Amsterdam Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Ein besonderes Museum ist das Tonarchiv für historische Musikinstrumente. Stolz ist man auf das "Aelion Pipe Organ" der amerikanischen Firma Aelion. Es werden Konzerte für Kinder gegeben, und jeder…
Dies ist die dritte Auslandsfiliale des berühmten russischen Kunstmuseums nach London und Las Vegas. Sie befindet sich in einem ehemaligen Altenwohnheim aus dem 17. Jh. an der Amstel. Gezeigt werden…
Das prachtvolle Grachtenhaus gibt einen Eindruck davon, wie ein Patrizier im Amsterdam des 17. oder 18. Jhs. lebte. 1671 im Auftrag eines reichen Kaufmanns gebaut, gehörte das Haus zeitweise auch dem…
Obwohl De Appel meist als Galerie bezeichnet wird, ist es doch eigentlich eher ein Ausstellungsraum für zeitgenössische Kunst. Alles ist erlaubt, von raumfüllenden Installationen über Medienkunst…
Das Schifffahrtsmuseum im einstigen Marinearsenal aus dem 17. Jh. besitzt eine große Sammlung mit Schiffsmodellen, alten Navigationsgeräten, Waffen, Karten und Gemälden, die die glanzvolle…
Wer Trubel sucht, ist hier richtig: Straßenbahnen klingeln, Touristen tummeln sich in den Kneipen, Neonreklamen blinken, Gaukler bieten Kunststücke dar. Der Leidseplein liegt im Herzen der Stadt.…
Wie eine Trutzburg thront der Backsteinbau am Damrak, sein hoher Turm ist schon von Weitem zu sehen. Die Börse wurde 1897-1903 nach Plänen des Architekten Hendrik Petrus Berlage gebaut und gilt dank…
Mitten im Rotlichtviertel liegt dieses kleine Museum, das man von außen leicht übersieht. In den unteren Stockwerken scheint es ein ganz normales Kaufmannshaus aus dem 17. Jh. zu sein. Treppauf und…
Hier kann man kolossale Gemälde von Mitgliedern der Amsterdamer Schützengilde aus dem 17. Jh. besichtigen.
Keinesfalls sollte man das Sint Andrieshofje verpassen. 1614 gegründet, ist es das älteste hofje Amsterdams nach dem Begijnhof. Wie die meisten ist es an der langen Reihe von Hausnummern an der…
Keiner kann sie sehen – trotzdem trägt jeder Mensch viele Billionen Mikroben auf und in sich. Wie einzelne Sorten aussehen, erfährt man in diesem Museum für Kleinstlebewesen dank vielen mit…
Das Amsterdamer Stadtarchiv sitzt in einem riesigen Bankgebäude aus den 1920er-Jahren. Durch die kleine Eingangstür gelangt man in eine erstaunlich große, lichtdurchflutete Passage mit Buchladen…
1621 wurde die Westindische Compagnie (WIC) gegründet, die Kontore in der Karibik sowie in Brasilien hatte. Die Compagnie mehrte den Reichtum Amsterdams auch dadurch, dass sie die Silberflotten der…
Schönste Kirche (1870-80) des Architekten Petrus Cuypers, benannt nach dem Dichter Joost van den Vondel (1587-1679). Heute Bildungszentrum und Mittelpunkt des auf die Kirche hin ausgerichteten…
An der dem hl. Antonius von Padua geweihten Kirche wurde zwischen 1783 und 1841 gebaut. In den 1980er-Jahren war das katholische Gotteshaus Zufluchtsort für Obdachlose und Drogenkranke. 1991 wurde es…
Früher dienten die Magazine als Umschlagplätze für zollpflichtige Waren. Das Dock-Entrepôt, umgeben von schiffbaren Wasserstraßen, wurde im Rahmen eines Stadterneuerungsprogramms in Sozial- und…
Zwischen Leidsestraat und Vijzelstraat erstreckt sich der "goldene Bogen" der Herengracht. Die Häuser an diesem Grachtabschnitt sind deutlich größer und prunkvoller als die meisten anderen…
Wer von der Sint Antoniesbreestraat aus durch das Tor mit den morbiden Totenkopfskulpturen tritt, findet sich auf dem Hof der Zuiderkerk wieder. Die Kirche wurde von 1603 bis 1611 gebaut und war das…