Arbeiterviertel Jordaan bietet sich gerade dann an, wenn man Lust hat, ein wenig zu bummeln. Beginnen kann man die Tour in der Haarlemmerstraat. In einem netten Café, wie dem Two For Joy Coffee Roasters, kann man gut frühstücken und einen Kaffee trinken, bevor auf der Haarlemmerstraat Galerien, kleine Shops und spannende Supermarktkonzepte (zum Beispiel STACH Food, ein hipper Delikatessenladen, und Marqt, frische Nahrungsmittel in attraktiver Industrieatmosphäre) abgeklappert werden. Anschließend geht es weiter Richtung Süden zu den Neun Straßen, in denen man weiter bummeln kann.

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Amsterdam
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben